11.06.08 21:40 Uhr
 11.262
 

USA: iPhone-Nutzer sauer auf Apple

Nach der Vorstellung des iPhone-Nachfolgers in San Francisco sind viele Apple-Kunden alles andere als erfreut über den neuen Spross aus dem Hause Apple. Grund hierfür sind nicht etwa technische Versäumnisse des neuen Ablegers, sondern der zu niedrig angesetzte Preis.

199 Dollar muss man für das iPhone 3G ausgeben, zusätzlich zum Vertragabschluss mit AT&T. Beim Vorgänger waren bei Markteinführung 400 Dollar fällig, auch hier mit Bindung an den US-Mobilfunkriesen. Viele iPhone-Nutzer der ersten Generation fühlen sich betrogen.

So werden sogar Stimmen laut, die Apple vorwerfen, ihre treusten Fans systematisch ausgebeutet zu haben. Das neue iPhone ist im Vergleich zur ersten Variante mit GPS sowie UMTS ausgestattet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Apple, iPhone, Nutzer
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2008 21:54 Uhr von bpd_oliver
 
+58 | -6
 
ANZEIGEN
Was: kann Apple dafür, wenn die Leute unbedingt deren Produkte kaufen wollen, egal wie hoch der Preis ist?
Kommentar ansehen
11.06.2008 21:57 Uhr von partybear
 
+43 | -1
 
ANZEIGEN
Tut mir Leid: aber das war sowas von abzusehen.
Die erste Generation würde ich als "Testlauf" beschreiben, um das Marktpotential zu checken.
Jetzt wird es breitbandiger angeboten um die Verkaufszahlen richtig in die Höhe zu treiben.
Das erste iPhone war neu, Kult, Luxus.
Jeder der sich dessen nicht bewusst war ist in meinen Augen einfach nur strunzdumm und sollte sich jetzt nicht wundern, dass der Preis gesunken ist.
Schließlich wird fast alles billiger (außer Energie und Milch ;))
Kommentar ansehen
11.06.2008 21:58 Uhr von MannisstderBlond
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Wer zuerst kommt, zahlt zuerst.....
>>Stimmen laut, die Apple vorwerfen, ihre treusten Fans systematisch ausgebeutet zu haben<<
Zitat eines Applejüngers:
"Es war schon immer teurer einen besonderen Geschmack zu haben"

mfg
MidB
Kommentar ansehen
11.06.2008 22:42 Uhr von 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR
 
+21 | -23
 
ANZEIGEN
Apple ist wenigstens Fair im Preis: Ich habe mir vor ein paar Jahren bei Vodafone ein VPA II (PDA mit Telefon Funktion)
Habe dafür 399.- EURO bezahlt und noch einen 2 Jahresvertrag.
Ohne den Vertrag hätte das Teil über 799.- EURO gekostet.
Das Teil war damals voll überteuert aber die Leute haben es gekauft. Niemand schimpfte!!!
Das iPhone kann viel mehr und kostete nur die Hälfte.
Jetzt kann es noch mehr und kostet noch mal weniger.
Ich finde das echt Fair von Apple.

Mein Fazit: Man kann es den Leuten einfach nicht recht machen.
Kommentar ansehen
11.06.2008 22:58 Uhr von menschenhasser
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ist das halt in der elektronikbranche, was meint ihr wie ich mich über den preis meines laptopts geärgert habe nach nur zwei wochen! aber so ist das halt, damit muß man leben. und wenn man sparen will sollte man halt 6 monate warten bevor man etwas kauft ansonsten ist halt das privileg des erstkonsumenten mit einem wesentlich höheren preis behaftet.
Kommentar ansehen
11.06.2008 23:40 Uhr von MonxXx
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
...War schon letztes Jahr klar das es dieses Jahr eine überarbeite Version gibt jetzt ist sie halt billiger geworden Alle die Rum heulen sind bestimmt die gewesen die es sich nur gekauft haben um wieder einmal mehr anzugeben die stehen dann in der ecke und zücken alle 3 min ihr iPhone nur damit es jeder mit bekommt...
Kommentar ansehen
11.06.2008 23:43 Uhr von ThomasHambrecht
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann mich des Eindrucks nicht verwehren dass viele User nur deshalb Apple-Geräte kaufen um auszudrücken, dass sie nicht zur Masse gehören.
War mit den ersten Handys nicht anders.
Das erlebe ich sooft bei Mac-Usern, dass sie sich beim kleinsten Problem an die Kollegen am PC wenden die das Problem dann unter Windows lösen - nicht ohne Beitext, wie toll doch ihr OSX ist ...!

Wenn sich jetzt jeder ein iPhone leisten kann, kann man sich ja nicht mehr vom "Fussvolk" absetzen.

