11.06.08 22:00 Uhr
 487
 

Google-Gründer Brin bald Weltraumtourist

Google-Gründer Sergey Brin wird wohl im Jahr 2011 als Weltraumtourist im russischen Sojus-Raumschiff die Erde verlassen. Dies geht aus einem Bericht der Online-Ausgabe der "New York Times" hervor.

"Ich glaube fest an die Erforschung und die kommerzielle Entwicklung der Weltraumgrenzen, und ich freue mich auf die Möglichkeit, ins All zu fliegen", erklärte der 34-Jährige, der selbst mit Investitionen von mehreren Millionen Dollar für die Ermöglichung einer solchen Reise gesorgt hatte.

Das Geld ging an das Unternehmen Space Adventures, das solche All-Ausflüge plant und durchführt. So sind auch noch in diesem Jahr sowie kommendem April Allreisen vorgesehen.


WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Google, Grund, Weltraum, Gründer, Weltraumtourist
Quelle: satundkabel.magnus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Dortmund: Mann überfällt Polizist in Zivil
München: Polizei muss kaputt gemachten Joint erstatten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2008 23:38 Uhr von DirkKa
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Dann kann er ja gleich noch ein paar aktuelle Bilder für Google- Earth fotografieren ;))
Kommentar ansehen
11.06.2008 23:41 Uhr von DirkKa
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Also ganz ehrlich... wenn ich die Kohle hätte würde ich mir diesen aussergewöhnlichen Luxus wohl auch einmal gönnen.

Und @KING2008 : Soviel ich weiss haben die beiden GOOGLE- Gründer schon sehr viel Geld gespendet, ähnlich wie Bill Gates auch.
Kommentar ansehen
12.06.2008 13:36 Uhr von s8R
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denk verhältnissmäßig is bei dem Preis der Energiepreis/Aufwand/der Teil der Energiekosten ziemlich gering.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?