11.06.08 19:16 Uhr
 333
 

Lübeck: Buch über "Barschel Affaire" bleibt verboten

Das Verwaltungsgericht Schleswig bestätigte nun das Verbot eines Buches, in welchem es um die "Barschel-Affaire" von 1987 geht.

Autor ist der Leitende Oberstaatsanwalt Heinrich Wille. Generalstaatsanwalt Erhard Rex ordnete das Erscheinungsverbot des Buches per Verfügung an. Das Verwaltungsgericht bestätigte nun die Rechtmäßigkeit der Verfügung. Wille berief sich auf seine Grundrechte.

Dem Autor wurde untersagt, mit "dienstlichem Wissen" Geld zu verdienen. Der Autor vertritt die Meinung, dass Barschel ermordet wurde. Der Generalstaatsanwalt ist jedoch nicht dieser Auffassung.


WebReporter: heinolds
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Buch, Lübeck, Barsch
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2008 19:58 Uhr von RupertBieber
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
...warum es nach über 20 Jahren immer noch nicht: veröffentlicht werden darf.. ?

..nokia1234?

die Antwort auf diese Frage dürfte doch ziemlich klar sein...

;-)
Kommentar ansehen
11.06.2008 23:04 Uhr von menschenhasser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sieht man mal wieder wie sehr die politische wahrheit den politikern angst macht. also mundtot machen und mit der lüge weiterleben.
Kommentar ansehen
11.06.2008 23:06 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn er gegen bestehendes: Recht -Verschwiegenheitspflicht- dann ist das auch nach 20 Jahren so.
Oder sagte in ehemaliger hoher Politiker, Leiter etwas nach Dienstzeitende, was er als Geheimnisträger alles über den z.B. BND weiß- Hab ich noch nicht erlebt. Nur Mutmaßungen oder bereits Bekanntes.
Kommentar ansehen
12.06.2008 00:03 Uhr von 102033
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seine Frau sagte, er war sehr stabil und kein: Selbstmörder!

Die Justiz aber verschleiert den Mord zu einem Selbstmord.

Warum nur ?? ?? ??

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?