11.06.08 11:33 Uhr
 360
 

Kolumbien: Schnell weg - Mordverdächtiger floh im Rollstuhl aus dem Gericht vor der Polizei

In einem Rollstuhl floh ein behinderter Mordverdächtiger in Kolumbien. Seinen Prozess nutzte der Mann, um Reißaus zu nehmen.

Bei einer Prozess-Pause, die er eigentlich für einen Toilettengang nutzen sollte, war der Verdächtige im Rollstuhl aus dem Gericht geflohen. Vor dem Gebäude halfen ihm dann sogar Fußgänger in ein Taxi.

Die Freiheit währte nicht lange: Der Flüchtige wurde bald darauf wieder geschnappt.


WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Gericht, Kolumbien, Rollstuhl
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Donald Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?