06.06.08 18:47 Uhr
 866
 

Kannibalismus: Jung-Amphibien fressen die Haut der Mutter

Wissenschaftler fanden heraus, dass die südamerikanische Ringelwühle, die wie ein Regenwurm aussieht, aber trotzdem eine Amphibie ist, Kannibalismus an der eigenen Mutter betreibt. Veröffentlicht wurden die neuen Erkenntnisse in der "Biology Letters" von der britischen Royal Society.

Die Jungtiere reißen der Mutter die Haut ab und fressen diese dann auf. Der Evolutionsbiologe Alexander Kupfer sagte dazu: "Über einen Zeitraum von zwei Monaten wird die Haut zweimal in der Woche von 8 bis 16 Jungtieren abgefressen". Dies scheint eine Art der Brutpflege zu sein.

Wenn die Jungtiere eine Größe von etwa 15 Zentimetern erreicht haben, verlassen sie das Muttertier. Die Mutter-Amphibie muss sich nach diesen Strapazen erst erholen, womit man auch erklären kann, dass sich diese Tiere nur jedes zweite Jahr fortpflanzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mutter, Haut, Kannibalismus
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2008 20:06 Uhr von Raptor667
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
hmm schon faszinierend. War es nicht die Schwarze Witwe die das Männchen nach der Begattung tötet und auffrisst?
Wir leben täglich mit den Tieren dieses Planeten und wissen dennoch herzlich wenig über die Geschöpfe....
Kommentar ansehen
06.06.2008 23:54 Uhr von hossler
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentarabgeber: Doch genau das ist es. Es ist Kannibalismus, denn Kannibalismus ist nichts anderes als das Verzehren von Artgenossen oder eben nur der Verzehr von Teilen des Artgenossen. Das ist hier zweifelsfrei gegeben.
Kommentar ansehen
07.06.2008 00:19 Uhr von Borgir
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
wenn mir als mutter: zwei mal die haut über die ohren gezogen wird und das von meinen eigenen kindern würde ich nach dem ersten mal gar keine kinder mehr wollen :o))))
Kommentar ansehen
07.06.2008 01:34 Uhr von Cheshire
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@kommentarabgeber: soweit ich weiß wird als kannibalismus bezeichnet wenn man teile oder das ganze des körpers eines mitgliedes der eigenen rasse verzehrt.
ich nehme an als körper kann man effektiv die lebendigen teile des lebewesens bezeichnen die fest miteinander verwachsen sind... dazu würde die haut wohl gehören weil die meines erachtens nach schon ziemlich fest mit dem rest des körpers verwachsen ist... die muttermilch wohl eher nicht so wenn ich das richtig sehe... ich denke mal daß man körperflüssigkeiten nicht zum körper zählen sollte weil man ja a) täglich mehrmals seinen körper die toilette runter spühlt, b) man(n) beim sex seinen körper im körper der partnerin lässt und c) man wohl den ganzen tag über auto-kannibalismus begehen würde weil man seinen speichel schluckt...

also alles in allem: milch ist KEIN teil des körpers und somit auch kein teil der stillenden mutter... es wird vom körper produziert aber das bedeutet nicht daß es weiterhin teil des körpers ist... die haut hingegen schon...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?