06.06.08 10:15 Uhr
 975
 

Kettenreaktion: EZB will Zinsen erhöhen, US-Dollar fällt, Ölpreis steigt

Jean-Claude Trichet, der Chef der Europäischen Zentralbank (EZB), hatte darauf hingewiesen, dass die Zinsen im Euroraum demnächst erhöht werden könnten. Diese Aussage führte dazu, dass der Kurs des US-Dollars stark nachgab.

Aufgrund dessen legte der Ölpreis bereits am gestrigen Donnerstag erheblich zu (SN berichtete bereits). Heute Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate (Juli-Kontrakt) 128,28 (Donnerstagabend: 127,79) US-Dollar.

"Der starke Anstieg des Ölpreises kam überraschend und ist offensichtlich auf den deutlichen Rückgang des Dollarkurses zurückzuführen", so ein Marktteilnehmer.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Ölpreis, EZB, Kette, Zins
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Birkenstock verkauft nicht mehr bei Amazon
Zunehmende Hacker-Angriffe: Cyber-Versicherungen gefragt
Niedrige Gaspreise bleiben zunächst auch 2018 stabil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2008 10:20 Uhr von Bokaj
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Na danke: Der Ölpreis wird bestimmt auch nicht mehr fallen, denn mittlerweile ist jedem klar, dass die Nachfrage die Fördermenge vom Öl übersteigt und die Ölreserven begrenzt sind.
Kommentar ansehen
06.06.2008 10:28 Uhr von mueppl
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich bezweifle, dass der Anstieg des Ölpreises: nur mit dem Dollarkurs zusammenhängt.
Immer mehr versuchen Gewinne durch Spekulationen mit dem Öl zu erwirtschften. Das treibt dann den Preis des Öls in die Höhe.
Kommentar ansehen
06.06.2008 10:48 Uhr von nONEtro
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Bokaj: als ca. 1970 die aussage getroffen wurde, dass bis in 40 jahren (2010) das öl aus sein würde hat die preissteigerung begonnen. und das ist das was leute wie du heute noch glauben. fakt ist, dass zu keiner zeit mehr ölreserven bekannt waren wie heute. es ist nur alles in noch nicht erschlossenen gebieten wie der arktis, unter grönland und im hochseegebiet. die ölförderländer wissen das und wissen dass ihre reserven irgendwann enden werden. sie verteuern ihr öl künstlich um noch möglichst viel rendite rauszuschalgen. aber sei dir sicher, bei den derzeit steigenden preisen lohnt sich das erschließen der neuen felder bald und durch das plötzliche überangebot wird der preis sich stabilisieren. problem wird sein, dass die ölförderung von einer hand voll konzerne geleitet wird, und die werden sich sicher den preis nicht kaputtmachen lassen, das heißt noch eine weile warten bis sie die neuen felder anzapfen.
Kommentar ansehen
06.06.2008 10:50 Uhr von nONEtro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Link: Sry für doppelpost aber ich habe hier noch einen interessanten link für die die sich mit dem thema beschäftigen wollen.

http://www.heise.de/...

@admin. ich hoffe das ist ok
Kommentar ansehen
06.06.2008 11:22 Uhr von JCR
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Richtige Entscheidung. Auch wenn die Wirtschaft darüber jammern mag, dass wir unsere Währung nicht ebenso abstürzen lassen wie den US-Dollar, ist es eine der grundlegenden Pflichten der EZB, für Stabilität zu sorgen.
Kommentar ansehen
06.06.2008 11:23 Uhr von Bokaj
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ nONEtro: Es werden schon immer wieder neue Ölfelder entdeckt, aber es sind keine großen mehr. Oder welche, wo das Öl nur schwer und teuer gefördert werden kann.

Und heute gibt es nun mal viel mehr Verbraucher, China und Indien steigern die Nachfrage enorm.

Wir werden uns nicht nur wegen der Spekulation an die hohen Preise gewöhnen müssen, leider.
Kommentar ansehen
06.06.2008 11:55 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Debatte um den Ölpreis ist müßig. Natürlich sind die Spekulanten in ihrer Funktion als Zwischenhändler für die Preise verantwortlich, jedoch orientieren sich diese auch an der Realität. Das spekulieren auf steigende oder sinkende Preise wird von Angebot und Nachfrage diktiert.
Der Haken an der Sache ist nur, dass das Öl-Oligopol in vielen Nationen nur begrenzt staatlicher Kontrolle unterstellt ist.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern
Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?