11.06.08 12:15 Uhr
 339
 

Kult-Autor Wladimir Kaminer geriet mit Journalistin in einen "Horror-Crash"

Der 40-jährige Kult-Autor Wladimir Kaminer war in einem Wagen auf dem Weg zu einer Buch-Lesung gewesen. Gelenkt wurde der PKW von einer Journalistin. Allerdings sollten sie nicht ans Ziel gelangen. Denn beide gerieten mit dem Opel auf einer Ostsee-Bundesstraße in einen tragischen Verkehrsunfall.

Passiert war der Crash in der Nähe von Scharbeutz in Schleswig-Holstein. Der Autor hatte eigentlich vorgehabt, sein Werk "Mein Leben im Schrebergarten" bei der Lesung darzubieten. Der 25-jährigen Journalistin hatte der Autor, der keine Fahrerlaubnis besitzt, während der Reise ein Interview gegeben.

Der Opel der Beiden kollidierte mit einem Lastkraftwagen, da die Journalistin diesen beim Abbiegen übersehen hatte. Der LKW knallte gegen die Fahrerseite des Opels. "Ich weiß nur noch, dass ich in das Auto gestiegen bin. Ab da fehlt alles", sagte der Autor im Interview.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autor, Horror, Crash, Journalist, Kult, Kamin
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kopenhagen: Grausam zugerichteter Frauentorso aufgetaucht
Bundesverfassungsgericht stärkt Hartz-IV-Empfänger-Rechte bei Heizkosten
Indien: Gericht untersagt islamische "Sofort-Scheidungen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2008 13:30 Uhr von pippin
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Märchenstunde mit Onkel Aguirre? Sach ma, Aguirre, hast du gestern zuviele Märchen gelesen, oder schreiben mehrere Leute als Aguirre?

Noch dazu hast du ein paar "lustige" Stilblüten untergebracht, die eigentlich jedem Deutschsprachigen Tränen in die Augen treiben sollten:

Beispiele:
"war ... gewesen"
"hatte ... vorgehabt"

Ist bei dir einigermaßen korrektes Deutsch von der Tagesform abhängig oder davon, mit welchem Fuß du zuerst aus dem Bett purzelst?

Frage an die, die weiß, wen ich meine: War das jetzt zu böse?
Kommentar ansehen
11.06.2008 13:41 Uhr von 102033
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stoff für sein nächstes Buch: würde ich mal so sagen
Kommentar ansehen
11.06.2008 13:44 Uhr von derSchmu
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Nix gegen den Fleiss Gottes...aber: "Allerdings sollten sie nicht ans Ziel gelangen." - Soll das ne Geschichte werden oder ein Bericht.

Nix jegen deine Schreibwut Aguirre...ich wuerd bei Shortnews aber dennoch mehr verdienen, als du, wenn ich fuers richtige Authorenraten nen Euro bekommen wuerde...

Und mit dem Gehalt der Storys sind wir dann auch schon auf Punkt12- Taff- Blitz- Undwiesiealleheissen-Niveau....nicht dass die alle von dir waeren die Meldungen, aber sonst war man vonr dir doch bessere Formulierungen gewohnt.
Das einzige informative (wenn auch nicht wirklich wichtige) was ich so aus dieser Geschichte herauslesen kann ist eigentlich nur, dass die Frau gefahren ist, weil der Typ keinen Lappen hatte und sie ihn waehrend der Fahrt ein Interview mit dem Typen gefuehrt hat....richtig so?!
Kommentar ansehen
11.06.2008 23:17 Uhr von TequilaFlavor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Verletzungen: Die hätten ruhig erwähnt werden können. Sind ja in der Quelle drin.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Samuel L. Jackson und "Magic" Johnson mit Flüchtlingen verwechselt
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Michael-Jackson-Anwalt verteidigt nun Bill Cosby in Missbrauchsprozess


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?