08.06.08 10:23 Uhr
 233
 

Japan: Zoowärter von Tiger erlegt

Im japanischen Zoo in Kyoto hat sich ein tragischer Unfall ereignet: Ein ausgewachsener Tiger hat einen Tierpfleger, der gerade das Gehege gereinigt hatte, regelrecht zerfleischt.

Weitere Mitarbeiter des Zoos betäubten den Tiger mit gezielten Schüssen und brachten den schwer verletzten Mann, der wohl vergessen hatte, eine Verbindungstüre zu schließen, in ein Krankenhaus.

Die Ärzte konnten nur noch den Tod des Tierpflegers feststellen. Die Verletzungen an Hals und Kopf seien zu stark gewesen. Der Zoo blieb zunächst geschlossen und die Zooführung leitet die Untersuchung es Unglücksfalles ein.


WebReporter: martin83
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Tiger
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2008 10:43 Uhr von Winkle
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
erlegt ist ja mal ne ganz schlechte Vokabel Tiere werden "erlegt", Menschen nicht. Herabwürdigung des Opfers.
Kommentar ansehen
08.06.2008 10:54 Uhr von Maku28
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Tiger "erlegen" die Beute...klingt zwar makaber bei einem Menschen aber im Grunde stimmt es.
Ich will mir garnicht vorstellen, wie der arme Mann ausgesehen haben muss.
Kommentar ansehen
08.06.2008 11:19 Uhr von Martin83
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Winkle: Der Tiger hat seinen Pfleger als Beute angesehen und somit "erlegt". Liegt aber warsch. viel daran dass diese Tiere in gefangenschaft eingeschränkt leben müssen und irgendwann einfach ausrasten.
Kommentar ansehen
08.06.2008 16:49 Uhr von Winkle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@martin und andere: klar, aus der Sicht des Tigers stimmt es. Die Frage ist, ob eine Berichterstattung aus Sicht des Tigers der richtige Blickwinkel ist. Da kann man ja gleich schreiben "Hat sich ein besonderes Leckerchen geholt" :-)

Aber is ja auch egal ...
Kommentar ansehen
09.06.2008 12:34 Uhr von hpo78
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ausrasten: Ich verstehe nicht ganz was ihr mit "ausrasten" des Tigers meint?! Ein Mensch gehört eben ins Beuteschema des Tiger und ich denke selbst wenn nicht, würde er Eindringlinge angreifen. Für mich ist das eher ein "normales" verhalten. Warum müsste ein Zirkusdompteur sonst aufpassen? Wenn es einen Ausrater braucht damit ein Tiger einen Menschen anfällt könnten die Herren Dompteure wohl die meisste Zeit entspannter arbeiten.

Trotzdem schlimm für das Opfer (+Hinterbliebene)!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?