05.06.08 11:12 Uhr
 152
 

Welternährungskonferenz: Bekämpfung des weltweiten Hungers

Derzeit findet in Rom die Welternährungskonferenz statt. Auf dieser Konferenz wird besprochen, welche Maßnahmen ergriffen werden können, um dem Welthunger zu lindern.

Die deutsche Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul ist davon überzeugt, dass es in diesem Punkt ein Besserung geben wird.

Die Konferenz wird am heutigen Donnerstag zu Ende gehen. Gestern wurden erste Hilfszusagen für die armen Länder versprochen.


WebReporter: Sebby2
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Welt, Hunger, Bekämpfung, Welternährung
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Vor GroKo-Gesprächen: SPD fordert wohl einen EU-Finanzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2008 10:56 Uhr von Sebby2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, dass die Konferenz tatsächlich etwas bewirken konnte und die reichen Staaten die ärmeren Länder in Zukunft besser unterstützen können.
Kommentar ansehen
05.06.2008 11:34 Uhr von weedalicious
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
was habe ich: gestern gelesen ...
1.400 Milliarden € für Rüstung weltweit ? wahrscheinlich noch pro tag oder monat ..... im prinzip sind wir menschen wirklich, wirklich dumm :(
mit dem geld könnte ein ganzer kontinent für jahre mit essen versorgt werden !
Kommentar ansehen
05.06.2008 12:38 Uhr von Lil Checker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso war mir klar, dass ne DEUTSCHE wieder vorneweg rennt und sagt das es Besserung geben wird? Ich les jetzt schon: Deutschland stellt 6 Milliarden für 3.Welt-Länder zur Verfügung, Amerikaner schenken Waffen...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?