10.06.08 19:46 Uhr
 482
 

Fußball-EM: Italiens Trainer unter Beschuss

Es waren 53 Minuten, die Italiens Trainer Roberto Donadoni das Leben nun schwer machen. 53 Minuten, in denen Italien drei Gegentore gegen Holland hinnehmen musste - mehr als in der gesamten WM 2006. Auf solche Rekorde reagiert die italienische Presse mit südländischem Temperament.

So forderte die Presse Lippi zurück, den Trainer, der 2006 für den WM-Titel gesorgt hatte. Ein anderes Blatt nannte Donadoni einen "Totengräber". Aber auch die Spieler äußerten sich kritisch. Andrea Pirlo beklagte, der Trainer habe zu spät Del Piero und Cassano eingewechselt.

Trainer Roberto Donadoni versuchte, auf der Pressekonferenz Gelassenheit auszustrahlen und will von so dramatischen Äußerungen nichts hören. "Holland hat uns nicht beherrscht", sagte er und legte Wert auf die italienischen Torchancen, die er gesehen habe und schaut dabei nach vorn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tomeck
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Italien, Trainer, EM
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Rückkehr zum Tennis: Boris Becker wird ehrenamtlich beim DTB arbeiten
Fußball: Wayne Rooney tritt aus englischer Nationalmannschaft zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2008 19:51 Uhr von h1pe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
herrlich! wie alle einen suchen auf den sie die schuld abwaelzen koennen. WeltmeisterTitel ist in diesen Minuten nichts mehr wert. Als Trainer wuerde ich mich nicht so zusammenreissen :o)
Kommentar ansehen
10.06.2008 20:40 Uhr von Crystel
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
lol klar suchen die einen sündenbock.

schließ können die spieler doch nichts dafür, dass sie einfach nicht spielen können...

*ironie off*
Kommentar ansehen
10.06.2008 21:06 Uhr von Crystel
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
verbesserung: soll natürlich "schließlich" heißen.
Kommentar ansehen
10.06.2008 21:41 Uhr von xjv8
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Holland: hat uns nicht beherrscht" !!!
Hat der vielleicht ein ganz anderes Spiel gesehen? Das Ergebnis spricht für sich. Sollten sie nach Hause fahren müssen, wars das für ihn.
Kommentar ansehen
10.06.2008 21:45 Uhr von Hekman
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich: hat der Trainer grossen Anteil daran, wie die Mannschaft "eingestellt" ist. Man siehts ja an Jogi Löw, ders in 3 Wochen gut gemacht hat....

Aber Ausrutscher gehören immer dazu, von daher lächerlich direkt den Rauswurf zu fordern....
Kommentar ansehen
11.06.2008 01:13 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
für die abgelieferte: leistung gegen die niederlande kann der trainer sicher am wenigsten. und diesen pirlo würde ich aus dem kader werfen. was hat der während dem laufenden turnier den trainer zu kritisieren.
Kommentar ansehen
11.06.2008 06:45 Uhr von marshaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
glaube: nach dieser europameisterschaft braucht er bestimmt einen neuen job.....sie waren wirklich schlecht

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?