06.06.08 20:22 Uhr
 1.848
 

Italien: Die Kirche kostet den Steuerzahler mehr als die Politiker

Rund 7.000 Hektoliter Schnaps und Likör werden im Supermarkt des Vatikan jedes Jahr verkauft - steuerfrei. Der Autor Curzio Maltese beschreibt in seinem Buch "La Questua" ("Das Almosen") mit deutlichen Worten, was er von den Kosten der Kirche hält. Sie seien höher als die der Politik.

Während die Politik für Dienstwagen, Diäten, Frisöre und diverse andere Dinge jährlich ca. vier Milliarden Euro ausgebe, könne das nur noch der Vatikan steigern. Die Kosten der katholische Kirche würden eine halbe Milliarde höher liegen, so Maltese. Alleine eine Milliarde Euro mache dabei die Kirchensteuer aus.

Die rund 22.000 Religionslehrer erhielten Gehälter in Höhe von 950 Millionen Euro. 700 Millionen gingen in Lehre und Gesundheit, sagt der Autor. Indirekt spare die Kirche auch noch spürbar, denn die Einnahmen aus Buchläden, Immobilien, aber auch aus Souvenierläden oder Kinos seien alle steuerfrei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tomeck
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Politik, Italien, Steuer, Politiker, Kirche, Steuerzahler
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2008 20:27 Uhr von Noseman
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Und das ist hier noch schlimmer: Die Amtskirchen kosten - wohlgemerkt ohne Kirchenseteuer, die kommt noch obendrauf! - den hiesigen Steuerzahlern 20 Milliarden Euro pro Jahr.

Dagegen nagt die italienische (römisch-katholische) Kirche am Hungertuch.
Kommentar ansehen
06.06.2008 20:58 Uhr von Eckstein1879
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Obwohls: nicht lustig ist , muss ich Grinsen ;-D
Kommentar ansehen
06.06.2008 22:55 Uhr von Jimyp
 
+9 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.06.2008 23:30 Uhr von Mr.Gato
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
@jimyp aber nur sinnlose.
Kommentar ansehen
07.06.2008 00:12 Uhr von Kyklop
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
tja, wer gläubig ist: Da sieht man, wohin das Geld hinführt! Zum Glück habe ich mich rechtzeitig vor dem Eintritt abgemeldet.
Kommentar ansehen
07.06.2008 00:15 Uhr von Borgir
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
das hier: sind halt alles offizielle zahlen....inoffiziell sieht das sicher anders aus
Kommentar ansehen
07.06.2008 01:17 Uhr von soereng
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
hier in deutschland Das ist leidet hier in Deutschland nicht wirklich anders, wie diese Reportage deutlich zeigt:

teil 1:

http://www.youtube.com/...


teil 2:

http://www.youtube.com/...


daran kann man leider mal wieder sehen, wie wenig auch hier in deutschland die trennung von kirche und staat vollzogen ist..
Kommentar ansehen
07.06.2008 06:18 Uhr von Blackrose_de
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
es ist schlichtweg nicht wahr: dass die Kirche nur sinnlose arbeitsplätze schafft. selbst ich als agnostiker möchte die humanitäre arbeit der kirche nicht missen, denn um die die es wirklich brauchen, kümmert sich die gesellschaft von jahr zu jahr weniger, der politik gehen diese menschen am ..... vorbei
Kommentar ansehen
07.06.2008 08:00 Uhr von Hai123
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Kein Wunder: Die Kirche hatte tausende von Jahren Zeit das Ausbeuten des Menschen zu perfektionieren.....
Kommentar ansehen
07.06.2008 08:54 Uhr von bigX67
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
kirche schafft arbeit ist schon richtig, dass die kirche eigene unternehmen hat.

kindergärten, krankenhäuser, ... werden von den kirchen nur verwaltet - bezahlt werden sie von uns allen (kindergärten werden meist von den kommunen gesponsert, krankenhäuser bekommen ihr geld von den krankenkassen). diese betriebe werden nicht anders finanziert, als andere betriebe auch.

es ist eine unverfrorenheit, dass die kirchen in ihren betrieben jeden kicken können, wenn er gegen gültige moralansprüche der jeweiligen kirche verstösst (zb sich wieder verheiratet). verstösst meiner meinung nach gegen das GG.
Kommentar ansehen
07.06.2008 11:42 Uhr von CallToPower
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
also: die kirche ist sowas von veraltet!
warum bitte zahlen, damit man "in den himmel kommt"?!
kann man denn nicht auch an "einen Gott" glauben, wenn man nicht in der kirche ist? also hier in deutschland nicht, hier muss man dafür bezahlen.
ich wäre für eine strikte trennung zwischen staat und kirche, in dem sinne, dass sich der staat nicht von der kirche in seine angelegenheiten reinquatschen lässt und dass z.B. ALLE schulen in staatliche hände gelegt werden! und: religionsunterrricht ja, aber nicht diese katholische/evangelische zwangslehre, die man hier häufig vorgesetzt bekommt, sondern lehre über alle religionen, d.h. man müsste einen lehrer haben, der keiner religionen angehört-aber das mal nur so am rande
Kommentar ansehen
08.06.2008 07:11 Uhr von trichter26
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sagte mal ein Polit-Comedian (glaube, es war der Pispers)? Die Kirche ist das beste Multi-Level-Marketing-System, der Welt. Viele zahlen ein für etwas, was nicht existiert und nur die wenigen oben haben einen finanziellen Nutzen davon.

Ich unterstütze humanitäre und soziale Projekte der Kirche… alles was darüber hinausgeht ist in meinen Augen unsinnige Geldverschwendung.
Kommentar ansehen
08.06.2008 11:31 Uhr von bigX67
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kirchen als arbeitsplatzschaffer: zugegeben - die politiker leben von unserem geld, wie die maden im speck. das ist bei den kirchen aber nicht anders.

kindergärten und krankenhäuser werden zwar von den kirchen betrieben, aber bezahlt werden die von uns - die kirchen stecken da kein geld rein (kohle kommt von kommunen oder krankenkassen - wie bei allen nichtkirchlichen organisationen auch).
wenn die kirchen diese felder nicht belegen würden, gäbe es mehr private anbieter.
ausserdem sind die von kirchen vergebenen arbeitsplätze an bedingungen geknüpft, die in meinen augen nicht verfassunxgemäss sind (zb probleme bei "wilder ehe" oder scheidung).
Kommentar ansehen
08.06.2008 11:35 Uhr von bigX67
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sry: sry - jetzt habe ich, weil ich dachte, der erste kommentar wäre nicht aufgenommen worde, einen fast identischen gepostet :(.
Kommentar ansehen
08.06.2008 11:55 Uhr von slice123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gott sei Dank :o) gehöre ich keiner Religion an. ICh hab mich immer gefreut, noch nie Kirchensteuer bezahlt zu haben. Wenn das aber in (A) genauso abrennt, (seht euch die beiden Videos an, die soereng gepostet hat!,) ich meine das mit "evang. Kindergarten" und die Kirche zahlt 17 % - dann muss was gegen diese Mogelpackung unternommen werden.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?