05.06.08 19:53 Uhr
 399
 

Internet-Studie: Top-Level-Domains und die Sicherheit

Virenprogrammhersteller McAfee hat eine Studie veröffentlicht, welche sich mit den gefährlichsten Domains im Internet beschäftigt hat. Demnach kommen die gefährlichsten Top-Level-Domains aus Südost-Asien und Osteuropa.

In Deutschland ist nur etwa jede zweihundertste Domain eine Bedrohung. Aber es wurden auch generische Top-Level-Domains untersucht, sprich Seiten, ohne die Endung des zugehörigen Landes. So sind zum Beispiel 11,73 Prozent der .info-Seiten mit Vorsicht zu genießen.

Gefährlich werden die Domains dadurch, dass Viren-, Trojaner- oder Phising-Attacken drohen. Zum Vorjahr habe es aber kaum Veränderungen gegeben.


WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Studie, Sicherheit, Top, Domain, Level
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Webseite "facebookjailed.com" deckt Sexismus bei Facebook auf
Neues Google-Projekt: Krabben-Streetview

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2008 21:11 Uhr von R0cK4R
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Logikfhler: Müsste es nicht Antivirenprogramm heißen und nicht Virenprogrammhersteller
Kommentar ansehen
06.06.2008 08:27 Uhr von LogDoc
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wie gut das ich den Firefox hab, auf alle unseriösen Seiten lässt der mich so und so nicht drauf! :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?