11.06.08 11:33 Uhr
 360
 

Kolumbien: Schnell weg - Mordverdächtiger floh im Rollstuhl aus dem Gericht vor der Polizei

In einem Rollstuhl floh ein behinderter Mordverdächtiger in Kolumbien. Seinen Prozess nutzte der Mann, um Reißaus zu nehmen.

Bei einer Prozess-Pause, die er eigentlich für einen Toilettengang nutzen sollte, war der Verdächtige im Rollstuhl aus dem Gericht geflohen. Vor dem Gebäude halfen ihm dann sogar Fußgänger in ein Taxi.

Die Freiheit währte nicht lange: Der Flüchtige wurde bald darauf wieder geschnappt.


WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Gericht, Kolumbien, Rollstuhl
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Münchner Marienplatz nach CL-Spiel von Glasgow-Fans komplett zugemüllt
Grunderwerbssteuer-Reform: Union und FDP wollen einen Freibetrag beim Hauskauf
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?