Jeder Minuspunkt verrät einen getroffenen Apple-User.
Kommentar ansehen
11.06.2008 23:53 Uhr von Martin83
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
sooooo jetzt sammle ich bestimmt tausende von Minus-Punkten aber irgenwie muss ich da jetzt mal was loswerden:

Ich kann das Thema iPhone schon nicht mehr hören^^ - Ja es handelt sich um ein nagelneues Handy aber nur weil es von Apple ist wird über all berichtet und diskutiert...??

Es gibt doch auch noch andere Hersteller die tolle, vielleicht sogar besser Handy´s zum warsch. günstigeren Preis im Angebot haben... - Und ganz nebenbei: Die Stellen sich beim Verkauf und der Vermarktung nicht so an.

Apple glaubt wohl sie hätten das Überhandy schlecht hin auf den Markt gebracht...

Also ich will es nicht :-)) So das wars schon *G*
Kommentar ansehen
11.06.2008 23:56 Uhr von HuaYuanChia
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm: ist ja klar das folgende produktversionen billiger sein werden

von daher selbst schuld
Kommentar ansehen
12.06.2008 02:43 Uhr von blu2442
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Dumm gelaufen, aber zum Trost. Ich hab schon ein paar Tausend Euro in Computer investiert, für dich ich heute nicht einmal mehr 1 Euro kriegen würde ....
Kommentar ansehen
12.06.2008 06:21 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
der: gng der entwicklunf und der wirtschaft

wer als erster kauft der kauft immer am teuersten.

und da brauchen die sich net aufregen!
Kommentar ansehen
12.06.2008 08:35 Uhr von Lucky Strike
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
wer so dumm ist und auf: so dämliche marketingstragien von appel reinzufallen hat es auch nicht anders verdient übern tisch gezogen werden.

der apfel steht im allgemein für werbtechnisch hochgepuschte überteuerte sinnlose geräte
Kommentar ansehen
12.06.2008 09:23 Uhr von LanceLovepump
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
selber schuld, wer das 1. modell gekauft hat: und dafür überteuerte preise für ein technisch zurückgebliebenes (mal abgesehen vom desing und touchscreen) handy.
Kommentar ansehen
12.06.2008 12:00 Uhr von sokar1
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Darum: kauf ich kein Apple.
Man kriegt immer wo was besseres für weniger Geld.
Kommentar ansehen
12.06.2008 12:21 Uhr von x5c0d3
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Apple beutet seine Nutzer aus? Unfassbar, wie kann man nur glauben, dass die Produkte von Apple zu teuer sind? Blasphemie! <sarcasm />
Kommentar ansehen
12.06.2008 12:27 Uhr von call.medic
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Apple-Produkte halten ihren Wert: Es ist nun mal so: Apple-Produkte halten ihren Wert für Elektronikprodukte extrem gut. Wenn man heute einen Windows-PC kauft kann man ihn in 2-3 Jahren fast nur noch verschenken. Ein Mac verliert bei guter Pflege in der selben Zeit teilweise nur etwa ein Drittel an Wert, teilweise steigen Apple-Produkte sogar im Wert (z.B. die externe iSight-Kamera, die bei eBay Preise um 150 Euro erzielt). Ein gut erhaltener iMac G4 von 2002 (!) bringt heute noch 400 Euro.

Ein Apple-Produkt ist zwar teuer, aber im Wiederverkauf bringt es auch mehr. Jetzt fühlen sich einige Apple-Jünger um den Wiederverkaufswert ihrer alten Geräte betrogen weil sie darauf spekuliert haben dass das neue 3G-iPhone im Preis gleich bleiben wird und sie ihre alten Telefone gut auf Online-Portalen verscheuern können. Wenn das neue 3G aber so günstig zu haben ist sinken natürlich auch die alten Geräte im Preis.

Bis jetzt ist das aber keine einmalige Sache von Apple gewesen. Die Firma hat auch bei den 30 Zoll Cinema Displays mit 3500$ angefangen, jetzt liegen sie bei 1700$. Da kommt auch keiner und beschwert sich. Aus dem einfachen Grund: Die Cinema Displays braucht man zum produktiven arbeiten, das iPhone ist zu 80% ein Technik-Gadget.
Kommentar ansehen
12.06.2008 12:45 Uhr von 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Was das iPhone nicht kann: Das iPhone ist gerade am aufholen was Technik und Software angeht. Jetzt kommt UMTS/HSDA, GPS-A und wer will 16 GB Speicher dazu.
Was fehlt dem iPhone noch?
Software wird rasend schnell entwickelt.
In etwa einem Jahr werden wir Videotelefonie auf dem iPhone erleben (h.256 Streaming) in bester Qualität.

