07.06.08 13:28 Uhr
 1.253
 

Nach Eklat bei "Anne Will"-Sendung - Moderatorin muss sich entschuldigen

Die 42-jährige Anne Will muss sich am morgigen Sonntag in ihrer ARD-Sendung vor laufenden Kameras für die Unwahrheiten in ihrer letzten Sendung entschuldigen. Will hatte in ihrer letzten Sendung behauptet, die Rot-Rot-Regierung in Berlin habe 60 Milliarden Euro Schulden geerbt (SN berichtete).

Doch, statt wie in der Sendung behauptet, wurden die Schulden nicht abgebaut, sondern ausgebaut. Seitdem in Berlin Bürgermeister Klaus Wowereit regiert, wuchs der Schuldenberg von 38,5 Milliarden auf 61 Milliarden Euro an.

Wegen den Unwahrheiten hatte der CDU-Fraktionschef in Berlin, Friedbert Pflüger, seinen Rechtsanwalt eingeschaltet. Laut dem NDR-Programmdirektor Volker Herres sei eine "gründliche Recherche" wichtig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Moderator, Sendung, Eklat, Anne Will
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Von der Leyen gegen Völkerrecht - Eklat bei Anne Will
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz im Einzeltalk bei "Anne Will"
Hamburg: Bereits mehrere Strafanzeigen gegen Anne Will

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2008 13:40 Uhr von artefaktum
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn man mal bedenkt was in solchen Talkshows gelogen, verdreht und polemisiert wird, müssten sich ständig alle entschuldigen.

Wenn ich da noch an diese unerträgliche Christiansen denke, die hat ja Unwahrheiten und lügen der Gäste nicht nur durchgehen lassen, sondern selbst noch Cliché´s und Phrasen in die Welt gesetzt.

Entscheidend ist hier aber wahrscheinlich, für welche Interessengruppe gelogen wird.
Kommentar ansehen
07.06.2008 13:44 Uhr von GermanCrap
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Politiker sich für jedes leere Wahlversprechen entschuldigen würden, hätten sie nichts anderes zu tun.
Kommentar ansehen
07.06.2008 14:34 Uhr von tutnix
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Reinhard Pfaffenberg: tja die vergrösserung des schuldenberges ist noch eine nachwirkung der vorherigen regierung. ups das war ja eine cdu regierung, das kann ja garnicht sein ;).
Kommentar ansehen
07.06.2008 15:35 Uhr von Noseman
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Das Thema hatten wir schonmal hier: Stellt Dir, lieber User, mal vor, Dein Familienvorstand hat 38000 € Schulden gemacht, für die riesige Kreditzinsen bezahlt werden müssen.

Die Einnahmen sind bei weitem geringer als die Ausgaben.

Jetzt übernimmst Du den Job.

Du schaffst es nach ein paar Jahren endlich, dass die Einnahmen HÖHER als die Ausgaben , keine neuen Kreditaufnahmen mehr nötig sind.

Die Verschuldung ist inzwischen - für jeden Menschen mit Verstand klar ersichtlich- natürlich dennoch angestiegen.

Die geht nicht von allein zurück, sondern erst wenn die Schulden abbezahlt werden, und dazu sind mehr Einnahmen nötig als die Höhe der- "geerbeten"! - Zinslasten ausmacht.

Und nun kommen die Rechenkünstler aus dem bürgerlichen Lager, die zu exakt einhundertkommanull % ganz allein verantwortlich für die Misere sind (und deren sehr sehr dummen Anhänger, von denen ich gleich ganz viel rot kriege -macht nix, ich mag rot!) und klagen gegen eine _Tatsachenfeststellung_, die jeder Fünftklässler treffen könnte.
Kommentar ansehen
07.06.2008 20:22 Uhr von Ordnungsfreund
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Eine ganz schlimme Sendung! Wann wird sie endlich: abgesetzt. Ich kann das alles nicht verstehen. Und dann auch noch diese hässlich Frau.
Kommentar ansehen
07.06.2008 23:04 Uhr von Gedankenpolizist
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tjaja der Dativ "...Wegen den Unwahrheiten..."
Kommentar ansehen
07.06.2008 23:35 Uhr von deomaki
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Bitte: schafft diese ganze Talkshow-Kacke ab - egal ob menschlicher Müll bei RTL und Konsorten vorgeführt wird oder irgendwelcher Politiker-Schrott bei den öffentlich-rechtlichen...alles Müll!
Kommentar ansehen
08.06.2008 00:32 Uhr von Borgir
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
in diesen talkshows: wird so viel müll erzählt und keiner entschuldigt sich. ich gehe demnächst auch zum anwalt und fordere einen kniefall jedes einzelnen politikers für jahre der lügen, betrügereien und menschenverachtung...
Kommentar ansehen
08.06.2008 07:53 Uhr von stereojack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
SPD: Hier scheinen einige immer zu vergessen, dass die SPD von 1991-2001 immer Juniorpartner der CDU war und auch im Senat von Berlin saß... hier wird immer so getan, als wenn für die Bildung der Schulden einzig und allein die CDU verantwortlich sei...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Von der Leyen gegen Völkerrecht - Eklat bei Anne Will
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz im Einzeltalk bei "Anne Will"
Hamburg: Bereits mehrere Strafanzeigen gegen Anne Will


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?