08.06.08 11:33 Uhr
 19.591
 

USA: Mann sprang in 3.000 Metern Höhe ohne Fallschirm aus Flugzeug

Ein 29-Jähriger war am Samstag als Beobachter in einem Flugzeug, aus dem drei Fallschirmspringer absprangen.

Der Pilot der Maschine, Robert Rawlins, gab an, dass er die Tür, aus der die Fallschirmspringer heraus gesprungen waren, wieder schließen wollte, als plötzlich der Beobachter aus dem Flugzeug in 3.000 Metern Höhe sprang.

Die Leiche des Mannes wurde in Albany im US-Bundesstaat New York gefunden.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Flugzeug, Meter, Höhe, Sprung, Fallschirm
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2008 11:53 Uhr von malatyali
 
+27 | -116
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.06.2008 12:21 Uhr von Johnny Cache
 
+43 | -8
 
ANZEIGEN
Komisch: Ich habe mir diesen Tod eigentlich sehr schön vorgestellt, Spaß haben und am Ende mit fast 100%iger Sicherheit sterben. Suizidtechnisch ist das sicherlich eine der schönsten Arten zu gehen...

Auf der anderen Seite ist es natürlich nicht nett den Leuten gegenüber die mit einem fliegen und besonders denen die am Boden den Dreck wegmachen müssen.
Kommentar ansehen
08.06.2008 12:25 Uhr von s8R
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Suizidtechnisch sicher genial!

Das gabs aber schonmal, Jackass.
Nur da hatte der dann nen anderen, an den er sich gekettet hat (einen mit Fallschirm)
Nette Sache!
Kommentar ansehen
08.06.2008 12:34 Uhr von FoRi
 
+11 | -58
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.06.2008 12:44 Uhr von Alagos
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@ FoRi: Nein, sonst müsste bei den Fallschirmspringern auch was platzen. Du erreichst die maximal erreichbare Geschwindigkeit schon nach ziemlich kurzer Zeit.
Kommentar ansehen
08.06.2008 13:12 Uhr von Nordwin
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
die maximal mögliche Geschwindigkeit hat man nach ungefähr 250 bis 300 m glaub ich (Luftwiderstand wird dann halt zu groß)
Kommentar ansehen
08.06.2008 13:14 Uhr von LugggoOs
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
platzen: Da platzt die Hoffnung zu überlegen...
Kommentar ansehen
08.06.2008 13:15 Uhr von A_I_R_O_W
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: also ich stell mir so einen Tod ziemlich schlimm vor... dann lieber sanft entschlafen.
Kommentar ansehen
08.06.2008 13:18 Uhr von odogg1987
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
hat warscheinlich vergessen, dass er gar kein Fallschirm hat.
Kommentar ansehen
08.06.2008 13:18 Uhr von terrordave
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
glaub 50m/s ist die maximale fallgeschwindigkeit.
außerdem glaub ich, dass man gar nicht durch die verletzungen beim aufprall stirbt, sondern eigentlich durch die verzögerung auf null km/h in einer tausendstelsekunde oder so. aber so genau will ich mir das jetzt nicht vorstellen...
Kommentar ansehen
08.06.2008 13:19 Uhr von Johnny Cache
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
@A_I_R_O_W: Wie heißt es doch so schön?
"Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben, und nicht schreiend und weinend wie sein Beifahrer."
Kommentar ansehen
08.06.2008 13:22 Uhr von bommeler
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
tja, so etwas nennt man einen ,,MÖLLEMANN,, machen.
einfach perfekt
Kommentar ansehen
08.06.2008 13:24 Uhr von yoyoyo
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
klingt hart: aber bei uns hier werden wir an jedem Wochenende/Feiertag von irgendwelchen Ortsfremden aus Muenster mit Motorengeknatter dauerberieselt und von mir aus koennen die alle ohne Schirm springen!
die Nummer haben wir uebrigends Moellemann zu verdanken...
Kommentar ansehen
08.06.2008 13:38 Uhr von A_I_R_O_W
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@johnny: ehehehe ^^
Kommentar ansehen
08.06.2008 13:39 Uhr von FREAKAZOlD
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
@farin123: jaja, die leiche lebt heute noch - und wenn sie nicht gestorben ist lebt sie glücklich bis ans ende ihrer tage!
Kommentar ansehen
08.06.2008 13:53 Uhr von Sebbyfighter
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Warum nicht? kann ja jeder selbst für sich entscheiden. Irgendwann muss jeder Mensch sterben, ob 50 Jahre früher oder 25 oder vllt. auch nur ein oder zwei. Das ist doch letztendlich egal. Hoffentlich hat er den Sprung genossen.
Kommentar ansehen
08.06.2008 14:24 Uhr von LordBraindead
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ johnny: geiler comment.^^

