08.06.08 15:20 Uhr
 400
 

Russland: Medwedew macht USA für Finanzkrise verantwortlich

Während der Eröffnung des Wirtschaftsforums in Sankt Petersburg griff der russische Präsident, Dmitri Medwedew, die USA wegen ihrer Rolle in der Finanzkrise scharf an. Allerdings fiel der Ton sanfter aus als bei seinem Vorgänger Putin.

"Einer der entscheidenden Gründe für die aktuelle Krise ist die Diskrepanz zwischen der Rolle der USA in der Weltwirtschaft und den wirklichen Kapazitäten dieses Landes", so Medwedew. In Russland sieht er schon länger einen Golbal Player, der auch selbst Spielregeln festlegen könne.

In seiner Eröffnungsrede warb Medwedew für eine Ausweitung der Aktivitäten russischer Konzerne im Ausland. Eine Expansion sei nicht aggressiv, sondern schaffe langfristig Arbeitsplätze.


WebReporter: Tierpark_Toni
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Russland, Finanz, Finanzkrise, Dmitri Medwedew
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trauerakt für Helmut Kohl: Russlands Regierungschef Dmitri Medwedew plant Rede
Russland: Dmitri Medwedew bezeichnet Angela Merkels Flüchtlingspolitik als "dumm"
Russlands Premier Dmitry Medwedew bezeichnet Obama als "geistesgestört"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2008 16:00 Uhr von west89
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
jep: Bush wird Präsidet -> Bush ist langweilig -> Bush ruft seine Homeys zusammen -> Bush wirft einen Dartpfeil auf die Weltkarte -> Irak getroffen -> Bush "denkt" sich tagelang einen Grund aus den Irak anzugreifen -> als er gard auf der Toilette sitzt kommt ihm durch den Gestank die Idee von Massenvernichtungswaffen durch die Nase in sein Vakuum das er Kopf nennt geschossen -> Irak = Böse -> Angriff -> Ölpreis steigt -> Menschen können nicht mehr zur Arbeit fahren -> Lebensmittelpreise steigen weltweit -> Hunger -> Ärger -> Wirtschaft bricht durch Ölpreis zusammen -> alle böse auf Bush -> ich auch
Kommentar ansehen
08.06.2008 16:09 Uhr von medru
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
hmm... eigentlich hat er gesagt, dass: die aggressive finanzpolitik der USA
"zu einer Zunahme der Armut in der Welt" führt.

"Die Unterschätzung der Risiken seitens der größten Finanzunternehmen und die aggressive Finanzpolitik der größten Wirtschaft der Welt haben nicht nur zu Verlusten von Korporationen geführt. Ärmer sind leider auch die meisten Menschen auf der Welt geworden und das macht sich nicht nur an den Wirtschaften der unterentwickelten Ländern deutlich bemerkbar, sondern auch an den Wirtschaften der Industriestaaten", äußerte Medwedew.

http://de.rian.ru/...
Kommentar ansehen
08.06.2008 17:13 Uhr von nee_oda
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Warum die USA ???? Bush !!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
08.06.2008 17:25 Uhr von nee_oda
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@west89: halt doch einfach mal die fresse.
Kommentar ansehen
08.06.2008 19:54 Uhr von west89
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@nee_oda: Nee wieso, schonmal was von freier Meinungsäußerung gehört ? Mir verbietet niemand den Mund .
Kommentar ansehen
09.06.2008 16:16 Uhr von nituP
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Medwedw und Putin: sind die einzigen Politiker die sich trauen was gegen georgier Dubblejew BUSCH zu sagen! Wuerde er zu merkel sagen bring ein paar deutsche um, sagt merkel nur "Wie viele?"

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trauerakt für Helmut Kohl: Russlands Regierungschef Dmitri Medwedew plant Rede
Russland: Dmitri Medwedew bezeichnet Angela Merkels Flüchtlingspolitik als "dumm"
Russlands Premier Dmitry Medwedew bezeichnet Obama als "geistesgestört"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?