Ich denke man kann auf Apple nicht sauer sein. Man muss dafür Dankbar sein, wenn eine Firma wie Apple die Technologie voran treibt.
Andere Smartfone entwickler wachen jetzt erst richtig auf
Was den Preis angeht, dadurch das Apple nun noch weiter den Preis gesenkt hat, werden nun auch die Produkte anderer Hersteller billiger werden.
Auch wenn ihr kein iPhone wollt profitiert ihr von billigeren Produkten im Mobilfunk Bereich dank Apple.
Kommentar ansehen
12.06.2008 12:52 Uhr von BEEjayHerne
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Apple als Techniktreiber: das könnte auf Apple zutreffen, egal was es kostet. Finde das Apple ne menge in sachen Technik geleistet hat. Sprich die Technik vorrangetrieben hat. Z.B. kamen diverse schnittstellen von denen z.B. USB glaub sogar Firewire.

Also ob es teuer ist oder nicht, denke das es dren Entwicklungs und Produktionskosten gedeckt hat. UNd ich schlies mich am vorredner an es gab keinen einzigen der sich beim Kauf selber über den Preis beschwert hat.
Kommentar ansehen
12.06.2008 13:07 Uhr von 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@call.medic: Habe mein altes Nokia Handy damals für 49.- DM + Vertrag gekauft, wenig später kostete es nur noch 1.- DM
Jetzt hätte ich Nokia beschimpfen müssen, da mein 49.- DM Handy nichts mehr Wert war.
Die alten Handys taugen alle nur noch für den Müll auch wenn sie noch funktionieren würden.
Werterhaltung ist also kein Argument mehr.

Technologie heute entwickelt sich so rasend schnell, dass auch beim Computer (auch Mac) der Preis sehr rasch verfällt sobald was neues auf den Markt kommt.
Es sind einfach Wegwerfprodukte, die nach einiger Zeit mehrfach überholt sind und keinen Geld Wert mehr haben.
Kommentar ansehen
12.06.2008 13:45 Uhr von tobe2006
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja: is halt dumm wenn man auf jeder neuen technischen welle direkt mitschwimmen muss, davon abgesehn dennen leuten die sich das teil wirklich leisten können isses doch egal obs nun 200 oder 400€ sind.

auserdem wars doch klar das es irgendwann soweit kommen wird...

ich kann auch nicht sagen "ich hab vor nem jahr nen cpu gekauft, das ist ja gemein jetz kostet das neuere model weniger wie meiner darmlas"..

absolut lächerlich jungs
Kommentar ansehen
12.06.2008 13:47 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nä nä, das hat andere Gründe: Der Grund ist ein anderer.

Bei ZDnet gibts ein feinen Artikel dazu.

Apple ist WEIT hinter seinen Erwartungen zurück. Sie träumten von 10 mio Einheiten haben aber nicht mal 1.9 mio geschaft.

Als Hauptgrund geht man davon aus das die fehlende Techniken wie UMTS etc. und der hohe Preis daran schuld sind. Ebenfalls denkt man das es an der "Providerbindung liegt. Das heist die Chance steht mehr als gut, das das neue in DE von jeden Provider vertrieben werden darf und Apple das nur noch über sein VK Preis regelt. Experten rechnen dabei mit eine VK-Preis von 300 Euro bei einen mittelteueren Vertrag.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
12.06.2008 14:53 Uhr von blueswolf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
... welch hirnlose Meckerei! Manche Phantasten haben noch immer nicht die Gesetzmässigkeiten des Marktes kapiert!

Welch unnützes Gewäsch über "Ausbeutung" treuer Kunden ...
Nahezu jedes technische Novum hat bei Markteinführung seinen Horrorpreis gehabt!
Kommentar ansehen
12.06.2008 15:27 Uhr von glock-a-lot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
halbwertszeit der technik: das was die ver-apple-ten beklagen ist doch nur ne ganz normale sache und die nennt man "halbwertszeit der technik". die erste generation eines entsprechenden produkts kostet viel und steckt voller fehler und tücken. die nachfolgende generation eines entsprechenden technischen produkts kostet in der regel weniger und leistet mehr. habe mir seinerzeit einen der ersten DVD-recorder von philips gekauft für knackige 2´000 €. das teil hat viel gekostet und nie funktioniert. war 3 mal erfolglos in reparatur und wurde dann später von philips gegen das nachfolge-gerät ersetzt, das dann nur noch 250 € gekostet hat. und auch dieses hat nie richtig funktioniert. hab´s dann einfach akzeptiert und eine lehre daraus gezogen - kaufe nie technik von der ersten generation und schon gar keen philips
Kommentar ansehen
12.06.2008 17:17 Uhr von partybear
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@bigpapa: Es sind 6 Millionen verkaufte Geräte.
Kommentar ansehen
12.06.2008 20:53 Uhr von iluschkaa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hallo? es ist normal , dass das Produkt am Anfang teurer war...
ist doch ganz normal ^^ ...
und im endeffekt ist es doch gar nicht soviel billiger, wenn man den härteren vertrag berücksichtigt

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg, Bramfelder See: 23-Jährige von 5 Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?