@news. man weiß es nicht ob gewollt oder nicht. aber so nen freiflug ist sicher geil. und wenns gewollt war ists sicher eine der besten möglichkeiten für nen suizid mit spass.^^

gut, für die aufräumer nachher sicherlich nicht so schön, allerdings wird man wohl ausser nem haufen matsche eh nicht viel finden.
Kommentar ansehen
08.06.2008 14:35 Uhr von X-Mail
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
selten schlecht geschrieben: sorry, aber der schreibstil dieser news gleicht dem ausdrucksvermögen eines grundschulkindes
Kommentar ansehen
08.06.2008 14:39 Uhr von ollolo
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Mann sprang in 3.000 Metern Höhe ohne Fallschirm aus Flugzeug" - das machst´e aber bitte nicht noch mal.....
Kommentar ansehen
08.06.2008 14:45 Uhr von Serkan8210
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Ist doch ein schöne Tod es ist doch so, dass er auf dem Weg nach unten in Koma fällt und von den Schmerzen nichts mitkriegt.
Kommentar ansehen
08.06.2008 14:51 Uhr von breakingthelaw
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Serkan: selbst wenn er nicht ins Koma fallen würde, hätte er keine Schmerzen zu ertragen, wenn er mit ca. 198 km/h auf die Erdoberfläche aufschlägt : ) Das geht alles viel zu schnell, als dass man da leiden würde.

Wenn es Suizid war, hat er sich halt eine Methode mit Adrenalin-Kick ausgesucht - jedem das seine. Und es ist nie schön, Leichen zu finden bzw. menschliche Überreste wegzumachen.
Kommentar ansehen
08.06.2008 15:36 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ farin123: Hmm ich glaub bei der Geschwindigkeit des Aufpralls dürfte er sicher in sämtliche Einzelteile zerfallen sein, damit beantwortet sich die Frage sicher von selbst ;)
Kommentar ansehen
08.06.2008 16:00 Uhr von Chilihead
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Falsche Jahreszeit: Hätt er besser mal im Winter gemacht, im roten Mantel und dabei laut geschrien :"Ihr Scheiß-Rentiere!", dann wär er vielleicht noch als Performance-Künstler durchgegangen. Aber sich einfach so wegzuschmeissen? Nee.
Kommentar ansehen
08.06.2008 16:56 Uhr von Core92
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig: Sehr traurig, das der Mann (warscheinlich) versehentlich aus dem Flugzeug gefallen ist. Mir tut die Familie und der Betroffene sehr leid.


Ich meine es ist schon ein grausamer Tod. Man stelle sich vor wie lange man aus 3 km höhe fliegt, mit dem gedanken das man auf jedenfall sterben wir.


Nunja,

Gott stehe den Hinterbliebenen bei.
Kommentar ansehen
08.06.2008 17:07 Uhr von 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
ohne Worte: In der Newsmeldung steht: Sprang ohne Fallschirm ab.
Er wurde also nicht versehentlich mitgerissen.

Eigentlich hätte ich auch gesagt "Trottel"
Vielleicht war es aber ein misslungener Stunt ohne Kommentar und Rechtfertigung.
Ist schon seltsam das 3 Springer vor ihm raus gingen.

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?