07.06.08 14:14 Uhr
 4.082
 

Türkei: Eskalation nach Kopftuchurteil

Der Führer der islamisch-konservativen Regierungspartei AKP hat nach dem jüngsten Urteil zur Wiedereinführung des Kopftuchverbotes an türkischen Universitäten seinerseits dem Gericht Verfassungsbruch vorgeworfen.

Der türkische Staatschef Erdogan hat daraufhin eine Krisensitzung einberufen. Für alle Spitzenpolitiker wurde ein Reiseverbot angeordnet. Erdogan selbst wird auf seine Teilnahme bei dem EM-Fußballspiel Türkei-Portugal verzichten.

Hintergrund der Eskalation sei der Verdacht, das dieses Urteil ein Schritt in Richtung eines Verbotes der religiös orientierten AKP darstellt.


WebReporter: mamuko
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Türke, Kopftuch, Eskalation
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trumps Einreiseverbot erneut an Bundesrichter gescheitert
Donald Trump nutzt gegen Willen der Familie Tod von gefallenem Soldaten für sich
Deutschland reduziert den Export von Rüstungsgütern in die Türkei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2008 10:50 Uhr von mamuko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was man alles aus einen halben Quadratmeter Stoff so raus holen kann. Selbst eine Staatskrise ist damit zu realisieren. Respekt!
Kommentar ansehen
07.06.2008 14:24 Uhr von Esardo
 
+50 | -12
 
ANZEIGEN
Die Welt merkt: es noch nicht, die Türkei wird von Erdogan heimlich islamisiert,
Erdogans partei ist eine islamiesierte organisation. Der Erdogan ist ein arschkricher, da er nicht mit seinem volk klar kommt bittet er die hilfe von europa und amerika, dass man ihn nicht einfach so abserviert.
Kommentar ansehen
07.06.2008 14:50 Uhr von Bünnyboy
 
+31 | -9
 
ANZEIGEN
@Esardo: Du hast vokommen recht! Er war mittendrin die Türkei zu verschleiern und darauf einen zweiten Iran zu machen. Aber Die Kemalisten, die westlichen Türken, sind stärker. Die lassen es nicht zu.

Und was ist besonders krass finde ist, das Erdogan tatsächlich versucht hat Strafen einzuführen, wenn man Unehelich zusammen Lebt oder Geschlechtsverkehr hat. Hallo? Wo leben wir? Diese Antwort bekam er auch und es wurde vom Tisch gekehrt. Man sagte ihm das es nicht seine Entscheidung sei wer mit wem zusammen lebt. Türkei ist ohne Erdogan auf den Richtigen Weg... Zwar wird es jetzt kriesen geben, aber das bekommen sie schon hin
Kommentar ansehen
07.06.2008 15:07 Uhr von kobban
 
+7 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.06.2008 15:18 Uhr von gmaster
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
@kobban: Raubkopierer sind weniger interessant für die Türkei, ich finde es auch besser das Vergewaltiger mehr bestraft werden als Raubkopierer, was ist das überhaupt für ein Vergleich, Vergewaltigung ist ganz klar schlimmer.
Kommentar ansehen
07.06.2008 15:58 Uhr von Mediacontroll
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.06.2008 16:04 Uhr von Heldentum
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Vor einigen jahren haben Islamistische Holding Gesellschaften in Deutschland Geld gesammlet
Mit lügen wurden die Menschen aufgefordert Geld anzulegen ihnen wurden Hohe Zinsen versprochen
Diese Islamisten und Holding´s sind anhänger der AKP Partei und als man Jahre später den Erdogan gefragt hat was man dagegen machen kann hat er geantwortet"Hab ihr mich um rat gefragt als ihr das Geld angelegt habt"
Das ist eine Dubiose Bande die dem Volk das Geld aus den Taschen gezogen hat
Kommentar ansehen
07.06.2008 16:41 Uhr von rainbowworld
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
die Probleme möchte ich haben. Wenn Kopftuchtragen verboten ist, probiert es doch mal mit Kartoffelsäcken. :-) Vielleicht klappt es dann auch mit dem Nachbarn. Man man! :-)
Kommentar ansehen
07.06.2008 16:50 Uhr von Esardo
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
king 2008: ich gebe dir in keinerlei hinsicht recht, denn erdogan alleine hat Türkei nicht so weit gebracht, das waren die kemalisten (CHP)
was hat schon erdogan für die Türkei getan ausser deren geld abzuzocken und für sein sohn in wert von 19 million dollar ein Luxuxyacht zu kaufen.Er hat nichts gutes getan ausser das volk zuveraschen, er gibt brot und geld den bauern damit die ihn wählen. Der mann hat es drauf glaubt mir er ist der niedergang der Türkei aber zum glück gibt es noch starke politiker der türke de den geldbesessenen mann aufhalten
Kommentar ansehen
07.06.2008 16:55 Uhr von Bünnyboy
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@King2008: Hier die Quelle... Nicht mal ne Minute gegoogelt... Habe es dir sogar makieren lassen

http://74.125.39.104/...

