10.06.08 10:30 Uhr
 1.550
 

Die britische Regierung plant neue Supergefängnisse

Die Gefängnisse in Großbritannien sind schon lange überfüllt, deshalb plant die britische Regierung neue Supergefängnisse, die "titan prisons" genannt werden sollen. Die Gefängnisse sind für bis zu 2.500 Straftäter ausgelegt.

Jeweils 500 Gefangene, die einer gleichen Kategorie angehören, sollen gesondert gesichert untergebracht werden. Die Gesellschaft solle dadurch vor den schlimmsten Straftätern bewahrt werden. Man erwartet einen Anstieg der Häftlinge bis 2014 auf annähernd 100.000.

Das erste Supergefängnis soll im Jahre 2012 in London seine Pforten öffnen, die großen Gefängnisse sparen Steuergelder, weil sie effektiever genutzt werden können und bessere Techniken einsetzen. Arbeitsprogramme sollen zudem einen "konkurrenzfähigen Markt stimulieren".


WebReporter: noflowers
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer rechtsextremer Anführer outet sich: Jüdische Herkunft und homosexuell
Margaret-Thatcher-Briefing zum Thema Punk-Musik aufgetaucht
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2008 10:39 Uhr von Stegor
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Komisches Gefühl im Bauch: Warum bekomme ich beim Lesen dieser Nachricht so ein kaltes Grausen, dass mir den Rücken runter läuft?

Supergefängnisse mit Sonderabteilen für "spezielle Tätergruppen"?
Das hatten wir doch alles schon und es geht wieder genau in die Richtung.

Ich habe unverhohlen Angst vor dieser Zukunft. Wir müssen diesen Wahnsinn stoppen, aber ich glaube, das wäre, als wollte man mit der bloßen Hand einen fahrenden Güterzug anhalten...

Hilfe...
Kommentar ansehen
10.06.2008 11:04 Uhr von medru
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
hmm... j: das ist ähnlich wie damals mit der USA und der SU in den gefängnissen der amis saßen ähnlich viele menschen wie in den arbeitslagern und gefängnissen der russen (jedoch unter besseren bedingungen).

die gesellschaft in GB steht kurz vor dem zerfall.... auf der einen seite die großen investmentgesellschaften und banken auf der anderen seite ein riesieges arbeitslosenheer und deindustrialisierte landstriche ...

im übrigen haben auch die briten ein riesiges problem mit ihren immobilienpreisen... ähnlich wie in den USA wird der britische immobilienmarkt bald implodieren...

"m Jahre 1980 betrug die Zahl der Insassen in den USA 503.000. Im Jahre 1990 waren es bereits mehr als 1.148.000 und nochmals zehn Jahre später 1.937.000. Die Steigerungsrate hat zwar seit Beginn dieses Jahrhunderts nachgelassen, aber wenn sie auf dem derzeitigen Stand bleibt, werden am Ende des laufenden Jahrzehnts etwa 2,5 Millionen Menschen in den Vereinigten Staaten inhaftiert sein."

ich bin mir sicher, dass die schätzungen im oberen absatz eher optimistisch sind, da die derzeitige rezession in den USA noch mehr menschen in die kriminaliät treiben wird.
Kommentar ansehen
10.06.2008 11:07 Uhr von Zilk
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also wenn die da noch einen grossen Konferenzraum für Politiker einbauen incl. Unterkünfte für die Damen und Herren, dann begrüsse ich diese Entscheidung natürlich :P
Kommentar ansehen
10.06.2008 12:52 Uhr von Stegor
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Kommentarabgeber: Im Prinzip hast du nicht unrecht, man ist nicht gezwungen, Verbrechen zu begehen. Begehst du also kein Verbrechen, kommst du auch nicht ins Gefängnis.

AAAAber:
Wie ist das mit politischen Gefangenen?

Wie ist die Situation von Menschen, die kriminalisiert wurden? Raubmordkopierer etc?

Woher weiß du, ob das, was du heute tust, morgen noch kein Verbrechen ist?

Bei meinem Kommentar am Anfang hatte ich (sehr zwischen den Zeilen ausgedrückt) Angst vor Terrorregimen ausgedrückt, die den freidenkenden Menschen lieber kontrolliert im Lager haben als frei und demonstrierend auf der Straße (siehe Nazidiktatur, siehe DDR-Regime, siehe ... )

Heute ist es legal und kein Verbrechen, sich im Internet über politische Veränderungen in aller Welt zu informieren (auch wenn es schon schwierig werden kann) oder auf Kundenkarten zu verzichten, mit der deine Einkaufsprofile gespeichert werden.

Nun stelle dir aber vor, es kommt ab 2011 ein Gesetz, dass uns dazu verpflichtet, den Staat über unsere Einkäufe zu informieren.
Zum Beispiel ist Benzin dann nur noch per Benzin-Marke zu beziehen, da es rationiert wurde (Terroranschlag vom 13.3.2010, bei dem Nazikommunisten Häuser mit Benzin angezündet haben). Und du möchtest einfach nur ein paar Liter Benzin für deinen alten Rasenmäher.
Das soll aber nicht auf deiner Benzinmarke erscheinen.
Daher fragst du deinen Nachbarn, der sofort Angst bekommt und dich oben anschwärzt.

Und schon bist du selbst in einer dieser "Anstalten"...

Es ist manchmal schwierig, kein Verbrechen zu begehen --- v.a. wenn man eben kriminalisiert wird

Meinungen?

VG, Stegor
Kommentar ansehen
10.06.2008 13:54 Uhr von Stegor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seh ich genauso: und es sollte ja auch kein Angriff auf jemanden sein.

Angst hab ich aber schon etwas, v.a. da wir Entwicklungen sehen können, die nicht viel Gutes bedeuten, bei denen wir aber nicht wissen, was der Hintergedanke ist.

Ich hoffe einfach, dass unsere Freiheit nicht schon bald den Bach runtergeht.
Aber vielleicht ist das alles auch nur übertrieben empfunden

VG, Stegor
Kommentar ansehen
10.06.2008 14:34 Uhr von Noseman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jeremy Benthams: Panopticum wird realisiert werden...
http://de.wikipedia.org/...

Krass.
Kommentar ansehen
12.06.2008 23:34 Uhr von :raven:
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz nach USA-Vorbild die haben schliesslich für 6 Millionen Insassen "Supergefängnisse" gebaut.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?