08.06.08 10:01 Uhr
 325
 

Die Celler Synagoge zeigt das Untergrundarchiv "Oneg Schabbat"

Das Leben im Warschauer Getto - ohne die Aufzeichnungen der Gruppe "Oneg Schabbat" wüssten wir heute nichts darüber. Dokumentiert sind Schulen und Waisenheime, 50 Getto-Zeitungen und die vier Theater.

Der Historiker Emanuel Ringelblum und seine Gruppe von Lehrern, Sozialarbeitern, Geistlichen und Schriftstellern sammelten Dokumente im Warschauer Getto. Ihr Tarnname: "Oneg Schabbat". Aus Sicht der Opfer zeigen sie das Leben im Warschauer Getto.

Bis zum 24. Juli diesen Jahres ist die einzigartige Ausstellung über das jüdische Alltagsleben im Warschauer Getto noch geöffnet.


WebReporter: hrungnir1
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Synagoge, Celle, Untergrund
Quelle: www.damals.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktivisten bauen Holocaust-Mahnmal vor Haus des AfD-Politikers Björn Höcke nach
Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2008 19:58 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich, was Juden im Warschauer Getto alles getan haben. Ohne diese Unterlagen wäre das alles in Vergessenheit geraten. Ich bewundere Menschen, die trotz der widrigsten Umstände noch Symbole des Widerstandes der Nachwelt hinterlassen.
Kommentar ansehen
10.06.2008 23:42 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir reichen schon die schwarz/weiß Dokus auf N24: oder Phoenix. Auch viele Spielfilme aus dieser Zeit gesehen. Einfach nicht faßbar wie da mit den Juden umgegangen wurde. Deswegen auch meine tiefe Verabscheuung vom "Pack" die neben dem Holocaust, auch noch alle andere Greueltaten als nie passiert darstellen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ehemaliger nordkoreanischer Häftling auf mysteriöse Weise gestorben
Schweiz: Islamrat-Funktionärin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust
München: Rechte Bürgerwehr "Soldiers of Odin" patrouilliert durch Straßen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?