Für die Leute die nicht wissen was die Quelle beinhaltet und wie Konservativ Islamisch geprägt Erdogan ist. Er wollte ein längst abgeschafftes Gesetzt wieder einführen. Das sogennante "Zina" Ds bedeutet: fremdgehen, unehelich zusammenleben, Unehelichen Sex haben ist Starfbar. WIe ich bereits wiederholte, man sagte ihm indirekt das er in der vergangenheit leben würde und das er nicht zu entscheiden hätte was Menschen in ihrem privatem Leben machen würden.

Und bevor du drauf Losschreibst, überleg du doch mal zur abwechslung bevor du antwortest und lege vorher deine Bedeckung ab und sage doch wie Islam orientiert Erdogan ist...
Kommentar ansehen
07.06.2008 17:58 Uhr von K-rad
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Heldentum , Hochstapler gibt es wie Sand am Meer. Sei es in der Wirtschaft oder in der Politik. Genauso verhällt es sich mit Korruption und Bestechung. Kohl sackt Spenden ein und verrät im Nachhinein nicht die Spender , Senior Bush ist Kriegstreiber und gleichzeitig in der Waffenindustrie ... , Junior Bush vergibt die Wiederaufbau Aufträge im Irak an seine Wahlkampffinanzierer usw...
Die Welt ist eben so.
Kommentar ansehen
07.06.2008 18:22 Uhr von razorfx
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@KING2008: "Erdogan selbst ist Kemalist"


du glaubst doch nicht selbst an das was du da erzählst oder?
erdogan ist genau das gegenteil von dem was ein kemalist ist! du solltest dich vielleicht mal ein bischen...nein viel.. gründlicher informieren, bevor du den unwissenden leuten hier so einen stuss erzählst!
ich würde ja sagen, schau gründlicher fernsehen oder lies zeitungen, aber leider ist fast die gesamte medienlandschaft in der türkei in den händen von AKP leuten und sender die objektive inhalte senden oder kemalistisch gerichtet sind werden einfach dem erdboden gleich gemacht - ein kleines beispiel ist da:
nicht-akp sender gehen meist pleite weil sie keine werbepartner haben. diese werbepartner/unternehmen meiden halt diese sender, weil ihnen von der regierung mit benachteiligungen gedroht wird....das ist fakt! quellen kann ich euch auch raussuchen falls dies unbedingt gewünscht wird!
das zum thema, erdogan will die türkei demokratisieren. das ist nur ein deckmantel, damit er die unterstützung der EU bekommt und er seine position an der spitze der türkei festigen kann!
Kommentar ansehen
07.06.2008 18:59 Uhr von cheetah181
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
KING2008: "Was ist bitte an der Aufhebung eines Verbotes negativ ?"

Das kommt immer drauf an worum es geht. Die Aufhebung des Mordverbots wäre - nur als Beispiel (kein Vergleich!) - negativ.

"[...]Ataturk - dessen Mutter war ebenfalls Kopftuchträgerin."

Die Gründerväter der USA waren auch religiös, trotzdem haben sie eine strikte Trennung von Staat und Kirche auf die Beine gestellt. (nur was heute daraus geworden ist, kann man vergessen...)

In staatlichen Einrichtungen haben aber Kopftücher, Kreuze und Gebetsmühlen nichts zu suchen.

Außerhalb darf jeder seine Religion zur Schau stellen, da wäre ein Kopftuchverbot zum Beispiel schlecht.
Kommentar ansehen
08.06.2008 00:05 Uhr von kebabpapzt
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Esardo: Komisch nur wie die CHP in den letzten Jahren die Türkei weiter gebracht haben soll. Seit 2002 regiert die AKP. Wie soll die CHP da irgend etwas gemacht haben ? Das ist schon sehr merkwürdig, einer Partei, die keine Regierungsverantwortung hatte in den letzten sechs Jahren irgendwelche Verdienste anzuheften.

