11.06.08 15:46 Uhr
 4.768
 

USA: McDonald's fürchtet "Angriff der Killertomaten"

Die Warnung der FDA, der Food and Drug Administration, wurde bereits in der Vorwoche veröffentlicht: Bei Roma-, Fleisch- und ovalen Tomaten aus Texas und New Mexiko wurde Salmonellenbefall festgestellt - die US-Sanitätsbehörden (CDC) verzeichnete seit April 167 Infektionen.

Der Warnung wurde anfangs kaum Aufmerksamkeit geschenkt, doch mit der Bekanntgabe von McDonald's, ab sofort rohe Tomaten aus den Burgern zu verbannen, wendete sich das Blatt. Restaurants, Fast-Food-Ketten, Schulkantinen und Caterer verkündeten umgehend ähnliche Maßnahmen.

Die Warnung gilt jedoch nur für die oben erwähnten Sorten aus bestimmten Anbaugebieten. Durch Waschen und Wässerung können Salmonellen auch auf Pflanzen übertragen werden. Tomatenfarmer drängen die FDA zur Aufklärung der Infektionen - in den kommenden Tagen verrotten buchstäblich 40 Mio. Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mediareporter
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Angriff, Killer, Killertomaten
Quelle: www.rooster24.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanische Behörden ermitteln in der "Durchfall-Masche" - Betrüger identifiziert
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2008 15:58 Uhr von Fischerlucky
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
MAHLZEIT ;-))
Kommentar ansehen
11.06.2008 16:26 Uhr von Thingol
 
+15 | -10
 
ANZEIGEN
Tomaten aus Burgern verbannen: Wenn es nach der Mehrzahl der fetten Amis ginge könnte McDonald´s komplett auf all das Gemüse und das Brötchen verzichten. Hauptsache viel Fleisch und viel Fett. Wer braucht schon Gemüse!?!?!?!??

/Ironie off
Kommentar ansehen
11.06.2008 16:48 Uhr von Shockwelle
 
+7 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.06.2008 17:10 Uhr von yohoh
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
"Angriff der Killertomaten": ab Donnerstag im Kino
Kommentar ansehen
11.06.2008 17:10 Uhr von bpd_oliver
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Der: nächste Überfall auf McD: "Keine Bewegung, ich habe hier eine Tomate, und ich werde sie benutzen! *g*
Kommentar ansehen
11.06.2008 17:50 Uhr von vmaxxer
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
also: irgendwie weiss ich nicht was ihr wollt ?
Bin zwar kein McD fan, aber was die da als vorreiter anfangen ist schon gut.
Und traurig zu sehen das viele andere vorher absolut untätig waren .. auf risiko ihrer kunden
Kommentar ansehen
11.06.2008 19:30 Uhr von SellersFocus
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Mit genmanipulierten Tomaten: wäre das nicht passiert, da beissen sich die Salmonellen die Zähne aus...
Kommentar ansehen
11.06.2008 19:41 Uhr von rooster24com
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Signalgeber McDonald: spannend zu sehen, welche Auswirkungen eine interne entscheidung bei McDonald für die Gastronomie in den USA hat.
Kommentar ansehen
12.06.2008 01:16 Uhr von Der Erleuchter
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
SellersFocus: Eben nicht, gegen Salmonella wird niemals jemand etwas machen. Wer will schon Antibiotika in seinem täglichen Gemüse? Da die Salmonellen keine Gefahr für die Pflanze darstellen, müssten Antibiotika konstitutiv hergestellt werden und an die Zelloberfläche transportiert werden. Was wieder die Frage nach der Stabilität eines solchen Antibiotikums unter Sonnenbestrahlung aufwerfen würde bzw. die Anhaftung bei Beregnung.
Kommentar ansehen
12.06.2008 09:12 Uhr von mediareporter
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@derErleuchter: Richtig Lesen ! Es geht nicht um "Tomatendoping" mit Steroiden oder Antibiotika, sondern die gezielte VEränderung der Erbinformation, somit eine Veränderung der Anfälligkeit ,...
manchmal ist es hilfreich eine Sache zu kennen, bevor man sie "zerschreibt" !
Kommentar ansehen
12.06.2008 09:45 Uhr von nostrad_amus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tomato: , natürlich wäre es manchen hier lieber, das man ihnen heimlich die Tomaten trotzdem auf den Burger legt, egal ob man davon krank würde.Jedenfalls positiv jetzt Prävention zu betreiben, anstatt später massenhaft Klagen am Ar..h zu haben und finanziell mehr zu berappen.
Vergleich: An Deinem KFZ sind die Bremsen defekt, Du weißt es.Läßt Du es reparieren, kommt es mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht zu einem Unfall: Damit betreibst Du Prävention.
Läßt Du es aber nicht reparieren ist die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls sehr hoch. Passiert einer mit Personenschaden, dann kannst Du Dich warm anziehen.
Kommentar ansehen
12.06.2008 22:29 Uhr von peach_melba
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mist. ich liebe tomaten. ohne tomate ess ich keinen burger ^^ich hoffe die salmonellen werden schnell verscheucht.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?