09.06.08 09:13 Uhr
 493
 

Deutschland: Stundenlohn von Frauen liegt um fast ein Viertel unter dem der Männer

Wie der EU-Sozialkommissar Vladimir Spidla mitteilte, herrscht in Deutschland eines der größten Ungleichgewichte bezüglich des Stundenlohns von Männern und Frauen.

In Deutschland liegt der Stundenlohn einer Frau um etwa 22 Prozent unter dem Stundenlohn eines Mannes. Durchschnittlich ist der Verdienst von Frauen in den EU-Ländern um 15 Prozent niedriger als der von Männern.

Die Unterschiede beim Verdienst zwischen Männern und Frauen sind nur in Estland, Zypern und in der Slowakei höher als in Deutschland, so Spidla.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Mann, Frau, Stunde, Viertel, Stundenlohn
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU-Politiker schlägt vor, Vermögen von Erdogans Familie einfrieren zu lassen
AfD: Frauke Petry und Spitzenkandidaten sprechen seit Monaten nicht miteinander
NRW: "Justizministerium" wird für 26.000 Euro zu "Ministerium der Justiz"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2008 09:17 Uhr von midnight_express
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Gleiche Arbeit = gleicher Lohn: Mein Arbeitgeber bezahlt den gleichen Lohn für Frauen und Männer.
Ist auch richtig!
Kommentar ansehen
09.06.2008 10:23 Uhr von rlGoma
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Gleicher Lohn? So ein Schwachsinn, Frauen verdenen nicht den gleichen Lohn, die machen so viele Sachen gleichzeitig, das kann doch nur schief gehen. Da kann Mann sich ja gar nicht konzentrieren

;)
Kommentar ansehen
09.06.2008 12:43 Uhr von cefirus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja: Als ob es an anderer Stelle keinen Ausgleich gäbe.
Kommentar ansehen
09.06.2008 12:44 Uhr von Mathimon
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Lohnniveau versaut: Meine Freundin arbeitet als gelernte Kraft 40 h die Woche beim Anwalt und geht mit unter 1000 € auf die Hand nach Hause. Dazu kommen natürlich noch so 4 bis 8 Überstunden die Woche, die aber keinen interessieren. Ja ich weiß andere bekommen noch weniger. Wollte damit nur sagen, dass das Lohnniveau in den Berufen wo vorwiegend Frauen arbeiten (Rechtsanwaltsgehilfen, Zahnarzthelferinnen etc.) total versaut ist.
Kommentar ansehen
09.06.2008 13:03 Uhr von Konservativer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Feministen werden mich verteufeln, aber bringen Frauen in Industrie und Landwirtschaft die gleiche Leistung wie Männer? Mein Ferienjob ist Getränkekisten zu schleppen und meine weibliche Kollegin schafft nicht einmal die Hälfte meiner Arbeit.

Bei Dienstleistungen bin ich der Meinung das Frauen und Männer die gleiche Leistung bringen können, aber da ich dort nich besonders viel Ahnung von habe, möchte ich mich nicht festlegen, ich kann nur sagen das bei körperlichen Arbeiten Frauen nicht genauso bezahlt werden können wie Männer, es gibt halt Unterschiede zwischen Mann und Frau die sich nicht wegdiskutieren lassen.

An alle Frauen: Dafür könnt ihr ja zwei Sachen gleichzeitig ;-)
Kommentar ansehen
09.06.2008 13:20 Uhr von Noseman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das war zu erwarten: Das in Deutschland der Unterschied mit am größten ausfällt, liegt nicht daran, dass deutsche Arbeitgeber besonders sexistisch sind.

Bezahlt wird ja unter anderem auch nach der Berufserfahrung, und die ist bei Frauen in Deutschland vergleichsweise geringer, weil Deutschland leider so ein mangelhaftes Kinderbetreungssystem hat im Gegensatz zu anderen Ländern.

Hier wäre also in erster Linie die Politik gefragt, etwas zu ändern.
Kommentar ansehen
09.06.2008 15:06 Uhr von ZTUC
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
gleicht sich bei den Ausgaben wieder aus Das was die Männer mehr verdienen, geben die Frauen dann aus. Daher ist das doch egal.
Kommentar ansehen
09.06.2008 15:53 Uhr von Noseman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ZTUC: Das ist ein gutes Argument, aber (zunächst) nur für die Menschen, die in Partnerschaften leben.

Singlemänner sind bessergestellt als Singlefrauen, wenn Männer besser bezahlt werden als Frauen.

Und das würde wiederum dazu führen, dass Frauen leichter in ökonomische Abhängigkeiten von Männern geraten.

Was sich somit wiederum auch auf die verpartnerten Leute auswirkt.
Kommentar ansehen
09.06.2008 18:23 Uhr von Nepenthes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
naja es liegt nicht am Geschlecht, sondern am Beruf.
Abgesehen von den Karrierefrauen suchen sich die Mädels doch viel zu oft die bekannten Billiglohn-Berufe aus: Friseurin, Anwaltsgehilfin, Arzthelferin, Kindergärtnerin etc...

Ein Mann würde in diesen Berufen genauso wenig verdienen. Die Jungs die halt nicht studieren gehen, gehen oft ins Handwer, indem man halt nicht schlecht verdienen kann.

Und bei dieser Meinung bleibe ich, bis mir mal vorgelegt wird, das Frauen im Großunternehmen XY für die gleiche Arbeit bei gleicher Qualifikation weniger Verdienen.
Kommentar ansehen
10.06.2008 15:14 Uhr von LinkeKlebe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aber: Man muss doch auch mal sagen, dass Frauen für Arbeitgeber extrem teuer sind. Und dann besteht auch immer das Risiko, dass sie Schwanger werden. Kleinbetriebe können sich so etwas nicht leisten. In großen Firmen sieht das schon anders auch.

Und ja hier haben ja die meisten schon die Wahrheit geschrieben: Die Frauen sind selbst schuld, nur Halbtags in irgendeinen von diesen "Gehilfin-Berufen" arbeiten wird halt nicht so gut bezahlt, da es auch keine besonders schwere Arbeit ist.
Dafür haben sie es aber sonst überall leichter im Leben (keine Bundeswehr, Kinder erziehen, leichter in der Schule, viel eher kostenlose Vorsorgeuntersuchungen usw.)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU-Politiker schlägt vor, Vermögen von Erdogans Familie einfrieren zu lassen
Trennungskinder haben es schwerer im Leben
Sozialstunden wegen Polizisten-Bepöbelung für Schalke-Profi Donis Avdijaj


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?