10.06.08 12:01 Uhr
 2.082
 

Deutsche Frauen bekommen immer später Kinder

Wie nun das Bundesfamilienministerium mitteilte, steigt das Alter der erstgebärenden Mütter kontinuierlich seit den frühen 90er Jahren an. In nur zwölf Jahren ist die Zahl der werdenden Mütter, die älter als 35 Jahre sind, um über 15 Prozent gestiegen.

Inzwischen ist eine von vier Schwangeren älter als 35. Gründe für die immer spätere Mutterschaft sind unter anderem, dass gut ausgebildete Frauen sich vor dem Erfüllen des Kinderwunsches erst einmal ein festes Standbein im Beruf haben wollen.

Laut Expertenmeinung werden Erstgebärende im Alter von 40 Jahren und älter in etwa zehn bis 15 Jahren keine Seltenheit mehr sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: glueckskeks
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutsch, Frau, Kind
Quelle: portal.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.06.2008 12:10 Uhr von EvilMoeXXIII
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Joa daran ist wohl der Staat am meisten Schuld, da es auch immer schwieriger wird, eine gesunde Grundlag für Kinder zu schaffen.

Die Mütter welche aus obengenannten Gründen erstmal Bedenken haben ein Kind früh in die Welt zu setzen, schätze ich da sehr.

Ich sehe viel zu viele Mütter mit Kindern unterwegs, die ich komischerweise mit Kondomwerbungen in Verbindung bringe.
Kommentar ansehen
10.06.2008 12:46 Uhr von Kanarifan
 
+4 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.06.2008 12:48 Uhr von Mathimon
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
abartiges System: Bin 28 und meine Freundin ist 27. Ihr Chef hat schon allen Mitarbeiterin indirekt gedroht, dass er sie entlässt wenn sie schwanger werden. Da ich trotz 40h Job alleine keine Familie ernähren kann bleibt uns nur die Alternative: beide Hartz IV und Kind oder beide Arbeit und kinderlos.

Ich finde dieses System abartig, welches jungen ausgebildeten Menschen nichts als Zukunftsangst zurückgibt. Andere wiederum machen sich keine Platte, hocken jeden Tag faul zu Hause, werfen ein vernachlässigtes Kind nach dem anderen und bekommen das auch noch alles vom Staat bezahlt.
Kommentar ansehen
10.06.2008 12:56 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
schuld daran ist der staat: es kann nicht sein das ein Mann keine Frau und Kind ernähren kann wenn er einen 40h Job hat. Sowas darf es nicht geben. Wie soll das gesamte System denn funktionieren? Deutschland wird eh immer älter und älter. Es werden immer weniger Kinder geboren, weil es sich einfach keiner mehr Leisten kann ein Kind auf die Welt zu bringen.

Früher oder später wird somit das gesamte Rentensystem und das Sozialsystem zusammenbrechen. Was wird denn später sein wenn die jetzige Generation zu wenig Kinder auf die Welt bringt?

2 Kinder pro Paar müssten es mindestens sein das es funktioniert. Bei 1nem geht die Rechnung schon nicht mehr auf. Denn aus 2 würde dann nur 1ner und so weiter und sofort.

Es müssten einfach Anreize für junge Familien geschaffen werden. In einigen Orten funktioniert das schon ganz gut, das Junge Familien billiger Häuser oder Grundstücke kaufen können als Kinderlose, das ist auch vollkommen richtig. Nur es müsste mehr getan werden. Denn Kinder sind unsere Zukunft!
Kommentar ansehen
10.06.2008 13:17 Uhr von terrordave
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
naja: das ist sicherlich nicht perfekt, aber immer noch besser, als die ganzen zukünftigen stütze-empfängerinnen, die mit 18 schon ihr zweites oder drittes kind haben. diese kinder haben imo viel schlechtere chancen
Kommentar ansehen
10.06.2008 13:25 Uhr von Robin von Anderland
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Wehn wunders Als meine Freundin vor 7 Jahren schwanger wurde , hat der Chef sie gleich entlassen, vorher hat Er noch ein paar Star Anwaelte aufgefahren , sie vor Gericht gezaehrt , Gemoppt wurde Sie bis zum umfallen, (als Dip-Kaufrau) ins ungeheitzte Lager bei -10C Packete packen lassen.Bis sie den Abfindungsvertrag angenommen hat.Seit dieser Zeit hat Sie ca. 450 Bewerbungen Geschrieben und nur absagen bekommen.Bei 2 Vorstellungsgespaechen hat Sie zuerst eine zusage bekommen und kurz vor Vertragunterzeichnug hat man Sie angerufen und ihr gesagt das Sie doch nicht genommen wird weil Sie ein Kind hat.


