04.06.08 21:40 Uhr
 4.723
 

Gouverneur Schwarzenegger fährt jetzt mit Wasserstoff

Der Gouverneur von Kalifornien, Arnold Schwarzenegger, hat seinen "Hummer" auf Wasserstoff umgestellt. Immer mehr US-Verbraucher folgen diesem Schritt angesichts explodierender Benzinkosten. Pro Gallone stieg der Preis seit 2002 von 1,50 US-Dollar pro Gallone (3,8 l) auf inzwischen vier Dollar.

Insbesondere dem von den US-Autofahrern heiß geliebten Geländewagen geht es an den Kragen. Der größte US-Hersteller General Motors verkaufte 2002 in diesem Segment noch 600.000 Wagen dieser Kategorie. In diesem Jahr sollen es nach Konzernschätzungen gerade einmal 250.000 werden.

Neben dem Trend zu kleineren verbrauchsärmeren Pkw entdecken die US-Amerikaner die Vorteile des öffentlichen Verkehrs wieder. In vielen Gebieten fehlt es aber an der Infrastruktur. Experten rechnen bei einem Wahlsieg der Demokraten mit einem Ausbau. Das werde aber nicht reichen, so die Befürchtung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Wasser, Schwarz, Arnold Schwarzenegger, Gouverneur
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Terminator 6": Spielt Arnold Schwarzenegger einen Menschen?
Arnold Schwarzenegger kehrt zurück: Neuer "Terminator"-Film in Planung
Arnold Schwarzenegger foppt Donald Trump: "Ich glaube, er ist in mich verliebt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2008 21:32 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die USA in der Zwickmühle. Wenn ich mir vorstelle, wie teuer in Köln der U-Bahn-Bau geworden ist, steht die USA vor einem wirklichen Problem. Zwar verfügen die größten Metropolen über ein annehmbares Schienen- und Busverkehrssystem. Doch in vielen kleineren Zentren sieht es mau aus. Die Investitionen dürften Milliarden Dollar kosten. Die aber haben die USA derzeit nicht. Durch die Zersiedlung sind die Bürger zudem auf das Auto angewiesen. Und wir diskutieren über die Pendlerpauschale, tztz......
Kommentar ansehen
04.06.2008 21:52 Uhr von marshaus
 
+7 | -15
 
ANZEIGEN
wundert: mich das ausgerechnet die amerikaner ....aber wohl zu spaet angefangen......
Kommentar ansehen
04.06.2008 22:21 Uhr von Serkan8210
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
anstatt: sein hummer umzurüsten hätte er sich ein auto holen was nicht so viel sprit verbraucht... sein hummer hat bestimmt die umwelt stärker belastet als 5 autos..
Kommentar ansehen
04.06.2008 22:26 Uhr von famabe
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@bertl058: Kohlekraftwerke, die Strom für beispielsweise 1Mio Autos herstellen, haben einen geringeren CO2 Ausstoß, wie wenn man 1Mio Autos mit Benzin fahren lassen würde. Man bedenke beispielsweise die stetigen Beuschleunigungen un Abbremsungen eines Autos, während eine Kohlekraftwerk durchgehend Strom erzeugt. Abgesehen davon kann man in einem Kraftwerk bessere Filter einbauen als in Autos...
Kommentar ansehen
04.06.2008 22:26 Uhr von DirtySanchez
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
die energie die verschwendet wird um den wasserstoff her zustellen ist trotzdem locker 5x so hoch wie 5 normale benziner -.-
Kommentar ansehen
04.06.2008 22:29 Uhr von TheSquealer
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Energieverschwndung: Man benötigt zur Herstellung des Wasserstoffes mehr Energie als man heruasbekommt. Also wird irgendein Kraftwerk total viel CO2 ausstoßen, was den effekt des fahrens bei weitemwieder weg macht.
Kommentar ansehen
04.06.2008 22:33 Uhr von famabe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
versteh ich nich: wieso Rüsten dann soviele auf Wasserstoff um bzw sollen umrüsten... alle Welt macht sich Sorgen um einen Klimawandel und dann das... oder sehe ich jetzt was falsch?
Kommentar ansehen
04.06.2008 23:06 Uhr von CHR.BEST
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wasserstoff wird meines Wissens derzeit hauptsächlich noch aus Erdöl gewonnen - so beißt sich die Katze selbst in den Schwanz ...

