10.06.08 17:40 Uhr
 116
 

Filmkongress: Immer mehr Bücher werden verfilmt

Nach Angaben der Filmstiftung NRW, ist die Tendenz zu Literaturverfilmungen steigend. Der Kölner Fimkongress kann dies durch Fakten bestätigen. Bereits 30 Prozent der "Featurefilme" beruhen auf literarischen Quellen.

Ein Buch als Drehbuchvorlage hat den Vorteil, das es bereits geprüft wurde. Hier spiegelt sich die Prüfung der Konsumenten wieder. Eine rückwirkende Verfilmung ist finanziell nicht zu unterschätzen. Erneut werden viele Exemplare nach der Verfilmung.

Filmproduktionsgesellschaften aus der USA haben bereits Verträge abgeschlossen. Hierbei haben sie sich Manuskripte vertraglich gesichert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Do-28
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Buch
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Fußballstar Lucas Digne leistete Erste Hilfe
Italien: Samuel L. Jackson und "Magic" Johnson mit Flüchtlingen verwechselt
Michael-Jackson-Anwalt verteidigt nun Bill Cosby in Missbrauchsprozess

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2008 18:13 Uhr von Nocverus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nur sind nicht immer die filme so gut wie die bücher. aber das ist wohl alles ansichtssache.

" Erneut werden viele Exemplare nach der Verfilmung. "

fehlt da zufällig was ?
Kommentar ansehen
10.06.2008 23:41 Uhr von do-28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nocverus: Der ganze Satz lautet: Erneut werden viele Exemplare nach der Verfilmung verkauft.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?