05.06.08 15:39 Uhr
 193
 

Fußball: Der FC Porto geht davon aus, dass er in der CL spielen wird

SN berichtete bereits, dass der FC Porto von der UEFA von der Champions League ausgeschlossen wurde.

Nuno Pinto da Costa, der Clubpräsident erklärte jetzt: "Ich bin absolut davon überzeugt, dass wir in der kommenden Saison in der europäischen Eliteliga dabei sein werden". Da Costa ist der festen Überzeugung, dass sein Verein in der zweiten Instanz siegen wird.

Der FC Porto soll in der Spielzeit 2003/04 Schiedsrichter bestochen haben. Dafür wurde der Verein vom Landesverband bestraft. Diese Strafe war aber noch nicht rechtskräftig, wovon die UEFA allerdings ausgegangen sein soll, so der Clubchef.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Porto
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League
Fußball: Everton-Hooligan prügelt in Stadion mit seinem Kind auf dem Arm
Fußball: Mesut Özil soll seinen Wechsel zu Manchester United verraten haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2008 16:23 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
sollte: diese strafe rückgängig gemacht werden, macht sich die uefa mal wieder lächerlich...erst das nachgiebige verhalten gegenüber den italienischen betrüger-clubs dann noch das....dem sportbetrug werden so tür und tor geöffnet
Kommentar ansehen
06.06.2008 20:31 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da gebe ich dir recht @borgir....nicht nachgebe, hart durchziehen und den kommenden clubs die betruegen zu zeigen.....dies passiert von nun an jedem club der betruegt......

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?