Man haette schlechte Erfahrungen wegen ueberstunden ,Flexibilitaet waere Ja nicht mit Kindergarten zu verbinden.

Oder man hat gesagt es waere noch ne andere Bewerberin da mit weniger erfahrung aber ohne Kind !

In D ist es ein Krankes System.

In Neuseeland wuerde man es als Diskriminierung halten wenn der Arbeitgeber einen fragt ob man Kinder hat oder moecht.Es gibt hier Faelle wo das Arbeitgeber versucht haben. Die musten dann der Bewerberin obwohl Sie nie in der Firma gearbeitet hat 2 Jahre vollen Lohn zahlen.

Kein Wunder das unsere gebaerfreudigen Immigranten so viele Kinder haben , bei einer Zweitfrau, haben die Ja keine Probleme mit der Kinderbetreuung!Eine bleibt je nach Schwangerschaft zuhause und die andere geht halt arbeiten!Ich muss schon sagen der Prohet war nicht Dumm!

Wenn ich hier in Neuseeland so Schaue.Jede Frau die Arbeiten will kann Arbeiten,bezahlbare Kinderkrippen ( 30-80 Euro die Woche oder mehr ) gibt es an jeder ecke.Ein anruf bei den Krippen oder Kindergaerten und die Kinder kommen in die Spaetabholer gruppe.Ich kann hier das Kind von 7 - 19 Uhr abgeben.Vom der Krippe bis zur Schulzeit!Natuelich gegen aufpreis !Ab dritten Lebensjahr zahlt der Staat 30 Stunden Kindergarten die Woche.Die Schule geht bis 15.30 oder auch hier kann das Kind bis 18:00 betreut werden.

In NZ ist derzeit Baby Boom jede Frau bekommt im duchschitt 4 Kinder.Hebammen Mangel , aber die Betreuung ist trost allen 1 A.
Kommentar ansehen
10.06.2008 13:25 Uhr von Luthienne
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Kanarifan: Man was ein Blödsinn.
Ists dir lieber, wenn Mama samt Kind in der Gosse sitzt, weil das Einkommen des Vaters nicht reicht und Mama keine Chance mehr hat, genug dazu zu verdienen?
Kommentar ansehen
10.06.2008 13:25 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das stimmt auch: aber erst mit 35 oder 40 das erste Kind? zwischen 25 - 30 is ja OK aber recht viel später sollte es nicht sein.
Kommentar ansehen
10.06.2008 13:27 Uhr von shortcomment
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@kanarifan: Weißt du wie sich Familien fühlen die nicht wissen wie sie ihre Kinder ernähren sollen? Kinder sollte man in die Welt setzen wenn man genug darüber nachgedacht hat. Was nützt es einem Kinder zu zeugen und danach Hartz4 abzuknöpfen. Sinnlos. Also erstmal Geld heranwirtschaften und dann Kinder kriegen.
Übrigens. Ich sehe es überhaupt nicht ein, warum ich Kinder haben sollte. Oh nein. Ich bin ein Egoist.
Kommentar ansehen
10.06.2008 13:32 Uhr von Luthienne
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ LMS-LastManStanding: Versuch mal in dem Alter mit den verhältnismäßig wenigen Jahren Berufserfahrung und mit Kind nen Job zu finden- viel Spaß dabei.
Kommentar ansehen
10.06.2008 13:59 Uhr von EvilMoeXXIII
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ dido07: Und wo steht hier was davon, dass man erst mit 40 Kinder bekommen sollte?

Der Grundtenor ist hier, dass sich viele ein Kind zulegen würden wenn sie KÖNNTEN.

