05.06.08 14:03 Uhr
 1.169
 

Glücksspiel: US-Gesetz verbietet Banküberweisungen an Institute - Überprüfung durch EU

Wie die "Safe and Secure Gambling Initiative" nun berichtet, hat die EU eine Ermittlung gegen den Unlawful Internet Gambling Enforcement Act (UIGEA) gestartet. Dieser verbietet den amerikanischen Banken Überweisungen an Glücksspielunternehmen.

Das Gesetz würde laut der EU dazu führen, dass europäische Gambling-Unternehmen auf dem US-Markt diskriminiert werden.

Die World Trade Organization (WTO) hatte bereits im Vorfeld gewarnt, dass das Gesetz im Widerspruch mit internationalen Handelsabkommen stehen würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lex_bulc
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, EU, Bank, Gesetz, Glück, Glücksspiel, Institut, Überprüfung, Überweisung
Quelle: www.ace-high.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2008 13:18 Uhr von lex_bulc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde die Untersuchung gut und hoffe natürlich, dass der UIGEA irgendwann gekippt wird, damit auch wieder US Spieler an die Tische dürfen ;-)
Kommentar ansehen
05.06.2008 14:27 Uhr von proPhiL
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin der hai :): ja, bin auch dafür das der Act gekippt wird. Solangsam gehn einem die Fische aus :)
Kommentar ansehen
05.06.2008 15:26 Uhr von BadBorgBarclay
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
eigentlich: sollten die dieses Gesetz global ausweiten und auch auf I-Net Casinos ausweiten. Gibt ja zig I-Net Casinos die in Spammails mit Gratis Guthaben werben um einen in Versuchung zu bringen. Da haben die Amis für einmal nicht ganz Unrecht. Den Viele hat das Glückspiel in den Ruin getriebn, ausserdem werden die meisten Glückspiele zugunsten des Betreibers manipuliert.
Kommentar ansehen
05.06.2008 16:00 Uhr von Scal
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ BadBorgBarclay: "ausserdem werden die meisten Glücksspiele zugunsten des Betreibers manipuliert"

wasn Stuss.. und du hast dafür natürlich auch jede Menge Beweise oder Beispiele!??

Mal abgesehen davon, wieso sollte man erwachsene Menschen verbieten um Geld zu zocken!? Dann kannst genauso gut anfangen den leuten zu verbieten Aktien zu kaufen. Da haben wohl viele mittlerweile mehr verloren als durchs Onlineglücksspiel.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?