09.06.08 09:08 Uhr
 1.929
 

Burma: Ausländische Medien "zerstörerischer" als Zyklon Nargis

Vor fünf Wochen wütete der Zyklon "Nargis" in Burma. Seitdem beklagen internationale Hilfsorganisationen und Medien, dass die Militärjunta die Hilfsleistungen aus dem Ausland behindert. In abgelegenen Dörfern ist vier Wochen lang keine Hilfe eingetroffen.

Am Sonntag berichtete die Zeitung "Neues Licht von Burma", dass "einige ausländische Rundfunkanstalten versuchen, unter dem Vorwand von 'Nargis' die nationale Einheit zu untergraben". Auch heißt es, dass "der Feind zerstörerischer als (der Wirbelsturm) 'Nargis'" sei.

Zwar hat Burma mittlerweile 180 UN-Mitarbeitern und einigen weiteren Helfern die Einreise in das Land erlaubt, doch forderte der UN-Nothilfekoordinator John Holmes, dass zusätzliche Hilfskräfte in das Land gelassen werden.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Medium
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2008 09:23 Uhr von Raizm
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
180 helfer sind ein witz...
genauso wie die aussage des "neuen lichts von burma" -.-
Kommentar ansehen
09.06.2008 09:50 Uhr von RupertBieber
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die Reaktionen: der MilitärJunta ist symptomatisch für eine Diktatur. Man will nicht, dass ausländische Beobachter zuviel mitbekommen und womöglich noch Dinge in Umlauf bringen, die die Bevölkerung nicht erfahren sollte und die ausländischen Helfer Informationen erhalten, die sie nicht bekommen dürften.
Das ist der eigentliche Feind der Junta - ihr eigenes Machtgebahren und die Angst sie zu verlieren.
alles soll verschwiegen und vertuscht werden, also startet man verleumderische Gegenpropaganda und hetzerische Parolen gegen den *Feind* der plötzlich im Land ist...

aber im Grunde genommen haben sie nur Angst
Kommentar ansehen
09.06.2008 10:03 Uhr von frdrsch
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Propaganda: in ihrer höchsten Form und klasse angewendet.

Nämlich zur Mnaipulation und Verdummung des Volkes und zum Machterhalt
Kommentar ansehen
09.06.2008 11:31 Uhr von TheSquealer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und: die Welt schaut zu. nc

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?