07.06.08 18:31 Uhr
 738
 

Alfa Romeo will Abwärtstrend stoppen und plant wieder Bau von "sexy Autos"

Christopher Nicoll, Leiter der Direktion Alfa Romeo und Vorstandsmitglied der Fiat Group Automobiles Germany AG, hat im Interview mit den Dow-Jones-Wirtschaftsnachrichten angegeben, dass Alfa Romeo den Abwärtstrend stoppen will und wieder "sexy Autos bauen" möchte.

Die Zulassungsstatistik für den Januar bis Mai dieses Jahres besagt, dass die Zahl der Neuzulassungen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 56,4 Prozent auf 2345 Pkw gefallen sei.

Laut Nicoll habe Alfa Romeo die Zahl der möglichen Kombinationen bei Motor-, Getriebe- und Ausstattung von 74 auf 45 Varianten gesenkt. Außerdem wurde zum Teil der Preis gesenkt und die Serienausstattung der Autos verbessert. Nicoll will Kundenzufriedenheit durch Qualität erreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auto, sexy, Bau, Trend
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Aldi startet Online-Shop für Computer- und Konsolenspiele
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2008 20:00 Uhr von korem72
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schön und gut: ich fahre Alfa und das recht gerne... bis der Wagen - mal wieder- in die Werkstatt muss! Da sollen die Reifen gewechselt werden und am Schluß habe ich eine Rechnung über - schon wieder- neue Stoßdämpfer, neue Bremsscheiben und ähnliches. Die sollten sich mal lieber Gedanken darüber machen, dass solche "Verbrauchsteile" etwas länger halten dürften als nur zwei Saison - 1 knappes Jahr.
Fazit: Ich verkaufe meinen Alfa Romeo 156 JTD schweren Herzens und lege mir ein Auto zu, dass hoffentlich mehr hält
Kommentar ansehen
07.06.2008 20:58 Uhr von Bleifuss88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na endlich: Also eigentlichsind ja Brera und GT schonmal zwei Hoffnungsträger in Sachen Emotion, die aber leider kaum Abnehmer finden. Alfa Romeo hat ja in den letzten 15 Jahren ziemlich viel verbockt: die Konzentration auf Frontantrieb (selten auch Allrad) und hat jeden Sportfahrer vergrault und die Qualität ließ auch zu wünschen übrig. Dass man wieder Hecktroiebler produzieren will hat Alfa ja schon angekündigt. Jetzt auch noch die Leidenschaft und die Sache passt wieder. Aber das Beispiel Opel zeigt, wie schwer es ist, den Ruf als Pannenkönig loszuwerden.
Kommentar ansehen
07.06.2008 22:15 Uhr von grieszi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Alfa Romeo: muss dringend an der qualtät der autos arbeiten. ich bin von 1993 - 2007 alfa gefahren ( 155 1.7 TS und 156 1.8 TS ), der 155 -er lief 207000 km und hat mich in der zeit 2 mal so verlassen das ich nicht weiterfahren konnte ( schaltgestänge gebrochen ). bremsanlage war ein ewiges ärgernis, wieviele bremsscheiben der verbraucht hat weiss ich gar nicht mehr, von festgegangen bremsätteln an der hinterachse ganz zu schweigen ( und das bei fast ausschliesslichem autobahnbetrieb ), die kaputten querlenker nach 80000 km lass ich mal aussen vor. und nach den 207000 km war das getriebe hin ( kein 5. gang mehr, feinverzahnung an den getriebewellen rund )
der 156-er war noch schlimmer, mit dem hatte ich in die scheisse gegriffen. gebraucht gekauft ( 50050 km ), nach einer woche airbagkontrolle an, war der schleifring im lenkrad defekt. nach weiteren 8 wochen totalausfall der elektrik bei 180 km/h auf der BAB ( sehr lustig ;-) ), zum glück noch garantie drauf sonst wäre ich pleite gewesen. danach gebrochenes flammrohr ( keine leistung mehr und `ne menge krawall ), ausgeschlagene querlenker ( das kannte ich doch ? ) usw.
jetz fahre ich japaner und das ding läuft und läuft.

fazit : das thema alfa ist fuer mich erstmal vorbei, höchstens mal `ne probefahrt mit `nem neuwagen.

MfG grieszi
Kommentar ansehen
08.06.2008 07:42 Uhr von Great.Humungus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alfa, ein schön verpackter Fiat.

Warum stehn wohl bei jedem Gebrauchtwagenhändler mindestens 10 Fiat´s rum? Weil sie schrott sind und nur der Preis/Design anreiz war sie zu kaufen.

Laut neuester ADAC Pannenstatistik ist jeder 10. werksneue Fiat kaputt, nach 3 Jahren jeder 3. und nach 5 Jahren jeder 2.
Das ist miserabel!
Als Gegenbeispiel Mazda, nach 5 Jahren eine Fehlerquote von 6% und es wird wohl niemand behaupten können das Mazda ein schlechtes Design/Qualität/Leistung hat.
Kommentar ansehen
12.06.2008 15:09 Uhr von kleofas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also Alfa Romeo ist so eine Marke, die ich nie fahren würde. Vor allem finde ich Autos wie BMW oder Audi viel sexier... Was soll denn an einem Alfa schön sein - der Rost???
Kommentar ansehen
13.06.2008 13:37 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klofass: *hust* - BMW könnt man ja noch ertragen, aber was soll an einem AUDI "sexy" sein? Der Schalthebel oder was?
Ein Skoda z.B. erzeugt wenigstens noch Abscheu, Ekel und Hass beim Anschauen und ein VW ein gewisses Mitleid - aber AUDI??? In Blechgestanzte Langeweile?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?