11.06.08 16:03 Uhr
 687
 

Berlin - Die Grünen sehen Tests zur Einbürgerung als "falsches Signal"

Die Grünen haben im Abgeordnetenhaus in Berlin die bundesweit gleichen Tests zur Einbürgerung von Ausländern kritisiert und darauf verwiesen, man sende damit ein "falsches Signal", so die migrationspolitische Sprecherin der Partei, Bilkay Öney. Fundamentalisten wehre man damit nicht ab.

Deutschland als Einwanderungsland solle, Öney zufolge, die Integration nicht noch schwieriger gestalten. Von der von Öney als "islam-neurotischen Christdemokraten" bezeichnete CDU fordert sie eine Stellungnahme, warum sie zusätzlich zu einer Frage nach der Gesinnung noch einen "Wissenstest" fordere.

Entwickelt hatte den aus 310 Fragen bestehenden Fragenkatalog die Berliner Humboldt-Universität, ab dem 1. September müssen Ausländer 33 Fragen beantworten, bestanden haben sie, wenn mindestens 17 davon richtig beantwortet wurden. Der Test kann uneingeschränkt wiederholt werden und soll 25 Euro kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Test, Die Grünen, Signal, Einbürgerung
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2008 16:11 Uhr von Carry-
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: die einzigen kriterien sollten qualifikation/job bzw. vermögen und deutschkenntnisse sein. und zwar nicht nur für einbürgerung, sondern auch für dauerhaften aufenthalt. wer der gesellschaft etwas bringt darf rein, alle anderen bleiben draussen.
Kommentar ansehen
11.06.2008 16:19 Uhr von EvilMoeXXIII
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
"Deutschland als Einwanderungsland solle, Öney zufolge, die Integration nicht noch schwieriger gestalten."

Gibt es denn jetzt schon irgendwelche Hürden? Ich dachte zu uns kommt Jeder mit nem feuchten Händedruck...

Der Fragebogen ist vielleicht nicht die intelligenteste Lösung um Jemanden die Staatsbürgerschaft anzuerkennen, aber irgendwo retten wir uns dadurch wenigstens davor, dass wir nicht irgendwann eine Zweitsprache in unserem eigenen Land lernen müssen um noch erfolgreich einkaufen gehen zu können.

greetz,
Moe
Kommentar ansehen
11.06.2008 17:00 Uhr von golddagobert
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
typisch Grüne !!!!!
Kommentar ansehen
11.06.2008 17:22 Uhr von diehard84
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
selbst bei solch primitiven dingen bezüglich der einbürgerung meckern einige parteien noch rum weil es dadurch auf einmal die integration zu schwierig wird???..

ist selbst mit so einem test noch viel zu einfach..die fragen kann man sich irgendwo besorgen, lernen und das wars oder wiederholt den test 10x bis es irgendwann klappt...

es ist doch selbst durch solche tests viel zu einfach um hier reinzukommen..man schaue da nur auf andere länder was bei denen so für vorgaben sind...tz
Kommentar ansehen
11.06.2008 17:22 Uhr von Jimyp
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Der Test ist noch viel zu harmlos! Es sollten in Zukunft generell nur noch Akademiker und deren Familien eingebürgert werden, vom "normalen" 0815 Volk haben wir hier schon genug und die bringen das Land nicht weiter!
Kommentar ansehen
11.06.2008 17:42 Uhr von vmaxxer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
die grünen wieder Ja ne , is klar .. augen zu und "macht hoch das tor".
Nur das uns das mittlerweile dicht an den Bankrott bringt ist ja egal. In anderen westlichen Ländern muss man einkommen, sprache und arbeit vorweisen können um da bleiben zu dürfen... das würde ich hier auch mal für gut befinden.

Wenn ich in einem fremden Land Leben will muss ich mich dort auch zurecht finden können (damit ist nicht der beste weg zum sozialamt gemeint). Will man das nicht (sondern nur das in der klammer) sollte man hier an der falschen adresse sein.

