07.06.08 11:16 Uhr
 1.646
 

Rückrufaktion beim Nissan Qashqai: Lenkprobleme wegen nicht eingebauten Lagern

Bei einigen Exemplaren des Nissan Qashqai wurde vergessen, ein so genanntes Nadellager einzubauen. Dies ist ein Bestandteil des Lenkgetriebes. Die betroffenen Lenkungen machen auf sich durch Spielraum und entsprechenden Töne aufmerksam. Schlimmstenfalls ist das Fahrzeug nicht mehr zu steuern.

Ein größerer Schaden kann laut Nissan aber nur durch Ignorieren der Symptome über eine weite Zeitspanne aufkommen. Betroffen sind Fahrzeuge, die zwischen dem 6. November 2006 und dem 30. Juni 2007 hergestellt wurden - somit insgesamt 5.836 Autos in Deutschland.

Die Besitzer werden vom Hersteller direkt kontaktiert. Nicht vorhandene Lager werden innerhalb von zwei Stunden eingebaut. Die Vorprüfung an Lenkgetriebe und Lenkung, ob ein Fahrzeug betroffen ist, dauert zirka 25 Minuten. Der Hersteller informierte zudem das Kraftfahrt-Bundesamt.


WebReporter: hrungnir1
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Rückruf, Nissan, Rückrufaktion, Lager
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2008 22:13 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicherlich können Fehler immer und überall passieren, aber ein fehlendes Lager zählt wohl doch eher zu den peinlicheren Aktionen.
Kommentar ansehen
07.06.2008 12:34 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@homer: sowohl Lenkgetriebe, als auch Lenkstock kommen aber fertig montiert von Zulieferern... - die müssen nur noch eingebaut werden.
Kommentar ansehen
07.06.2008 12:37 Uhr von Hydra3003
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das es bei den Autoherstellern immer mal Qualitätsprobleme bzw. Mängel gibt, ist ja nichts neues ( @homer...., leider auch bei deutschen Herstellern! ). Aber das es eine Rückrufaktion wegen eines fehlenden Teiles gibt, ist doch etwas unüblich und so etwas dürfte eigentlich überhaupt nicht passieren.
Kommentar ansehen
08.06.2008 00:23 Uhr von 102033
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Shit happens! Die bauen ja kostenlos eines ein, und dann passt es wieder.
Kommentar ansehen
08.06.2008 00:40 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vergessen: aha, das steigert mein vertrauen in nissan nciht unbedingt.
Kommentar ansehen
09.06.2008 19:59 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie kann man das einfach vergessen...schon traurig was da ablaeuft, aber heute schon fast normal
Kommentar ansehen
13.06.2008 22:47 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oha, die japanischen Autos haben: doch in den Tests wie auch bei der Zuverlässigleit doch immer d i e Pluspunkte eingeheimst. Jetzt häufen sich aber die Fehlermeldung Handbremse etc.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?