Ich denke mal das bischen Grundschulbiologie mit dem Risikoalter kann sich auch Jeder hier denken.

greetz,
Moe
Kommentar ansehen
10.06.2008 14:36 Uhr von yohoh
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Kartext: Ich habe 2 Kinder
2 und 4 Jahre Betreuungskosten 378€ monatlich zuzüglich ca. 70€ Essengeld.
Jede Jahr gibts ne ordentliche Erhöhung - 2005 wurde sogar 2x erhöht
Meine Frau hat 2 Jobs und ich einen 40h 124km Arbeitsweg
Als meine Frau nur 30 Stunden arbeitete hatten wir nur ein Anrecht auf 30-Stunden-Kitaplatz.
Diese 30 Stunden waren auf Montag bis Freitag 6-12Uhr Betreuung aufgeteilt. Für uns absoluter Schwachsinn, da meine Frau damals 95km Arbeitsweg hatte und im Einzelhandel tätig war. Dort arbeitet man die 30 Stunden an 3 Tagen runter.
Mit viel Theater bekamen wir dann eine Ausnahmereglung.
Mo-Fr 9-15 Uhr Ohne Omas wäre auch dieses für uns keine Lösung gewesen. Aber die Omas helfen gerne - nur leider viel zu oft.
Und wenn ich das ganze Gespinne der Politiker höre von wegen Betreung und Bildung verbessern, bekomme ich das KOTZEN.
Die Kohle zum Leben reicht gerade so und da eiern die Pol. noch rum dass die angedachten 10 € Erhöhung Kindergeld auch den Kinder zu Gute kommen müssen. Die letzte Erhöhung ist 8 Jahre her.
Die letzte Srompreiseröhung 5 Monate.
Die letzte Kitaerhöhung 5 Monate.
Die lezute Grundsteureerhöhung fürs Haus 12 Monate(Einheitswert vervierfacht und Hebesatz auf 350% = jetzt 5x so viel wie vorher)
Die letzte Mehrwer- Versicherungs- Autosteuererhöhung .......
Wenns ums nehmen geht sind sie die Schnellsten. Immer von den Kleinen holen. Wenn sich da einer aufhängt, fällts nich so ins Gewicht.
Und man könnt noch weiter spinnen..
Und es ist egal wann die Kinder geboren werden.
Es ist teuer!!!!
Kommentar ansehen
10.06.2008 16:56 Uhr von Cajunspice
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm: Ihr vergesst das Kinder auch Arbeit machen.
Nicht jede Frau ist dazu berufen Mutter zu werden.
Kommentar ansehen
10.06.2008 17:13 Uhr von EvilMoeXXIII
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Vorposter: Darum gehts doch gar nicht.
Kommentar ansehen
10.06.2008 19:02 Uhr von nexuscrawler
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Deutsche Frauen bekommen immer später Kinder? Also ich kann nicht behaupten, das die Mütter immer älter werden, ich seh auf der Strasse sehr viele junge Mütter, naja, hab auch gelesen, das es immer weniger geburten gibt, auch das kann ich nur verneinen. In Berlin gibt es sehr viele Kinder von jungen Frauen.
Kommentar ansehen
10.06.2008 19:52 Uhr von Lunana
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jugend-: und Fitnesswahn hinterlassen ihre Spuren ;-)

Weiter so Mädels! :-)
Kommentar ansehen
10.06.2008 22:27 Uhr von 102033
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Frauen "swingen" bis 35 erstmal fleissig herum. mehr als früher
Kommentar ansehen
10.06.2008 22:48 Uhr von Cajunspice
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorposter: Mit gutem Recht ^^
Kommentar ansehen
12.06.2008 07:37 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich sowas lese, was matimon geschrieben hat, dann krieg ich das kalte Kotzen über die Zustände hier. Hauptsache Mitarbeiter ausbeuten, wie es denen dabei geht ist scheißegal.
Dass Deutschland so dermaßen Kinderfeindlich ist, verstehe ich nicht. Der Chef hat bestimmt selber Kinder, oder? Gibts da nich irgendeine Stelle, bei der man sich darüber beschweren kann? Es ist zum heulen, brüllen und was weiß ich nicht was, das ist so zum kotzen!
Vor allem, 27 und 28, das ist doch ein schönes Alter, Kinder zu bekommen...
Mir graust schon davor, wenn ich mein Studium beendet habe und eine Freundin finde, dass mir das Leben in der Hinsicht dann schwer gemacht wird, am liebsten würd ich auswandern in ein Land, wo die eigene Arbeitskraft noch geschätzt wird.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?