07.06.08 15:30 Uhr
 216
 

"Um in Puppenabteilung zu stöbern": Ex-Bro'Sis-Sänger Ross wünscht sich ein Mädchen

Der Bild-Zeitung sagte Ross Antony, Gewinner der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus", dass er und sein Ehemann Paul Reeves, mit dem er seit 2005 verheiratet ist, sich ein Kind wünschen.

Die beiden wollen innerhalb der nächsten fünf Jahre ein Mädchen adoptieren. Der 33-jährige Ross sagte dazu, dass er dann Puppenabteilung herumstöbern kann und eine "Ausrede" hat. Ross gab zudem an, dass ein deutsches Kind adoptiert werden soll.

Der ehemaliger Sänger von Bro'Sis wird demnächst die RTL-Casting-Sendung "Die singende Firma" moderieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mädchen, Sänger, Puppe
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Comedian Niels Ruf postet geschmackloses Bild nach Attentat in Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2008 15:46 Uhr von Serkan8210
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denk nicht , dass er für ein Kind bereit ... Er ist selbst noch ein Kind
Kommentar ansehen
07.06.2008 16:19 Uhr von no_name1
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
omg: das arme kind..

bis jetzt kannte ich den spruch "ich hab letztens deine eltern gesehn - zwei nette herren" nur als verarschung...
Kommentar ansehen
07.06.2008 18:27 Uhr von Knuffle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Entweder, Aguirre benutzt mehrere Nicks oder er hat schon seine eigenen Reporter rekrutiert, seinen Kampf gegen die wirklich wichtigen Schlagzeilen fortzuführen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?