04.06.08 21:57 Uhr
 761
 

Düsseldorf: "Kofferbomber" hatten nicht eindeutige Bauanleitung

Die so genannten "Kofferbomber von Köln" sind offenbar beim Bau ihrer Bomben Opfer einer nicht eindeutigen Übersetzung aus dem Arabischen geworden. Die in Koffern versteckten Bomben konnten nach einem Bericht des "Tagesspiegel" nicht zünden, waren jedoch trotzdem gefährlich, so eine Expertin des BKA.

Sie sagte im in Düsseldorf stattfindenden Prozess gegen einen der beiden mutmaßlichen Täter, Youssef El H., aus, "die Anleitung" sei "nicht eindeutig" gewesen. Durch evtl. austretendes Gas hätte jedoch beim Entstehen eines Funkens etwa durch eine Zigarette eine Explosion ausgelöst werden können.

Der 23-jährige Angeklagte Youssef El H. äußerte sich dazu vor Gericht und meinte, er hätte die Bomben bewusst manipuliert, da er lediglich Angst unter der Bevölkerung auslösen wollte. Die entsprechende nicht eindeutige arabische Anleitung zum Bombenbau aus dem Internet wurde vom BKA ausgewertet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Düsseldorf, Koffer
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2008 21:42 Uhr von poseidon17
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Eine gute Freundin von mir wäre um Haaresbreite an diesem Tag mit einer der beiden Züge gefahren, auch wenn Gott sei Dank nichts passiert ist, es wird einem bei dem Gedanken ganz anders, ich weiß nicht, wie's Euch geht.
Kommentar ansehen
04.06.2008 22:25 Uhr von uhrknall
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Übersetzungen Etwas verstehe ich nicht:
- Original Bombenbau-Anleitung ist auf arabisch
- die Attentäter sind Libanesen (Amtssprache = Arabisch)
Und die Bombenbastler haben "unklugerweise" eine Übersetzung benutzt.

Naja... wenn ich in so manche Bedienungsanleitung gucke, kann ich mit der deutschen Variante auch oft wenig anfangen.
Kommentar ansehen
04.06.2008 22:33 Uhr von kobban
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
kriegen die vlt auch nur: Bewährung? ;-)
Kommentar ansehen
04.06.2008 22:35 Uhr von Chriz82
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@kobban: nein, aber nen bundestrojaner.
Kommentar ansehen
04.06.2008 23:32 Uhr von frdrsch
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
hoch lebe das BKA! Super wie das BKA diesen Anschlag vereitelt hat, ich wette das haben wir Schäuble zu verdanken und da das BKA jetzt überall alles und jeden bespitzeln darf werden wir noch sicherer.

Wunderbar

Freiheit stirbt mit Sicherheit - So gehört sich das
Kommentar ansehen
05.06.2008 00:13 Uhr von Chris3333
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@ fairaberhart: Du: lernst wohl auch erst dazu, wenn du und deine Kinder von so einer Bombe zerrissen werden...?
Kommentar ansehen
05.06.2008 00:24 Uhr von Lawelyan
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
*kopfschüddel*: 1. Bomben zündet man nicht an einem Bahnhof, der vom BKA bzw BGS beschützt und überwacht wird, sondern in einem Einkaufszentrum zum SSV wo die Sicherheitsbeamten einen Nichtmal Anfassen dürfen, geschweige denn Durchsuchen.

2. Man baut keinen komplizierten Sprengsatz sondern Stellt sich auf eine Empore und wirft ein paar Handgranaten in die Menge (die gib´s zu Hauf aufm Schwarzmarkt, zB aus WW2 Resten)

3. Wenn man was Spektakuläres will, klaut man einen Tanklaster, fährt damit zu einem grossen Fussballspiel (kurz vorm Einlass, wenn der Platz davor Voll ist) und Sprengt ihn da.

Wieso glauben alle, das Terroristen was besonderes sind?
Warum glaubt man, das man diese Taten per Überwachung vorher feststellen oder sogar vereiteln kann ?
Wenn jemand wirklich Zugriff auf hunderte geistig beschädigte Gleichgesinnte, die man zu solchen Taten bringen könnte.
Könnt man sowas nicht aufhalten.

Ich verstehe bis heute nicht, warum diese Ach so schlimmen und gefährlichen "Terroristen" mit ihren unwahrscheinlich umfangreichen Menschlichen Ressourcen nicht mal was richtiges machen, um ihr Ziele durchzusetzen...

Warum gehen sie nicht hin und zünden an einem Tag 20 oder 50 Bomben jeglicher Art an verschiedenen Stellen in der Welt um ihren Forderungen nachdruck zu verleihen.
Und das immer und immer wieder...

Aber nein, diese "Terroristen" brauchen Leute die Monatelang Ausgebildet werden, nur um ihre Tat durchführen zu können...
Wäre es da nicht wirtschaftlicher, 50 geistig minderbemittelte fanatisch aufzuhetzen und denen zu zeigen .. wie sie mit einem Benzinkanister ein Feuer legen.
Den dann 30 Euro geben, ein Datum in die Hand zu drücken und jeweils in eine andere Stadt zu schicken ?
In der gleichen Nacht ein Bekenner Video bei YouTube online Stellen und den Link per Mail an alle Pressestellen schicken, mit der Information: Bekommen wir kein Gehör, machen wir das regelmäßig weiter.

Abgesehen von der Gehirnwäsche ein minimaler Aufwand und sicher sehr Effektiv.

Und mir will jemand erzählen, das Abdul Abdalla irgendwas in einer Afghanischen Höhle nicht auf so eine Idee kommt ?
Oder noch besser, das die Unverschämt Teuere und Menschenverachtende Überwachung sowas verhindern kann ?

Blöd ist Geil !!
Kommentar ansehen
05.06.2008 07:26 Uhr von miguelrego
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Angeheuert: Schäuble hat die doch angeheuert... hehe
Kommentar ansehen
05.06.2008 08:51 Uhr von Mordo
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
+++ Fake-Ticker +++: Vorratsdatenspeicherung hat sich bewährt - BKA zerschlägt Internet-Terrorzelle

Heute ist dem BKA gelungen, eine Terrorzelle der Al Kaida zu zerschlagen. Die Terroristen hatten sich unter ihren richtigen Namen auf der Internetseite (bitte beliebiges Social Network einsetzen) angemeldet und dort Anschläge auf zivile und militärische Ziele geplant.
Kommentar ansehen
05.06.2008 10:58 Uhr von Alfaeins
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich: glaub das ist nur alles Show von jemanden im Rollstuhl. Wenn mann sich mal die "Bombenbauer" genau betrachtet.So BLÖD wie die sich angestellt haben, kann man gar nicht sein. Ist alles nur um in der Gesellschaft Angst zu schüren. Aktuellster Fall ist die Telekom. Ist die Regierung nicht der Hauptaktionär.??? Die Amis hatten Hoover, wir haben Schäuble.
Kommentar ansehen
05.06.2008 11:38 Uhr von Mordo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Alfaeins: Besteht der Unterschied zwischen Hoover und Schäuble nicht darin, dass Hoover in Frauenkleidern durch Travestieclubs tanzte und dadurch erpressbar war?

Oder irre ich mich da?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?
Rückkehr zum Tennis: Boris Becker wird ehrenamtlich beim DTB arbeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?