06.06.08 15:19 Uhr
 140
 

"Las Meninas": Werke des Malers Diego Velázquez in Barcelona zu sehen

Das Werk des Barockmalers Diego Velázquez, der unter anderem für den spanischen Hof arbeitete, hat nachfolgende Malergenerationen nachdrücklich beeinflusst - Künstler wie Picasso oder Dalí ließen sich von seinen Werken inspirieren.

Das Institut de Cultura de Barcelona widmet dem Künstler nun eine Ausstellung unter dem Titel "Las Meninas" - benannt nach einem der Hauptwerke Velázquez' aus dem Jahr 1656. Die Schau ist noch bis zum 28.9. der Öffentlichkeit zugänglich.

In den vergangenen Jahren erzielten Velázquez-Gemälde bei verschiedenen Kunstauktionen zum Teil Ergebnisse im mehrstelligen Millionenbereich, so etwa "Saint Rufina", das 2007 für knapp 15 Millionen Dollar unter den Hammer kam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OscarWilde
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Barcelona, Werk, Maler
Quelle: www.artinfo24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2008 15:18 Uhr von OscarWilde
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle werden noch einige weitere Werke des Künstlers zusammen mit den Preisen, die sie bei den jeweiligen Auktionen erzielten, aufgelistet. Verglichen mit den Preisen, die momentan auf dem Kunstmarkt üblich sind, ist so ein Velázquez ja ein richtiges Schnäppchen!
Kommentar ansehen
06.06.2008 15:28 Uhr von mozzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
heute ist er auch ein google doodle ;-): http://www.google.de/

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?