07.06.08 15:16 Uhr
 381
 

Öffentliche Al-Qaida-Foren: Mal banal, mal interessant

Fuad Hussein ist Journalist und Buchautor. Und er befasst sich mit Foren rund um den Dschihad. Diese Foren sind schwer zu durchschauen und unübersichtlich. Aber sie bergen durchaus Interessantes, so Fuad. Die beiden wichtigsten, "die Vervollkommnung" und "die Anrechnung" sind hoch frequentiert.

Allein eines der beides Foren kann auf insgesamt 1.549.966 Postings blicken. Häufig geht es um Banales wie das gegenseitige Berichten von entdeckten Pressefotos. Fuad meint aber, dass man anhand der Nutzer eben auch Hinweise darauf finden könne, wie die Szene tickt und wer Stimmung machen kann.

Zur hilfreichen Auswertung auffälliger User hat Fuad an Filtersystem entwickelt, in dem alle Fragen und Antworten einzelner Teilnehmer zusammengefasst werden, um so Tendenzen erkennen zu können. So entstehen genauere Profile. Solche Foren können die Szene beeinflussen, deshalb seien sie wichtig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tomeck
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Al-Qaida
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt
Umfrage: Sex-Roboter-Revolution wird kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?