06.06.08 11:24 Uhr
 1.840
 

Statistisches Bundesamt Wiesbaden: Offizielle Zahlen bezüglich der Kneipenumsätze

Nach aktuellen Angaben hat das Rauchverbot die Umsätze von Kneipen und Discotheken im dritten Quartal 2007 verringert. Der Umsatz ist gegenüber dem Vergleichszeitraum des Jahres 2006 um 9,8 Prozent gesunken. Bundesländer, welche von dem Rauchverbot nicht betroffen sind, haben Einbußen von 6,8 Prozent verzeichnet.

Ein Minus von 5,6 Prozent haben Gastronomiebetriebe verzeichnet, welche auch Speisen anbieten.

Im darauf folgenden Quartal sind die Umsätze zwischen 14 und 8,8 Prozent zurückgegangen. Im ersten Quartal 2008 (gegenüber 2007) ist ein weiteres Minus von 4,6 Prozent vorhanden. Nach Aussage des Bundesamtes besteht bezüglich der Zahlen von 2008 kein Zusammenhang mit dem Nichtrauchergesetz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Do-28
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zahl, Wiesbaden, Kneipe, Bundesamt
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2008 11:44 Uhr von Onkeld
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
wundert mich nich. wenn ich für einen cocktail 6,50 hinlegen soll.

eines meiner lieblingsspeisen (pfannkuchen, sparge,l schinken und soße) kostet etwa 23eur und die menge ist auch nich grade berauschend.
Kommentar ansehen
06.06.2008 11:46 Uhr von Todtenhausen
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Onkeld: Da kannste aber noch froh sein, wenn du ´nen Cocktail für 6,50 € bekommst. Ich bezahle meistens um die 8.
Kommentar ansehen
06.06.2008 11:51 Uhr von NinoW
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Tjaja: Die Restaurantbetreiber schieben das ganze Ding auf das Nichtrauchergesetz ab. Das kann es aber nicht sein, wenn auch Bundeslänger OHNe das Rauchverbot betroffen sind, wenn auch etwas weniger...
Ich persönlich meide zwar auch Lokale, wo ich nach dem Essen nicht rauchen kann oder beim Bierchen meine Zigarette nicht genießen darf. Aber wenn man mal mit Nichtrauchern unterwegs ist, geht man dort auch hin. Dann geht man halt entweder raus oder lässt es einfach mal für ein paar Stündchen bleiben.

Im Übrigen macht das Rauchverbot bei dem Wetter im Moment eh nichts kaputt. Weil... Draußen darf man ja meist noch rauchen.

Aber trotzdem ist es draußen auch sehr merkwürdig leer. Trotz des schönen Wetters. Naja. Typische Kette halt:

Staat verlangt HOHE Steuern => Restaurantbesitzer müssen Preise anheben wegen den hohen Steuern (und den wegbleibenden Rauchern ^^) => Nichtraucher bleiben auch weg, weil sie keine Lust haben, 23 Euro für irgendein Essen oder 6,50 Euro für n Cocktail zu zahlen => Restaurant macht pleite => wieder ein paar mehr Arbeitslose, die Geld vom Staat brauchen => dem Staat fehlt wieder Geld => Steuern werden noch mehr erhöht => etc..... Diese Reihe kann man x-beliebig fortsetzen oder durch ähnliche Machenschaften unserer Politiker ersetzen.,
Kommentar ansehen
06.06.2008 12:10 Uhr von proPhiL
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
awa: Wo lebt ihr denn? Hier im 40t Menschen-örtchen gibts die Cocktails für 3,50 :) aber wir haben auch keine Disko :)
Kommentar ansehen
06.06.2008 13:49 Uhr von yohoh
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
also: ich habe letzte Woche eine Kneiperin direkt drauf angesprochen, wie es nun mit dem Rauchverbot so ist.
Die Antwort war eindeutig.
Weniger Umsatz.
Umd als Beispiel gab sie gleich hinterher.
Vorhin waren ein paar Leute draußen, haben Bier getrunken und geraucht.
Draußen wurde es kälter. Sie kamen herrein und durften nicht rauchen. Da sind sie gegangen.

Sicher nur ein Einzelfall
Kommentar ansehen
06.06.2008 13:56 Uhr von 102033
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Selbst wenn das Rauchen erlaubt wäre, hätte ich nicht genug Geld für einen Kneipenbesuch.

Von daher hab ich kein Problem mit dem Rauchverbot.
Kommentar ansehen
06.06.2008 14:38 Uhr von HeadhunterXP
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Raucher sind schuld! Wenn sie nicht nur dort hingegangen wären um zu rauchen, würde es jetzt nicht zu Einbußen kommen. ^^
Kommentar ansehen
06.06.2008 16:24 Uhr von Onkeld
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@prophil: sowas geht hier nur bei stadtfesten und ständen die von sportvereinen betrieben werden. ansonsten ists auch sehr duster in sachen preislage, wie ich schon geschrieben habe.
Kommentar ansehen
06.06.2008 18:32 Uhr von fridaynight
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
quatsch: Die teuren Preise sind schuld. Und ganz ehrlich, wenn ein Raucher nicht mehr rausgeht, weil er mal 2 Stunden nicht rauchen darf oder nicht vor die Tür gehen will, dann ist er selbst dran schuld.

Jahrelang mussten die Nichtraucher unter den Rauchern leiden, jetzt ist es eben mal andersrum.
Kommentar ansehen
06.06.2008 20:27 Uhr von face
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
rechnen also bei uns gibt es ne kneipe das kostet ein 0,5l Pils 3,10 Euro
1 Schnitzel mit Pomes und Salat 12,80 Euro...
so...
wenn ich da mit meiner frau essen gehe..
mach macht das
4x Pils = 12,40 Euro
2x Schnitzel = 25,60
macht 38,00 Euro...( in DM 74.32154 )
und das für 2 Personen...
ich finde das weit übertrieben...
Kommentar ansehen
06.06.2008 23:57 Uhr von thesithlord
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
war bis vor kurzem übern großen teich: in einem club (disko) ne runde für die kollegen spendiert, 20 dollar (cola, bier, vodka redbull groß etc.)

noch irgendwelche fragen???

achja man durfte da rauchen weil club, p.s. man merkte nix davon außer jemand rauchte ne zigarre da entsprechend die air condition am laufen wa. billig essen konnte man da auch. usw.

hier in D sind es selbstgemachte leiden unserer politiker, aber der dumme deutsche geht ja nicht auf die strasse, zahlt lieber die immer stetig steigenden preise auf teufel komm raus.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?