08.06.08 10:01 Uhr
 324
 

Die Celler Synagoge zeigt das Untergrundarchiv "Oneg Schabbat"

Das Leben im Warschauer Getto - ohne die Aufzeichnungen der Gruppe "Oneg Schabbat" wüssten wir heute nichts darüber. Dokumentiert sind Schulen und Waisenheime, 50 Getto-Zeitungen und die vier Theater.

Der Historiker Emanuel Ringelblum und seine Gruppe von Lehrern, Sozialarbeitern, Geistlichen und Schriftstellern sammelten Dokumente im Warschauer Getto. Ihr Tarnname: "Oneg Schabbat". Aus Sicht der Opfer zeigen sie das Leben im Warschauer Getto.

Bis zum 24. Juli diesen Jahres ist die einzigartige Ausstellung über das jüdische Alltagsleben im Warschauer Getto noch geöffnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hrungnir1
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Synagoge, Celle, Untergrund
Quelle: www.damals.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2008 19:58 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich, was Juden im Warschauer Getto alles getan haben. Ohne diese Unterlagen wäre das alles in Vergessenheit geraten. Ich bewundere Menschen, die trotz der widrigsten Umstände noch Symbole des Widerstandes der Nachwelt hinterlassen.
Kommentar ansehen
10.06.2008 23:42 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir reichen schon die schwarz/weiß Dokus auf N24: oder Phoenix. Auch viele Spielfilme aus dieser Zeit gesehen. Einfach nicht faßbar wie da mit den Juden umgegangen wurde. Deswegen auch meine tiefe Verabscheuung vom "Pack" die neben dem Holocaust, auch noch alle andere Greueltaten als nie passiert darstellen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?