11.06.08 10:40 Uhr
 10.013
 

Prinz Charles bezahlte 350 Jahre Altschuld seines Königshauses

Die mangelnde Zahlungsmoral eines seiner Altvorderen hat Prinz Charles nach 350 Jahren zumindest um den damaligen Betrag ausgeglichen. Bei einer Visite der Stadt Worcester bezahlte der potentielle Thronfolger 453,15 Pfund (572,52 Euro).

König Karl II. hatte sich bei den Tuchmachern der Gemeinde im Jahr 1651 Uniformen liefern lassen, diese aber nie bezahlt.

Bei seinem Besuch des Tuchmachermuseums beliebte seine Hoheit noch zu scherzen, dass man froh sei, nicht auch noch Zinsen für das historische Vergehen zahlen zu müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Jahr, Prinz, König, Königshaus
Quelle: www.neuepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.06.2008 09:47 Uhr von vostei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei einer Laufzeit von 350 Jahren und einem Zinsatz von ca 10 Prozent wären das dann anderen Quellen zu Folge satte 139.213.640.208.583.950,00 britische Pfünder geworden - ich hätte ihn zahlen lassen...
Kommentar ansehen
11.06.2008 10:49 Uhr von Lil Checker
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Hehe: "The Queen is not amused"

Die können sich sowas erlauben, bei uns stehen nach 2 wochen 2 Kleiderschränke vor der Tür xD
Kommentar ansehen
11.06.2008 10:49 Uhr von geeduz
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
bisch viel: 139.213.640.208.583.950

ist das nicht nen bischen viel, soviel sind die ganzen schlösser ja nicht wert^^
Kommentar ansehen
11.06.2008 11:07 Uhr von vostei
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
es ist etwas kompliziert: wenn ich es richtig verstanden habe, werden gängigerweise sechs Prozent Zinsen zu Grunde gelegt plus Verzugszinsen, die das Ganze dann zügig potenzieren....

Am Museums Stelle wäre ich allerdings doch großzügig gewesen und hätte die Summe nicht verlangt - bei Lichte besehen wäre es akzeptabel die Anzahlung in die damalige Kaufkraft umzurechen, dann müsste man das schätzungsweiße mit 80 multiplizieren und das könnte er sich wahrscheinlich aus der Portokasse leisten....

^^
Kommentar ansehen
11.06.2008 11:10 Uhr von smily79
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Sind das 139 BILLIARDEN?

Davon hätte ich gern 0,01%
Kommentar ansehen
11.06.2008 11:26 Uhr von Phyroad
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die Zahl stimmt schon: Man muss sich das mal bei 10% Zinsen vorstellen. Was dann dieses Jahr dazu gekommen wäre 13.921.364.020.858.395 (13 Billiarden... 921 Billionen... 364 Milliarden... 20 Millionen....) ^^
Kommentar ansehen
11.06.2008 12:04 Uhr von Lucky Strike
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ist die inflationsrate auch einkalkuliert´? ich meine früher konnte man doch sicher auch für ein pfund weitaus mehr kaufen als heute. daher müsste man doch wirklich noch die inflation miteinberechnen
Kommentar ansehen
11.06.2008 12:50 Uhr von highfe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Er bezahlt ? Wird das nicht eher von den Steuergeldern bezahlt oder woher kriegt die Königsfamilie ihr Geld ? - also eher die Bürger des Landes ...
Kommentar ansehen
11.06.2008 13:14 Uhr von Kausalsatz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Damit würde dann: die Leute aus dem Kaff ihre eigenen Forderungen und zugleich Schulden mit dem eigenen Geld bezahlen. Dann kanns m Charly ja auch egal sein ob sie sich jetzt 139Billiarden geben oder nur 500...

(ja ich weiß das die Steuern nicht nur von dem einen Kaff bezahlt werden...)
Kommentar ansehen
11.06.2008 16:19 Uhr von MadIQ
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@highfe: @highfe: Die Königsfamilie ist eine der reichsten Familien der Welt - zumindest die reichsten Briten.
Die haben Einkommen aus Verpachtung, Industrie, Handel, etc. Es ist allerdings auch anzunehmen, dass sie sowas wie Diäten aus den Steuergelder erhalten.
Kommentar ansehen
11.06.2008 16:21 Uhr von MadIQ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vostei: @vostei: kannst du bitte vorrechnen, wie du auf diesen Betrag kommst?
Ich habe nur einen Betrag von etwas über 190.000 Pfund errechnet
Kommentar ansehen
11.06.2008 16:26 Uhr von Hippiesimi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie nett! Warum passiert uns das nicht das Zinsen und Verzugszinsen erlassen werden?
Wie schönmalen sich die Welt doch lässt wenn man Promi oder gar Royal ist!
Kommentar ansehen
11.06.2008 17:43 Uhr von Shakotai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grinz: absolut richtig gerechnet Oberlehrer. Dabei kämen die Royals selbst bei 10 % Verzugszins noch gut weg. Das britische Schuldrecht lässt - ähnlich wie das deutsche - auch höhere Verzugszinsen zu. Allerdings müsste dazu die Forderung tituliert sein. Und ich habe gewisse Zweifel, dass sich seinerzeit auch nur ein Untertan getraut hätte, gegen den König einen Titel zu erwirken...
Kommentar ansehen
11.06.2008 22:35 Uhr von MrEisbaer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mit der summe könnte man Deutschland kaufen und es zugleich Schuldenfrei machen.

Allerdings schafft es "unsere" Regierung glatt wieder Billionen von Schulden anzuhäufen, daher würde ich dann alle entlassen.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?