06.06.08 11:57 Uhr
 2.332
 

Doppelspiel: "Bild"-Zeitung fachte deutsch-polnischen Fußball-Hass selbst an

Sowohl auf der deutschen als auch auf der polnischen Seite entrüstet sich die seriöse Presse über die verbalen Ausfälle vor dem Fußball-Europameisterspiel Deutschland gegen Polen.

Mit dem Krieg begonnen hat das polnische Boulevard-Blatt "Fakt", das auf seiner Titelseite den polnischen Nationaltrainer in voller Rittermontur und Schwert abbildete. Zu seinen Füßen: Michael Ballack.

Die "Bild"-Zeitung regte sich daraufhin über die "durchballernden" Polen auf, verschwieg in ihrer Berichterstattung allerdings, dass "Fakt" ein Schwesterblatt der "Bild"-Zeitung aus dem Axel-Springer-Verlag ist. In diesem Licht erscheint die Aufregung künstlich herbeigeführt und scheinheilig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fußball, Bild, Zeitung, Hass
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rockstar Tommy Lee wird beim Sex auf Flugzeugtoilette erwischt
Satire-Zeitung "Charlie Hebdo" wird Islamfeindlichkeit wegen Cover vorgeworfen
Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2008 11:44 Uhr von mozzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Journalismus" a la Bild: zuerst selber Öl ins Feuer gießen und sich dann über die entstandenen Flammen empören...
Kommentar ansehen
06.06.2008 12:09 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+6 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.06.2008 12:17 Uhr von Daaan
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
innenumsatz: tochterunternehmen sind in einem konzern jahresabschluss zu konolidieren. heist wenn der eine dem anderen was verkauft oder der eine dem anderne geld leiht gleicht sich das bei der konzern erstellung aus, sprich diese positionen existieren nicht. sonst könnte man ja unendlich umsatz usw hin und her schieben.
selbe prinzip hier, gesamt betrachtet stimmt die überschrift und die aussage der news
Kommentar ansehen
06.06.2008 12:17 Uhr von Carry-
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
und? wenn es um fussball geht, gibt es keine polen, italiener usw. da gibts nur "bauern", "spaghettis", "schluchtis" und "froschfresser"! und die sind alle der feind. ich kann auch gut damit leben für alle anderen der feind und [beliebige beleidigung einsetzen] zu sein. nach der em ist alles vorbei und keiner redet mehr darüber. bei der nächsten wm geht es dann von vorne los.

nebenbei, "bild", "fakt" usw. nimmt doch sowieso keiner ernst!
Kommentar ansehen
06.06.2008 12:27 Uhr von phil_85
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
BILD ist nicht der Verlag! Die Bild ist nicht der Verlag, hier muss unterschieden werden! Wenn nun ein McDonald-Filialleiter was sagt, und ein anderer sich drüber aufregt, ist das noch lange nicht künstlich hervorgeholt, da sie zwar beide zu McDonald gehören aber eigene Filialen sind!

Die Journalisten der Bild haben doch keine Ahnung, was in Polen oder sonst einem Land geschrieben wird bevor es gedruckt wird...
Kommentar ansehen
06.06.2008 12:34 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@Daaan: Das ist deiner Meinung nach der einzige Grund? Oo

Warum erscheint "die Aufregung künstlich herbeigeführt und scheinheilig"? Die Bild hätte bei "Nichtkonzernfirmen" mindestens genauso wenn nicht noch aggresiver reagiert. Das ist es doch was der Bild prinzipiell angekreidet wird.

Hier die Konsolidierung auf den Plan zu rufen halte ich für falsch, da deinem Beitrag nach sich die Beiträge innerhalb des Konzerns aufheben müssten. Dies ist aber doch nur dann möglich, wenn sie gleichwertig sind. Ist ein Trainer der die abgehackten Köpfe zweier Fußballer deiner Meinung nach gleichzusetzen mit dem Begriff "durchballern"?
Kommentar ansehen
06.06.2008 12:52 Uhr von Daaan
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ hexenmeisterchen: mir egal wie die bilder sind oder die begriffe der bild.... es ist nicht das gleiche aber der gleiche gedanke dahinter...
wenn ich meiner schwesterfirma 10000autos verkaufe darf weder ich mich über den gewinn freuen noch sie dürfen nen riesen inventar ausweisen, gesamt betrachtet.

um den grund oder ob sie es bei anderne auch gemacht hätte ist dabei doch völlig egal.
wie bei den autos, wenn ich keine autos an personen verkaufe dann halt an die schwester, ich weise also gewinn aus.
Kommentar ansehen
06.06.2008 13:04 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wie weit willst du denn die Ansicht gesamt: betrachten? Gesamt betrachtet darf es auch nicht ins Bruttosozialprodukt, solange du und deine Mutter aus einem Land kommen? Oder? ;)