Wenn Du dich schon mit türkischer Politik beschäftigst, dann sollte dir klar sein, dass das türk. Parlament schon immer ein Schweinstall war. Das ist einer korrupter als der andere.
Keiner ist da wirklich "wählbar". Die AKP ist nur das geringere Übel, dass man wählen kann. In den anderen Parteien tummeln sich die gleichen Köpfe wie vor 20-30 Jahren. Ein 70 Jahre alter Sack wie Deniz Baykal, der sich immer noch an die Politik klammert. Was will der denn noch ? Soll der sich ein Beispiel an Demirel nehmen. Der hat auch seinen Hut genommen und sülzt seit Jahren debil grinsend von seinen angeblichen "Großtaten", wie dem unsinnigen Bau von so manchem Flughafen in der Türkei. Wo wir schon bei Demirel sind: Wessen Neffe hat mehrere Banken in der Türkei "ausgeräumt" ? Darf ich auf die Sprünge helfen. Ja, es war der Neffe von Demirel, der zahlreiche Banken ausgeräumt . Demirel hat seine Hand über die Sache gehalten und palavert jetzt dämlich daher, dass er ja mit der ganzen Sache nichts zu tun habe. Und das Demirel nicht ganz unschuldig am Militärputsch 1980 ist, scheinen auch viele vergessen zu haben. Wieviele, unzählige Wahlgänge Demirel hat durchführen lassen bei der Wahl des Staatspräsidenten damals.
Was war mit Tansu Ciller ? Diese dämliche Trulla hat sich der Macht wegen in eine Koalition mit der Refah-Partei von Erbakan begeben und hat sich ebenfalls nebenbei die Taschen gefüllt. Wie das damals geendet hat, brauche wohl nicht zu erwähnen.
Kommentar ansehen
08.06.2008 01:01 Uhr von Bünnyboy
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@kebab: Akp ist die Leiter hochgeklättert, welches Ecevit erbaut hat... das weis doch jeder...
Kommentar ansehen
08.06.2008 07:48 Uhr von stephanB1978
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
bevor hier einige ueber kopftuchverbot jubeln: ich halte ein solches verbot noch nicht mal im ansatz vereinbar mit den regeln der eu. denn es werden dadurch menschen aufgrund ihrer religioesen einstellung von einem studium ausgeschlossen. es ist vergleichbar damit, wenn man in deutschland jeder studentin das tragen einen davidsternanhaengers oder eines kreuzes an einer kette untersagt und ihr aus diesem grund das studium verbietet.

erdogan hat mit seiner akp wahrscheinlich die tuerkei naeher an die eu gefuehrt, als es seine vorgaenger in jahrzehnten nicht geschafft haben. so wurde 2004 die todesstrafe abgeschafft. auch duerfte oecalan (pkk-chef) der regierung der akp verdanken, dass er nicht hingerichtet wurde. diverse wirtschaftreformen wurden auch von ihm unternohmen um die tuerkei eu tauglich zu machen. selbst von eu-seite bekam erdogan fuer seine politik lob.

nach meinen eindruck kann man die akp anscheinend mit der cdu vergleichen. beide parteien sind konservativ und religioes gepraegt. wobei im falle der akp wahrscheinlich eher bei manchen das schreckgespenst islam wichtiger ist, als anscheinend erfolgreiche politik. wobei selbige vergessen, dass die kemalisten eigentlich nichts anderes sind, als nationalistische-militaristen haertesten kalibers.

uebrigens fielen in erdogans regierungszeit auch massnahmen die es den kurden ermoeglichen ihre kultur wieder zu pflegen.
Kommentar ansehen
08.06.2008 07:53 Uhr von stephanB1978
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@cheetah: es waeren hoechstens lehrkraefte das tragen religioeser symbole untersagbar. alles andere faellt in deutschland unter das grundrecht "freie entfaltung der persoenlichkeit" und "religionsfreiheit"

so wird das tragen bestimmter kleidungsmarken/stilen zwar gerne von schulen untersagt, doch duerften es vor gericht probleme geben dies durchzusetzen.
Kommentar ansehen
08.06.2008 12:13 Uhr von StArGiAnT
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@Stephan: Danke für deinen konstruktiven Beitrag. Genau das ist das hier vorherrschende Problem: Viele nehmen sich solche Grundrechte völlig klaglos in Anspruch, stellen das natürlichste der Welt dar, aber wenn es um die Freiheit türkischer Minderheiten geht, zucken sie nicht mal mit der Wimper ihnen genau diese Rechte nicht zuzuschreiben.

