10.06.08 15:51 Uhr
 227
 

Türkei: Ministerpräsident ruft zur Beilegung des Kopftuchstreits auf

Recep Tayyip Erdogan, türkischer Ministerpräsident, hat sich nun im Kopftuchstreit in der Türkei zu Wort gemeldet. Der Machtkampf zwischen Parlament und Verfassungsgericht müsse endlich beigelegt werden. Die Nicht-Einhaltung der staatlichen Regeln würde dem Staat schweren Schaden zufügen.

Dies sagte Erdogan in einer Rede vor seiner Fraktion. Die islamisch-konservative Regierungspartei AKP hatte erlaubt, dass an Hochschulen Kopftücher getragen werden dürfen.

Das türkische Verfassungsgericht hatte diese Erlaubnis dann in seiner Entscheidung gekippt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Türke, Minister, Ministerpräsident, Kopftuch
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2008 15:44 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich: Ich finde, dass es doch wohl vollkommen egal ist, ob jemand ein Kopftuch trägt oder nicht. Und aus welchem Grund er das tut ist doch auch egal. Warum sollte man das verbieten? Mir komplett unverständlich.
Kommentar ansehen
10.06.2008 16:15 Uhr von pipmen
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Kopftuch: Gewisse hirngespinnste behaupten, dass das Kopftuch einer Studentin eine andere beeinflussen könnte, und so eine schleichende Islamisierung stattfinden könne...Wasfür ein Gedankengang, wasfür ein Missbrauch der Grundsätze einer wahren Demokratie.

In manchen Bundesländern in Deutschland gilt dies ja auch für Lehrerinnen. Hier heisst es, dass eine Lehrerin eine Autoritäre Person sei und das Kopftuch die Schüler in der Religionsfreiheit beeinflussen könnte...Hierüber kann man ja noch streiten, obwohl 1+1=2 ist, egal ob es eine Lehrerin mit Kopftuch beibringt oder ohne...aber was in der Türkei stattfindet ist das Ergebnis der Interessen einer gewissen Lobby, die die Regierung stürzen sehen möchte...nichts anderes!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?