11.06.08 12:38 Uhr
 588
 

Zwei Wochen nach tödlichem Unfall mit Fahrerflucht erfolgte Festnahme

Ein Mann wurde zwei Wochen nach einem Unfall auf der Landstraße bei Wachtberg, Nähe Bonn, festgenommen.

Ein 17-Jähriger war am 30. Mai abends auf dem Weg nach Hause. Er hatte Freunde besucht. Er lief auf der Landstraße, als er von einem Auto angefahren wurde. Er war sofort tot. Der Fahrer fuhr weiter, ohne zu prüfen, was passiert war.

Der Fahrer wurde nun von der Polizei unter Verdacht festgenommen. Näheres hat die Polizei noch nicht bekannt gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Unfall, Woche, Fahrer, Festnahme, Fahrerflucht
Quelle: www.az-web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2008 13:32 Uhr von Hardfanatic
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist hart!!! Na der kann sich auf was gefasst machen.Sowas ist ja wohl das allerletzte.
Kommentar ansehen
11.06.2008 14:10 Uhr von 102033
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
War bestimmt ein Familienvater in seinem BMW 5er: mit 1,8 Promille vom Kegelabend.

Dem sollen sie mal diese Waffe entziehen und zugunsten eines guten Zwecks versteigern!
Kommentar ansehen
11.06.2008 14:22 Uhr von fruchteis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@102033: Seit wann ist ein BMW 5er ein Lastwagen?
Kommentar ansehen
12.06.2008 00:09 Uhr von 102033
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ fruchteis: Dort oben steht "Auto".
Kommentar ansehen
12.06.2008 00:34 Uhr von fruchteis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle lesen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?