05.06.08 14:32 Uhr
 1.096
 

Vermisste Johanna (13) sexuell missbraucht?

Oberstaatswanwalt Robert Deller zufolge wurde die am Dienstag in der Nähe von Euskirchen wiedergefundene 13-jährige Johanna möglicherweise sexuell missbraucht.

Das Mädchen hatte mit seinem Verschwinden eine bundesweite Suchaktion ausgelöst. Es war aus seinem Elternhaus weggelaufen und hatte sich bei einem Mann versteckt, den es in einem Chatroom kennengelernt hatte. Der 24-Jährige ist bereits vorbestraft und sitzt nun in U-Haft.

Man fand Johanna unverletzt und übergab sie vorerst dem Jugendamt. Warum sie weglief, ist weiter unklar. Zwar habe der Mann sie nicht gekidnappt und auch nicht festgehalten, so Deller. Strafbar seien die sexuellen Handlungen aufgrund ihres Alters jedoch trotzdem.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shrine
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Vermisst
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien
Frankreich: Schlägerei zwischen Migranten bei Calais - ein Toter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2008 15:04 Uhr von Flund3r
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wie: war das letztens mit dem 13-jährigen Jungen und seiner 21-jährigen Freundin? Ich wette der Kerl bekommt ne wesentlich höhere Strafe als die Frau.
Kommentar ansehen
05.06.2008 15:35 Uhr von DarkQueen82
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Chatrooms -.-: Ich finds unverantwortlich das Eltern ihre Kinder mit 13 einfach vorn PC setzen und in Chatrooms rumflirten lassen ohne auch nur einen Blick drauf zu werfen. Sorry, aber da haben die Eltern völlig versagt.
Kommentar ansehen
05.06.2008 16:07 Uhr von Scal
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
DarkQueen -_-: Völlig richtig ;) vermutlich wars der böse Chatroom, der dafür gesorgt hat, dass das Kind von klein auf charakterlich "verdorben" wurde und am ende dann von Zuhause wegläuft um bei nem 24 Jährigen vorbestraften einzuziehen.

Jau, das seh ich auch so ;)
Kommentar ansehen
05.06.2008 16:15 Uhr von DarkQueen82
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ Scal: 13jährige haben nichts in Chatrooms ohne elterliche Kontrolle/Aufsicht zu suchen. Das ist DER Treffpunkt für Pädofile. 90% der Chats sind ohne Aufsicht. Würdest du deine Tochter/Sohn mit 13 allein vorn Chat lassen? Da haben die leichtes Spiel. Kinder in dem Alter sind beeinflussbar.
Wenn Eltern das nicht unterbinden haben die völlig versagt.
Kommentar ansehen
05.06.2008 17:09 Uhr von oralke
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Photos gesehen ? Das Mädel sieht nicht aus wie 13.
Kommentar ansehen
05.06.2008 18:12 Uhr von Scal
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ DarkQueen: Nein, ich würde nicht die Privatsphäre meines 13Jährigen Kindes derart verletzen und ihm nachspionieren mit wem oder sogar was er mit seinen Freunden im Internet schreibt.

Wie würdest du reagieren wenn jemand deine privatesten Gedanken liest!? Nee.. sowas würde auch nicht die Beziehung zum Kind stören.. hast recht ;D Kinder in dem alter lassen ja alles mit sich machen.

Dann müsstest dem Kind genausogut verbieten in die Stadt zum shoppen oder ins Kino zu gehen. Nein, alleine U-bahn fahren darfst du auch nicht, da gibts nämlich Menschen die schlagen andere ohne Grund zusammen. Im grunde darfst das Kind dann gar nicht alleine ausm Haus lassen!? das willst du??

