11.06.08 13:57 Uhr
 675
 

Handgeschriebenes "Potter Prequel" bringt über 31.500 Euro bei Auktion ein

Für umgerechnet über 31.500 Euro (25.000 Pfund) wurde das von Autorin Joanne K. Rowling handgeschriebene "Potter Prequel" kürzlich in London versteigert. Das 800 Worte umfassende Werk handelt von den Ereignissen vor der Geburt des Zauberschülers Harry Potter.

Der Erlös der Auktion soll der englischen Sektion der Schriftstellervereinigung "P.E.N." und einem Legastheniker-Programm zu Gute kommen. Auch andere Autoren, wie Doris Lessing, Nick Hornby oder Sebastian Faulks, beteiligten sich an der Aktion für den guten Zweck.

Schon im vergangenen Dezember versteigerte Joanne K. Rowling ein handgeschriebenes Buch. "The Tales Of Beedle The Bard" erreichte damals einen Verkaufserlös von fast zwei Millionen Pfund.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: m82arcel
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Euro, Auktion
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt
Bertelsmann-Studie: 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben in Armut
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2008 13:26 Uhr von m82arcel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Okay, es ist für den gute Zweck. Aber wie kann man dafür sooo viel Geld ausgeben? Eine "normale" Spende halte ich da für sinnvoller - da kann man zumindest halbwegs sicher sein, dass das Geld auch da ankommt, wo es gebraucht wird (je nach Organisation zumindest).
Kommentar ansehen
11.06.2008 14:05 Uhr von DarkQueen82
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schade finde ich es dabei nur, das den Potter Fans das vorenthalten wird.
Kommentar ansehen
11.06.2008 15:05 Uhr von IIgii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dumme idee: ich finde, die hätte das ganz anders machen können:
die hätte einfach sagen können, dass sie diese kleine geschichte im internet auf ihrer seite veröffentlicht, wenn sie eine spende von 1million € zusammenkriegt......... wär doch viel einfacher gewesen oder nicht?

genauso hätte die das mit dem buch "beedle the bard" machen können.....
Kommentar ansehen
22.06.2008 10:37 Uhr von yani2593
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlechte Idee: Hey,
ich finde, dass sie sichein vielleicht 20-30 Seiten langes Prequel hätte schreiben sollen, dass drucken und hje für 1 oder 2 €uro verkaufen. Wenn jeder, der die Harry Potter Bücher gelesen hat, sich ein solches Buch gekauft hätte, wäre viel mehr dabei herausgesprungen.
gruß yani2593

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?