Schließlich müssen nicht wir uns integrieren...
Kommentar ansehen
11.06.2008 18:33 Uhr von nettesMädel
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
verstehe einer die Grünen: In vielen anderen Ländern ist das mittlerweile üblich! Wieso sollte da Deutschland eine Ausnahme darstellen?

Außerdem ist es für eine absolute Selbstverständlichkeit, dass jemand, der in ein Land eingebügert werden möchte, sich auch mit diesem Land identifiziert! Wenn dieser Test Wissen über Deutschland und seine Geschichte beschäftigt, ist das genau richtig!

Aber wenn es nach denen ging, würde man die Grenze komplett öffnen und jedem, der hier leben will, als "Goodies" Geld in die Hand drücken!

*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
11.06.2008 18:43 Uhr von TheDent
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
tja: "vom "normalen" 0815 Volk haben wir hier schon genug und die bringen das Land nicht weiter!"

Das gilt allerdings auch für Shortnews.de

"Nur das uns das mittlerweile dicht an den Bankrott bringt ist ja egal. "

Achja, ohne Immigranten wäre unser Sozialsystem allerdings noch viel Bankrotter, wie entsprechende Statistiken belegen. Ich sehr für gezielte Zuwanderung, was die Grünen auch übersehen ist die Tatsache das z.B. durch Sprachtests Zwangsheiraten mit Partnern im Ausland erschwert werden.
Kommentar ansehen
11.06.2008 19:08 Uhr von DasBauM
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
hauptscahe die tests sind schwierig genug
Kommentar ansehen
11.06.2008 19:30 Uhr von LynxLynx
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Bilkay Öney. Die ist für mich eine moderne Schleuserin.
Kommentar ansehen
11.06.2008 20:14 Uhr von frdrsch
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich hab den grade mal gemacht: so einen Einbürgerungstest aus 30 Fragen und man merkt eigentlich schon dass der für Türken gemacht wurde, an Fragen wie "Wem unterliegt die Gerichtsbarkeit? 1. dem opfer 2. dem Familienoberhaupt 3. der deutschen Gerichtsbarkeit" .... oder "Dürfen Eltern die Partnerwahl des Sohnes/der Tochter beinflussen? 1. Ja, sie bestimmen 2. nein, sie können nur empfehlen" ... andere Fragen waren wirklich nur Allgemeinbildung von wegen welcher Komponist hat die Ode an die Fruede vertont? Bach Beethoevn oder mozart? naja ich habs auch 96 % geschafft und ich glaub das schafft jeder andere mit n bisschen Grips im Schädel auch ^^
Kommentar ansehen
11.06.2008 21:02 Uhr von TheDent
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Hörnchen69: Es muß Studien heissen und nicht Statistiken:

http://www.capital.de/...

Auszug: […] zahlte jeder Ausländer im Jahr 2004 durchschnittlich 7390 Euro an den Staat und erhielt öffentliche Leistungen in Höhe von 5550 Euro. ‘Das Stammtisch-Gerede, dass Ausländer auf Kosten der Bundesbürger die Sozialsysteme ausplündern, ist blanker Unsinn’

Und noch eine interessante Statistik, diesmal wirklich, aus dem Jahre 2004:

http://www.idruhr.de/...

Überschrift: "56.800 türkische Unternehmen in Deutschland beschäftigen 290.000 Menschen"
Kommentar ansehen
11.06.2008 21:05 Uhr von TheDent
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@frdrsch: Ist dein Nick ne Abkürzung für für den Arsch? Dein Kommentar ist es jedenfalls.

"so einen Einbürgerungstest aus 30 Fragen und man merkt eigentlich schon dass der für Türken gemacht wurde"

Wenn ich das schon höre.
Kommentar ansehen
11.06.2008 21:51 Uhr von TheDent
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@JudasII: Man könnte natürlich alternativ auch für Jobs sorgen und ausländischen Jugendlichen bessere Zukunftschancen einräumen, aber das is dir wahrscheinlich zu progressiv gedacht. Ansonsten hat dein Plan was für sich, allerdings würden da ne Menge Wohnungen frei im Osten,

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?