Wasserstoff war lange Zeit als Nachfolger für Benzin gehandelt, doch der Stoff hat zwei entscheidene Nachteile:

- Primärenergie muß zuerst in elektrische Energie und dann in Wasserstoff umgewandelt werden um am Ende wieder verbrannt zu werden. Jeder Schritt ist verlustreich

- Wasserstoff ist in flüssiger Form extrem kalt und daher sehr schwer dauerhaft zu lagern, gerade in Autos ist der Platz aber begrenzt

Die bessere Alternative: Lithium-Akkus
1. Sie sind leicht und lassen sich sehr kompakt verbauen
2. Die Selbstentladung ist sehr gering, bei Einweg-Lithiumzellen nur 15% Kapazitätsverlust in 10 Jahren
3. Akkus lassen sich mittlerweile sehr effizient laden (ca. 90% Wirkungsgrad und mehr) und inzwischen auch schon relativ schnell
Kommentar ansehen
04.06.2008 23:22 Uhr von unikeko
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
schwarzenegger fährt schon seit sehr langer zeit einen wasserstoff hummer.
Kommentar ansehen
05.06.2008 00:18 Uhr von Onkeld
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
das ist: eine asbach uralt "news"....
Kommentar ansehen
05.06.2008 00:44 Uhr von uss_constellation
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Primärenergieträger abklären, dann Sekundärträger: Solange die Frage der Primärenergie nicht weg von fossilen Brennstoffen (Kohle, Öl, Gas) geklärt ist, bleibt Wasserstoff als sekundärer Energieträger für den Individualverkehr eine der größten CO2-Quellen überhaupt.
Gute Kohlekraftwerke kommen auf Wirkungsgrade von grade mal 55% und dann ist der Strom noch nicht in die Elektrolyse für den Wasserstoff gegangen und der Wasserstoff noch nicht komprimiert und im Autotank.
Kommentar ansehen
05.06.2008 09:43 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Mit Wasserstoff ????? Wie jetz ?
BMW hat hierzulande schon vor 20 Jahren angefangen zu forschen und die sind grade mal bei ein paar Prototypen angelangt.....
Und die rüsten "einfach so" mal eben ein anderes Auto dazu um ?
Das wundert mich doch sehr.
(Sicher das es kein "normales Gas ist ?)

Dioe Umweltbilanz von Wasserstoff angetriebenen Autos ist zumindest definitiv negativ und hat eine sehr Verlustreiche Produktion /Lagerung/Transport Kette.

Und Li-Ion Akkus mögen zwar gut sein, sind vom Aufbau her recht gefährlich. Sie können im Fall eines Unfalles schnell anfangen zu brennen. Lexus arbeitet da glaube ich grad an dem Problem.
Kommentar ansehen
05.06.2008 09:53 Uhr von Wurmelz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die armen Amis: 64 Eurocent pro Liter! Die tun mir ja richtig leid jetzt!

Ich grüsse solidarisch alle Amerikaner!

Hab mein Auto verkauft! Kanns mir zur Zeit einfach nicht mehr leisten...
Kommentar ansehen
05.06.2008 09:57 Uhr von Rosie24
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Arnie: hat sich schon ein kleineres Spielzeug bestellt, das umweltfreundlicher ist:

http://www.classicdriver.com/...
Kommentar ansehen
05.06.2008 10:53 Uhr von saber_
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wer behauptet das akkus besser sind als wasserstoff?

schonmal energiedichte und leistungsdichte von akkus angeschaut?... nicht umsonst sind die akkus das hauptproblem bei hybriden...

wasserstoff wird kommen sobald man die erzeugung effizienter gestaltet...
Kommentar ansehen
05.06.2008 11:35 Uhr von datenfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: "Experten rechnen bei einem Wahlsieg der Demokraten mit einem Ausbau."