Nun stehen demnach die Chancen sehr gut, die AKP tatsächlich zu verbieten. Man stelle sich vor, das selbige würde mit der deutschen Volkspartei "CDU" geschehen. Gewählt von über 47%, eine deutliche, absolute Mehrheit, in Anbetracht der Wahlergebnisse!

Mit Lug und Trug versuchen die Neider eine Partei zu verbieten, die es innerhalb kurzer Zeit geschafft hat, die Herzen der Menschen zu erobern. Eine schleichende Islamisierung ist nur ein Vorwand, dieser Partei Paroli zu bieten, weil sie keine andere Möglichkeiten der Bekämpfung der Partei sehen. Eine Schande für das türkische Demokratieverständnis, da das Verfassungsgericht zwei Gesetzesänderungen der islamisch geprägten Regierungsartei AKP annulliert hat, mit denen das Kopftuchverbot an Universitäten gelockert werden sollte. Ich jedenfalls bin rigoros gegen das Urteil! Ein herber Schlag für die gesamten Türken...
Kommentar ansehen
08.06.2008 15:09 Uhr von Big-Sid
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
stephan: da den muslimen nicht vorgeschrieben wird, das "kopftuch" zu tragen, kann auch nicht ins religiöse eingegriffen werden.
Religion hat eh nichts in Bildungseinrichtungen wie schulen und Unis zu suchen.
Kommentar ansehen
08.06.2008 18:37 Uhr von stephanB1978
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@big-sid: wuerd das tragen einer kreuzes auch nicht und doch kaeme niemand auf die idee dieses schuelern und studenten in deutschland verbieten zu wollen. ausser menschen fuer die toleranz bei religion aufhoert.
Kommentar ansehen
08.06.2008 23:37 Uhr von Big-Sid
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
also ic h: bin sehr tolerant, aber religiöse zeichen haben in der öffentlichkeit mal garnichts verloren.

Und: keine toleranz den intoleranten. ;)
Kommentar ansehen
09.06.2008 09:54 Uhr von philosolver
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Dein Kommentar ist schon sehr zynisch. Denn ein Kopftuch ist genausowenig "ein halber Quadratmeter Stoff", wie ein Kruzifix nur ein Pluszeichen aus Holz ist. Das Kopftuch ist ein gesellschaftlich-religiös aufgeladenes Symbol und kann nicht auf den Stoff reduziert werden.

Die Wiedereinführung des Kopftuchs wäre allerdings ein riesiger Rückschritt für eine Gesellschaft, die sich gerade an westliche Staaten angleicht. Also, finde ich zumindest. Die Macht von Staat und Kirche muss unbedingt getrennt werden. Immer.
Kommentar ansehen
17.06.2008 16:12 Uhr von Hugo Tobler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Big-Sid: Hallo Siddy!
Ich musste lachen als ich Ihren Kommentar vom 08..06.08 las.
Sie schrieben:
>>Und: keine toleranz den intoleranten. ;)<<
Das heisst also, dass Sie intolerant sind! Ha ha ha ha!

Sie schrieben:
>>aber religiöse zeichen haben in der öffentlichkeit mal garnichts verloren.<<
Das ist absolut unrichtig. Was wären muslimische Länder ohne Minarette und Moscheen. Was wären christliche Länder ohne Kirchen und deren Geläute??? Religiöse Zeichen haben sehr wohl etwas in der Öffentlichkeit zu suchen, und wenn sie auch nur museale Zeichen für etwas sind, was in der Vergangenheit einmal war. Beim Kopftuch tragen geht es aber um etwas anderes. Damit wollen Menschen in der Öffentlichkeit zeigen, dass sie eine bestimmte religiöse Ansicht haben. Da aber religiöse Ansichten immer auch einen politischen Aspekt haben wird natürlich die Sache sehr fragwürdig. Wenn eine Frau ein Kettchen mit einem goldenen Halbmond oder mit einem Kreuzchen trägt, so ist das diskret und erst bei einer näheren Betrachtung zu identifizieren. Damit stellt sich die Trägerin oder der Träger nicht ins Abseits. Anders aber bei einem Kopftuch.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France 2018: Legendärer L´Alpe d´Huez und berüchtigtes Kopfsteinpflaster
Jennifer Lawrence berichtet über erniedrigende und sexistische Castings
Fußball: FC Liverpool feiert 7:0-Kantersieg in Champions-League-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?