09.06.08 13:16 Uhr
 114
 

Griechenland: Schweres Erdbeben forderte zwei Todesopfer

Ein Erdbeben der Stufe 6,5 hat am gestrigen Sonntag die griechische Halbinsel Peloponnes erschüttert. Das Zentrum des Bebens lag circa 200 km westlich von Athen, in der Nähe von Patras. Mehrere hundert meist ältere Häuser sind dabei eingestürzt.

Bisher sind zwei Tote zu beklagen, 145 Menschen wurden verletzt und 3.000 sind obdachlos. Ministerpräsident Kostas Karamanlis hat seinen Besuch der Fußball-EM abgebrochen und ist umgehend zurückgereist. Die Regierung kündigte finanzielle Soforthilfen an.

Hilfsgüter und mobile Unterkünfte wurden bereits in die betroffenen Regionen gebracht. Seismologen haben zudem weitere Nachbeben angekündigt.


WebReporter: vostei
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Griechenland, Erdbeben, Todesopfer, Grieche
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?