"Die Investitionen dürften Milliarden Dollar kosten. [...] Die aber haben die USA derzeit nicht. Durch die Zersiedlung sind die Bürger zudem auf das Auto angewiesen. "

Kommen die Demokraten an die Macht, dann wird die Kriegstreiberei ohnehin wieder etwas zurückgefahren. Nur ein bisschen,a ber das bisschen reicht bei diesem Land aus, um solche Investitionen umzusetzen... Es geht nur ums Wollen. :)
Kommentar ansehen
05.06.2008 12:39 Uhr von Martin83
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frage mich was unsere Amis unter "explodierenden Kraftstoffpreisen" verstehen.....???

Vergleichen wir doch mal die Preise in Deutschland mit denen aus den USA.... oO

PS: Hmm... ein Wasserstoffhammer... TOLL!! Und ja sooo günstig
Kommentar ansehen
05.06.2008 12:53 Uhr von Delaa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Frage ist Wie lange er damit freiwillig rümfährt...
Da lasst man mal sein Auto 2-4 Tage stehen und dann ist der Tank von selber leer ^^
Kommentar ansehen
05.06.2008 13:27 Uhr von fairaberhart
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lol: die zahlen 2,50 euro für 4 liter und nennen das explodierende preise :))))
ich würde mir bei diesen preisen erst ein hummer mit 30 liter verbrauch zulegen , ganz ehrlich :)))
Kommentar ansehen
05.06.2008 13:45 Uhr von Eruptiv
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich gut.
Vorallem unserer Politker fahren ja mit den Dreckschleudern herum.
Außerdem gibts Kohle noch reichlich und es geht hier ja primär um den Verbrauch von Erdöl und nicht um Luftverschmutzung.

Außerdem sind Kohle und Gaskraftwerke extrem effizient, da die Turbinen sehr gut konstruiert sind. Wirkungsgrad > 90%
Und mit der Filtertechnik die auf dem Kamin sitzt ist der CO2 ausstoß auch geringer.
Gut in den USA isses vlt anders.
Kommentar ansehen
05.06.2008 13:47 Uhr von Radler1960
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@fairaberhart: die zahlen 2,50 euro für 4 liter .......
Nein, die zahlen laut Quelle 4$/3,8l!
Kommentar ansehen
05.06.2008 14:05 Uhr von fairaberhart
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Radler1960: " die zahlen 2,50 euro für 4 liter .......
Nein, die zahlen laut Quelle 4$/3,8l! "

und was ist da jetzt falsch an meiner aussage ?
wieviel euro zahlen sie denn für 4 liter :)
Kommentar ansehen
05.06.2008 14:18 Uhr von Radler1960
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@fairaberhart: ca. 2,75€!........
Kommentar ansehen
05.06.2008 15:28 Uhr von fairaberhart
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Radler1960: "ca. 2,75€!........"

tja da irrst du:)
offizieller tageskurs heute

1 us dolar = 0.65 euro
nach dem heutigen tageswert kostet 3,8 liter = 2.47euro
4liter = 2,60 euro

also bin ich weit näher :)
Kommentar ansehen
05.06.2008 19:03 Uhr von CHR.BEST
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@vmaxxer @saber_: Nur Li-Akkus alter Bauart können noch Feuer fangen. Modernere Akkus haben eine Trennfolie aus feuerfester Keramik und erhitzen sich nicht mehr, selbst wenn sie durchstoßen werden.

Neuste Forschung in der Nanotechnik will außdem die Energiedichte dieser Akkus um den Faktor 30 erhöhen.

Guckst du hier: http://www.3sat.de/...

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Terminator 6": Spielt Arnold Schwarzenegger einen Menschen?
Arnold Schwarzenegger kehrt zurück: Neuer "Terminator"-Film in Planung
Arnold Schwarzenegger foppt Donald Trump: "Ich glaube, er ist in mich verliebt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?