Im einzelnen betrachtet muss deine Schwester die Autos sogar ins Anlagevermögen aufnehmen!
Kommentar ansehen
06.06.2008 13:11 Uhr von derSchmu
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Bild ist nicht der Verlag Bild spiegelt die Arbeitsweise des Verlages wieder.
Und das diese polnische Zeitung einfach nur so ne Art polnische Bild vom gleichen Verlag ist, war schon die letzten Tage klar...daher ist das ganze schon kuenstlich beigefuehrt worden und wird nun auch kuenstlich ausgetragen...
Die einen kaufen sich die eine Zeitung, weil sie was skandaloeses zum Inhalt hat und die anderen kaufen sich die Bild, damit sie sich darueber eine Meinung machen und aufregen koennen...gewinnen tut dabei der Verlag...Daher kann man den Verlag durchaus als ´Bild´ betrachten...er geht einfach so vor, wie man es von der Bild gewohnt ist.
Kommentar ansehen
06.06.2008 13:12 Uhr von Daaan
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
bruttoinlandsprodukt meine mutter und ich stehen unter keiner gemeinsamer leitung, genauso wenig wie meine schwester und ich von daher kein vergleich zum thema hier....
Kommentar ansehen
06.06.2008 13:13 Uhr von pfefferminzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@daaan: was genau ist eigentlich "konolidieren"? google kennt 7 treffer und das uninetzwerk der wirtschaftswissenschaftler kennt den begriff garnicht.
Kommentar ansehen
06.06.2008 13:15 Uhr von Jimyp
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Naja Polen wird wahrscheinlich eh nach der Vorrunde die Heimreise antreten, wozu also die Aufregung?
Kommentar ansehen
06.06.2008 13:17 Uhr von instru14
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Doppelspiel: Wer ne Bildzeitung kauft ist selber schuld !!!!!
Kommentar ansehen
06.06.2008 13:25 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pfefferminzchen: Da fehlte ein -s-

http://www.fibumarkt.de/...

;)
Kommentar ansehen
06.06.2008 13:28 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Daaan: du kannst aber doch nur von Konsolidierung sprechen, wenn du (Mutter, schwester, wat weis ich) unter einer gemeinsamen Leitung steht. Sonst ist´s kein Konzern...
Kommentar ansehen
06.06.2008 16:32 Uhr von Daaan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ pfefferminzchen: du machst dir nicht wirklich die mühe überall nach nem wort zu suchen in dem ich ein "s" vergessen habe, nur damit du das hier dann vortragen kannst?

sry aber für nen kommentar mach ich mir echt nicht die umstände alles nochmal durchzulesen und auf rechtschreibung und sonstige fehler zu prüfen

das wort heist konSolidieren
Kommentar ansehen
06.06.2008 16:35 Uhr von Daaan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hexenmeisterchen: jupp genauso ist es, wie ich geschrieben habe. da das hier laut news ne tochter ist trifft dies also zu... ok es gibt noch mehr kriterien aber für dein beispiel mit echten personen reicht das
Kommentar ansehen
06.06.2008 18:23 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
spätestens am sonntag: werden die merken, wie sich die deutschen und polnischen hooligans haben aufheizen lassen....ich glaube dass da die hölle los ist
Kommentar ansehen
06.06.2008 22:01 Uhr von alliance1979
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Erschreckend---- wie naiv doch viele sind was Springer angeht.

Das ist doch eine völlig durchgeplante Aktion beider Blätter gewesen um sich gegenseitig etwas ins Rampenlicht zu schieben. Wer das nicht sehen kann gehöhrt mit einem lebenslangen Bild Abbo bestraft!!
Kommentar ansehen
07.06.2008 18:38 Uhr von xxjuscha
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verbreitung von Schwachsinn: Solange es noch genügend Leute gibt, welche Geld dafür bezahlen um so einen Schwachsinn zu lesen, wird es auch diese sogenannten "Zeitungen" wie "Bild" oder "Fakt" geben. Zum Glück gibt es ja Alternativen.
Kommentar ansehen
07.06.2008 22:51 Uhr von BuvHunter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Schelm: wer bei dem Missbrauch einer totalitären Machtposition (Thema Einflussnahme auf Politik), Informationsfälschung und einem ausgestreckten Zeigefinger in Richtung Polen Parallelen zur Vergangenheit zieht.

Ich gebe ein paar Sekunden, um darüber nachzudenken.


Na, Zaunpfahl erkannt?

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?
Rückkehr zum Tennis: Boris Becker wird ehrenamtlich beim DTB arbeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?