06.06.08 15:57 Uhr
 163
 

Axel Hacke mit seinem "Wortstoffhof" im Würzburger Luisengarten zu Gast

"Literatur deluxe" ist nicht nur Titel, sondern auch Programm im Würzburger Luisengarten. Nach Wladimir Kaminer und Charlotte Roche war nun auch Axel Hacke im Saalbau zu Gast, um sein neues Buch "Wortstoffhof" zu präsentieren.

Für das Buch bediente Hacke sich aus seinem Sammelsurium sprachlicher Abstrusitäten, die er unter dem Stichwort "Sprachabfall" sammelt - angefangen bei der versierten Rhetorik eines Edmund Stoiber bis hin zur Ästhetik des "Irrthums".

Bei der Lesung am Mittwoch war dem Blogger Hans Will zufolge dem Autoren seine Lust am Spiel mit der Sprache deutlich anzumerken. Im Herbst wird die Würzburger Veranstaltungsreihe mit Jan Weiler und Heinz Strunk fortgesetzt.


WebReporter: OscarWilde
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Gast, Würzburg
Quelle: www.readers-edition.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2008 15:54 Uhr von OscarWilde
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich ist Hackes "Das beste aus meinem Leben" im SZ-Magazin jede Woche ein absolutes Highlight - deshalb freu ich mich auch riesig darauf, sein neues Buch zu lesen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?