07.06.08 16:30 Uhr
 530
 

"Phoenix" nahm erste Bodenprobe vom Mars

"Phoenix" hat am vorgestrigen Donnerstag erstmals eine Bodenprobe vom Mars genommen und die Analyse läuft bereits. Die US-Marssonde beförderte mit einer Mini-Baggerschaufel circa 200 Milliliter Marsmaterial ins eigene Labor.

Der Marsboden ist an dieser Stelle mit einem weißen Belag überzogen, so die NASA. Die Forscher können nicht sagen, ob es sich bei dem weißen Material um Eis oder möglicherweise Salz handelt. Das Salz könnte bei der Verdampfung von Wasser übrig geblieben sein.

Wenn es auf dem Mars Wasser gegeben hätte, könnte es auf dem Planeten einfaches Leben gegeben haben oder sogar noch existieren. Wenn man dieses Rätsel lösen könnte, hätte die Wissenschaftler ihr gestecktes Ziel erreicht.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mars, Boden
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse
Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2008 17:28 Uhr von Leftfield
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich hat an der Stelle nicht ein kleines grünes Männchen Pippi gemacht!

Nee...Spaß (muß sein)

Zur News:
Sehr informativ!
Wäre ohne rheih glatt an mir vorbeigegangen.

Volle Punktzahl.

Bedankt :)
Kommentar ansehen
07.06.2008 20:17 Uhr von ozheen
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
hehe: jut jut. aber was ich mich immer wieder frage ist : warum schicken die nicht ein paar astronauten dorthin ?? ich meine das müsste jetzt doch theoretisch möglich sein öÖ.. wir waren vor ~40 jahren aufm mond warum sollten wir jetzt nicht zum mars fliegen können.
Kommentar ansehen
07.06.2008 20:26 Uhr von A_I_R_O_W
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
weil es zu teuer wäre ;) Weltraumforschung erhält halt nicht mehr so hohe Beträge wie in den 50er/60er/70er als es eine Prestigesache war.

Aber ich hoffe ich kann noch miterleben wie der erste Mensch seinen Fuss auf den Mars setzt. :)
Kommentar ansehen
07.06.2008 21:29 Uhr von Kelrycor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum noch keine Astronauten auf dem MArs waren? Lies dir mal diese Quelle durch, Ozheen.
http://www.ernst-joss.ch/...

Bei 8 Monate Flugdauer (ohne spezielle Raketen) und 16 Monate warten auf den optimalen Rückflugzeitpunkt, wurde eine Marsmission mindestens 2 Jahre dauern, ohne die Zeit auf der Oberfläche. Wäre zwar rein technisch möglich, aber 2 Jahre sind für einen Astonauten kein Pappenstiel. Wenn man den die psychischen Probleme des gemeinhin bekannten Weltraumkollers in die Überlegung mit einfliessen lässt, ist das fast unzumutbar.

Ich würde mich aber auch dennoch sehr darauf freuen Zeuge dessen zu werden, wie der erste Mensch den Mars betritt ^^
Kommentar ansehen
08.06.2008 01:31 Uhr von shortnewsjäger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Terrorstorm: es ist technisch unmöglich, die von dir genannten monde auf leben zu untersuchen. vielleicht wird es mitte des jahrhunderts diese möglichkeit geben. bis dahin müssen wir uns mit dem mars begnügen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?