05.06.08 16:24 Uhr
 208
 

Mörder von Kevin zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt

Es stellte sich heraus, Kevin wurde vor seinem Tod schwer misshandelt. Sein eigener Ziehvater war für den Tod des Jungen verantwortlich. Es wurde jetzt festgestellt, dass Ihm vor seinem Tod zwei Dutzend Knochen gebrochen wurden.

Der Ziehvater von Kevin wurde jetzt zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt. Er wurde wegen Kindesmisshandlung (Misshandlung von Schutzbefohlenen) und Körperverletzung mit Todesfolge verurteilt.

Die Staatsanwaltschaft forderte 13 Jahre Haft. Die Drogensucht des Vaters wurde jedoch strafmildernd gewertet. Nachdem er drei Jahre seiner Strafe abgesessen hat, wird er in eine Erziehungsanstalt untergebracht.


WebReporter: KING2008
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Gefängnis, Mörder
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2008 16:45 Uhr von coolio11
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@autor: böser Schnitzer am Ende des Textes:
der Verurteilte wird in einer ENTziehungsanstalt untergebracht werden und nicht in einer ERziehungsanstalt.
(Erziehungsanstalten für Erwachsene gibt es nicht, jedenfalls nicht in Deutschland.)
Kommentar ansehen
05.06.2008 16:47 Uhr von Jimyp
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Lächerliches Urteil 10 Jahre für einen Mord, aber es wird natürlich immer anders ausgelegt und dazu noch die Drogensucht als strafmildernd gewertet!
Kommentar ansehen
05.06.2008 18:03 Uhr von arbeitslos_12345
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
sorry: aber kann mir jemand erklären, was der sinn darin ist eine drogensucht als STRAFMILDERND zu werten??
Kommentar ansehen
05.06.2008 20:18 Uhr von kobban
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ja leider sind alle Schweine, Schläger usw: drogen- oder alkoholabhängig oder hatten eine schwere Kindheit.

Das gibt Bonuspunkte vorm Gericht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?