06.06.08 20:17 Uhr
 780
 

Frankreich: Doch keine Jungfrau-Ehe von zwei Muslimen annulliert (Update)

In Frankreich hat ein Gericht eine Ehe annulliert, da die Braut entgegen ihrer Aussage keine Jungfrau mehr war. Die Justizministerin des Landes, Rachida Dati, hatte ein Berufungsverfahren angeordnet, nachdem sie das Urteil erst als gut empfunden hatte.

Die Betroffene ist allerdings nicht begeistert von dem Berufungsverfahren, das gegen ihren Willen aufgerollt wird. Die Franzosen hatten das Urteil als verheerend aufgenommen.

Die zwei Muslime hatten 2006 geheiratet. In der Hochzeitsnacht gestand die Frau, dass sie nicht jungfräulich in die Ehe geht. Der Mann wollte die Ehe daraufhin sofort annullieren. Die französischen Gerichte brauchten zwei Jahre, um ein Urteil zu fällen.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Frankreich, Ehe, Muslim, Moslem, Jungfrau
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bewaffneter Überfall auf Mann mit digitalem Geldbeutel
Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2008 19:37 Uhr von borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Finde ich schon mittelalterlich, dass deswegen eine Ehe annulliert wird. Ich könnte verstehen, wenn der Mann stinksauer gewesen wäre, aber nicht sowas. Er sollte seine Frau doch lieben und diese Liebe nicht von der Jungfräulichkeit seiner Frau abhängig machen.
Kommentar ansehen
06.06.2008 20:32 Uhr von GermanCrap
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Idiotisches Gehabe: Es wird Zeit, dass auch Europäische Politiker begreifen, dass der Islam nur eine Religion unter vielen ist und darf keinesfalls die hiesigen Gesetze oder Gerichtsurteile beeinflussen. Die Trennung von Religion und Staat gilt auch und vor allem für Moslems.
Kommentar ansehen
06.06.2008 20:32 Uhr von Noseman
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ich will ja niemandem zu nahe treten: Nur aus meiner säkularisierten Sicht ist es schon ziemlich merkwürdig, wie man erst in der Hochzeitsnacht merken kann, dass die Ehefrau keine Jungfrau mehr ist.

Und davon abgesehen: Das ist in dem Fall dann bestimmt kein Manko, denn offenbar weiss dann wenigstens einer der Beiden, wie es geht.
Kommentar ansehen
06.06.2008 20:33 Uhr von _CashMoney_
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
soso: SOMIT WAR DIE FRAU NICHT VERTRAUENSWÜRDIG ! SIE HAT IHN ANGELOGEN

SOWAS SOLLTE MAN NORMALERWEISE IMMER VOR DER HOCHZEIT HERAUSFINDEN! ^^
Kommentar ansehen
06.06.2008 20:36 Uhr von froggerdirk
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Autor: Dem Kommentar muß man nichts mehr hinzufügen.

Außerdem wüßte ich gerne,wieviele Männer nicht mehr ihre "Knabenschaft" haben,obwohl sie dies fest behaupten - naja,läßt sich leider nicht so leicht beweisen!
Kommentar ansehen
06.06.2008 20:41 Uhr von ZTUC
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Sie hat gelogen: Die Frau hat gelogen und sie wußte sicher auch, dass die Jungfräulichkeit wichtig für ihren zukünftigen Mann ist. Wenn man schon mit solch einem groben Vertrauensbruch in die Ehe geht, muss man sich nicht wundern, dass der Partner eine Annullierung fordert.
Kommentar ansehen
06.06.2008 20:47 Uhr von Noseman
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ZTUC: Auch wenn diese Hochezit angeblich nicht arrangiert war: die Frau stand aufgrund ihres Hintergrundes sehr wahrscheinlich unter einem sozialen Druck, den wir uns gar nicht vorstellen können.
Kommentar ansehen
07.06.2008 09:39 Uhr von a.maier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn eine Ehe: mit einer Lüge geginnt dann hat sie nur eine kurze Laufzeit. Egal was für eine Lüge : Ob Steril, Zeugungsunfähig (waren oder sind auch in Europa ein Grund die Ehe zu annulieren) oder eben Jungfräulichkeit. Was ist mit Krankheiten (ein blöder vergleich, ich weis) was sind dann aber gute Lügen und was schlechte?
Wenn nun aber anscheinend beide mit dem Urteil einverstanden waren, warum zieht man es jezt wieder hervor und belastet alle beteiligten damit. Das ist doch eigendlich ihre Private angelegenheit!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Face controlled gaming": iPhone-X-Spiel Rainbow - Augenbrauen als Controller
Mit Hilfe des US-Geheimdienstes CIA Anschläge in Russland verhindert
New York: Bewaffneter Überfall auf Mann mit digitalem Geldbeutel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?