06.06.08 17:25 Uhr
 814
 

Studie: Sport hilft gegen Impotenz

Der österreichische Urologe Christian Kratzik hat herausgefunden, dass Sport vor Impotenz schützt. 674 Männer im Alter zwischen 45 und 60 Jahren wurden für diese Studie untersucht und befragt. Dazu wurde die Fitness der Männer getestet. Die Studie wurde im "European Urology Journal" veröffentlicht.

Man fand heraus, dass Männer, die in der Woche 4.000 Kilokalorien verbrauchen, ihr Risiko, Erektionsstörrungen zu bekommen, um 83 Prozent senken im Vergleich zu Männern, die nur 1.000 Kilokalorien in der Woche verbrennen.

Laut der Befragung haben somit Männer, die mehr Zeit in Sport investieren, ein 82,9 Prozent geringeres Risiko an schwerer erektilen Dysfunktion zu leiden.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sport, Studie, Impotenz
Quelle: www.oe24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2008 18:41 Uhr von cerberus11
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ihr wiss was zu tun ist: männer... rennt um eure latte...
Kommentar ansehen
07.06.2008 00:22 Uhr von Borgir
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
da weiß man jetzt: ja warum in deuschland so wenig kinder rumlaufen...bei dne vielen sportmuffeln
Kommentar ansehen
13.06.2008 15:54 Uhr von 102033
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin gerne Impotent. Warum sollte ich nun mit bunter Synthetik kleidung durch die Gegend rennen?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?