Aus meiner Sicht sollten die Eltern das Kind so erziehen, dass es alleine abschätzen kann was richtig oder falsch ist, und falls es sich nicht sicher ist, keine scheu hat die Eltern um Rat zu fragen.
Kommentar ansehen
05.06.2008 19:56 Uhr von DarkQueen82
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Scal: Und wenn deine 13jährige Tochter vergewaltigt und ermordet wurde sagste auch: Dann hat sie halt gelernt oder was? Dann weiss sie was richtig und was falsch ist.
Echt, also manche Leute haben Eziehungsansichten.
Du lässt deinen 9jährige Sohn auch Counterstrike spielen ohne hinzusehen und deine 5jährige Tochter Horrorfilme gucken damit sie lernen was richtig und was falsch ist, oder was?
Kommentar ansehen
05.06.2008 20:13 Uhr von Scal
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ DarkQueen: Es geht darum das man seinem Kind Lebenserfahrung weitergeben sollte wie z.B.:
- Treff dich nicht mit einem den du erst paar Tage kennst.
- Treff dich nicht die ersten male mit leuten wenns draußen schon dunkel ist.
- Am besten immer belebte Orte ausmachen, Fußgängerzone etc.
- Bei den treffen am besten auch ne freundin oder freund mitnehmen.

Welchem Mädchen/Jungen das nicht klar ist, wurde von den Eltern in der Hinsicht nicht richtig aufgeklärt.

Was aber wahrscheinlich in dem Fall eh nicht zutrifft, das Kind ist weggelaufen von daher wirds wohl differenzen mit den Eltern gegeben haben. Wo die lagen!? keine ahnung .. evtl haben die Eltern ja Ihre Privatsphäre böse untergraben ;)

Klar.. du kannst auch schlichtweg alles verbieten.. dein Bier ;) ich halts für falsch.
Kommentar ansehen
05.06.2008 21:24 Uhr von Poncia
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Scal: Als Mutter einer Tochter kann ich deine Meinung nur unterstützen.
Wir wollen unsere Kinder zu lebensfähigen, freien Menschen erziehen, die selbst entscheiden können, was richtig oder falsch ist. Und dazu gehört mit Sicherheit nicht, das man seinem 5-jährigen Kind Horrorfilme zeigt. Und 5 Jahre oder 13 Jahre ist ein himmelweiter Unterschied. Ich kann mir kaum vorstellen, das Dark Queen Kinder hat, und weiß, wie Kinder sind.
Wir möchten doch alle, das dieses Mädchen gesagt hätte, du alter Sack verschwinde, mit dir will ich nichts zu tun haben. Aber die wenigsten Mädchen und auch Jungen sind in dem Alter so selbstbewusst, gerade wenn man sich von seinem Elternhaus unverstanden fühlt.
Von daher sollte man, meiner persönlichen Meinung nach, seinen Kinder Vorteile und Nachteile aufzeigen, und sie dann entscheiden lassen.
Erziehung ist wichtig, das was Dark Queen meint ist Gefängnis.
Wir können unsere Kinder nicht vor allem beschützen, auch wenn ich es gerne täte. Und ich will garantiert nicht, das meine Tochter fortläuft und vergewaltigt wird.

Grüße Poncia
Kommentar ansehen
05.06.2008 21:30 Uhr von Shrine
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Johannas Abschiedsbrief: Laut eines anderen Spiegel-Artikels schrieb Johanna vor der Flucht ihrer Mutter, ihr (Johanna) sei alles zu viel, sie könne nicht mehr. Sie ertrage diese Ignoranz und den Hass nicht mehr, den sie verspüre.
Kommentar ansehen
05.06.2008 21:50 Uhr von Scal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ponica: Dankeschön, das ist genau das was ich meinte.

Wünsche noch nen schönen Abend :)

MfG Pascal
Kommentar ansehen
07.06.2008 01:55 Uhr von OliDerGrosse
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
so ein dumm kopf hätte er gewartet bis sie 14 ist wäre ihm fast nix passiert.

und wie 15 schaut sie eh aus.

naja erst mal abwarten vieleicht haben sie net gepimpert.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?