06.06.08 15:35 Uhr
 1.166
 

Weil Richter Angeklagten frei sprach - Rentner nennt ihn "Nazi" und "Schwein"

Am 10. Juli 2006 soll es in der Wohnung eines 59-Jährigen zu einem Streit zwischen dem Rentner und einem 27-jährigen Elektroinstallateur gekommen sein. In dessen Verlauf soll der Installateur den Mann gegen die Brust getreten haben.

Der Fall wurde nun vor dem Amtsgericht verhandelt. Der Richter und der Staatsanwalt sahen die Tat nicht als erwiesen an und sprachen den Angeklagten frei. Zudem hatte dieser ein Alibi.

Der Freispruch brachte den Rentner derart in Rage, dass er den Staatsanwalt und den Richter als "Nazis" und "Schweine" beschimpfte. Seine Frau musste ihn aus dem Zuhörerraum ziehen. Die Beleidigung wird für den Mann ein gerichtliches Nachspiel haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rentner, Nazi, Anklage, Richter, Schwein, Angeklagt
Quelle: www.waz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2008 15:38 Uhr von Ikhaho
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
erster x): nyo... und was soll der für ein grund gehabt haben den richter nazi genannt zu haben? oO

tja alter sack der gehört inne klapper wenn er nich mehr von der "dummen alten zeit" loskommt^^
Kommentar ansehen
06.06.2008 15:53 Uhr von phil_85
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
War der Renter Ausländer? Oder beschimpft jeder jeden inzwischen als Nazi in Deutschland?
Kommentar ansehen
06.06.2008 16:11 Uhr von blublub
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
weiss einer von euch was ein " Freistpruch" ist ? ^^
Kommentar ansehen
06.06.2008 16:20 Uhr von Mordo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ MrMasterjPSy: Im Gerichtssaal?

Wohl kaum -.-
Kommentar ansehen
06.06.2008 16:21 Uhr von Mordo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ blublub: Das heisst, dass er nicht nur frei, sondern am freiesten ist. *ironie off*
Kommentar ansehen
06.06.2008 16:41 Uhr von Konservativer
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Nazi heutzutage ist doch jeder ein Nazi, vermutlich das Opfer der U-Bahn Schläger auch, für jeden Streit mit Ausländern kann man heutzutage als Nazi beschimpft werden.

Zu dem Mann, wahrscheinlich ein Grüner oder Linker (Intelligenzgrad solcher ist ja meistens unwahrscheinlich hoch *huste*)
Kommentar ansehen
06.06.2008 21:35 Uhr von Tatze75
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja geh: mal davon aus das der rentner ausländer war und der angeklagte deutscher.wenn ausländer in unserem Land nicht ihr recht durchsetzen können neigen sie schnell dazu jemand als nazi und schwein zu titulieren!selbst schon erlebt(sind natürlich nicht alle mit gemeint,aber einige)
Kommentar ansehen
06.06.2008 22:42 Uhr von Briefmarkenanlecker
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ich kann die Beleidigungen gut nachvollziehen. Würde ich auch oft gern aussprechen.
Es ist zumindest ehrlich.
Aber, dass das ein Richter war wird ihn vielleicht ins Gefängnis bringen. Da wird die Justiz sicher schwere Geschütze auffahren, wie mans gewohnt ist...
Davon abgesehen, sollte man nicht vergessen, dass die deutsche Justiz bis heute nicht entnazifiziert worden ist.
Kommentar ansehen
06.06.2008 23:03 Uhr von Onkeld
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wir deutschn: sind alles nazis. basta.
Kommentar ansehen
06.06.2008 23:04 Uhr von Onkeld
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dämliche: nicht vorhandene editierfunktion.....
edit sagt: und daran werden wir auch nichs ändern können.
Kommentar ansehen
07.06.2008 10:12 Uhr von Moppsi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frag mich ja: wie ein Staatsanwalt jemanden freisprechen kann -
dafür ist ja wohl immer noch alleinig der Richter bzw. das Gericht bzw. die Kammer zuständig!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?