04.06.08 16:09 Uhr
 700
 

Israel fordert von Bush "drastische Maßnahmen" gegen den Iran

Der israelische Regierungschef Ehud Olmert droht dem Iran, er solle seine gegenwärtige Atompolitik sofort einstellen. Im Vorfeld eines Treffens mit dem amerikanischen Präsidenten Bush sagte Olmert, der Iran müsse "mit allen möglichen Mitteln gestoppt" werden.

Aus der Sicht Israels müsse die Welt anerkennen, dass "die langfristigen Kosten eines nuklearen Iran den kurzfristigen Vorteil von Geschäften mit dem Iran bei weitem übersteigen".

Olmert ist bestrebt, den noch amtierenden US-Präsidenten Bush zu einem Angriffskrieg gegen den Iran zu veranlassen, noch bevor dieser durch seinen Nachfolger im kommenden Januar abgelöst wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Iran, George W. Bush
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2008 16:13 Uhr von Raptor667
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
ohman kann der olmert nicht mal mit ner Granate spielen gehen oder so?
Solang der Iran die Atomenergier zu friedlichen Zwecken nutzt ist es doch ok, weiß nicht was der ganze Käse soll.
Kommentar ansehen
04.06.2008 16:15 Uhr von Raptor667
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
edit es heisst ...energie. Editfunktion wäre genial :-)
Kommentar ansehen
04.06.2008 16:18 Uhr von JCR
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Das wirft doch die Frage auf, warum Israel sich anmaßt, einem souveränen Staat irgend etwas verbieten zu wollen. Das Säbelrasseln hat mal wieder begonnen...
Kommentar ansehen
04.06.2008 16:47 Uhr von ThePunisher89
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ich versteh einfach nicht! Warum dürfen Israel und Amerika munter weiter Atomwaffen produzieren, der Iran aber aufs schärfste Verurteilt und bedroht werden, obwohl dieser nur Uran anreichern will und es nicht mal bewiesen ist, das dieses zum Waffenbau gedacht sei. Ich würde die Kritik ja gearade noch einsehen wenn Israel und Amerika ihre eigenes Atomprogramm gestoppt hätte. Aber das ist nicht der Fall, es ist genau das Gegenteil!
Kommentar ansehen
04.06.2008 16:48 Uhr von RupertBieber
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Kriegsvorbereitungen: gegen den Iran laufen auf Hochtouren

ich bin mir beinahe sicher, dass in absehbarer Zukunft irgendwas schlimmes passiert und man den Iran dafür verantwortlich machen wird - womit dann ein "realer", für die ganze Weltöfffentlichkeit sichtbarer Grund vorhanden ist, den Iran anzugreifen...

aber im Grunde genommen ist dieser "Angriffsgrund" ja schon da... Das Iranische Nuklearprogramm...

und wer hats ihnen geliefert?
Kommentar ansehen
04.06.2008 16:52 Uhr von uhrknall
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ich mir dachte es wurde nur noch ein Kriegsgrund gesucht.
Dazu passend die "Verteidigungs"-Waffen, die die USA diesem Militärstaat geschenkt hat.
Immer wieder der Vorwurf, der Iran wolle Israel angreifen.

Wie ich heute früh schon schrieb:
In Wirklichkeit geht es nicht um die Vernichtung Israels, sondern um die Vernichtung Irans.

@RupertBieber Kriegsgrund:
Für Libanon haben schon 2 entführte Soldaten gereicht.
Kommentar ansehen
04.06.2008 16:55 Uhr von Affengott
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Israel kann nur fordern und bringt selber nix auf die Reihe. Wenn die die USA und EU nicht hätten dann gäbe es Israel schon lange nicht mehr.
Ich möchte mal wissen was daran so schwierig ist den Palästinensern ein ordentliches Stück Land zu geben damit endlich mal Frieden herrscht.
Ist ja nicht so das die Palästinenser den Israelis das Land genommen hätten...
Ich hab ja nix gegen Israel aber irgendwie kommt es mir so vor als ob, zumindest die Regierung, von Minderwertigkeitskomplexen geplagt werden. Die Juden waren in der Geschichte leider immer die Deppen, aber jetzt wo sie starke Freunde gefunden haben machen sie einen auf "dicke Hose"...

naja mal sehen wie das noch ausgeht
Kommentar ansehen
04.06.2008 17:00 Uhr von Grat
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
iran und ziviele nutzung haha: "Der Zöllner Stefan R. meldet im November 2002 einen großen Fahndungserfolg. Am Frankfurter Flughafen verhindert er die illegale Ausfuhr von Atomwaffen-Zündern in den Iran. Doch statt den Zöllner zu loben, kündigt ihm die Oberfinanzdirektion Koblenz."



http://frontal21.zdf.de/...
Kommentar ansehen
04.06.2008 17:01 Uhr von exekutive
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
das iranische: nuklearprogram ist ebenso nur ein vorwand.. selbst wenn der iran es tatsächlich einstellen sollte (warum aber etwas einstellen was einem völkerrechtlich zu steht, nur weil hans wurst aus hegemonialen gründen ein problem damit hat) würde man den iran angreifen wollen..

aber da der iran logischerweise sein program zur stromgewinnung nicht einstellen wird, bietet sich dies als sinnvollste argumentationskiste für den westen um die "eigene" bevölkerung im kopf zu waschen
Kommentar ansehen
04.06.2008 17:05 Uhr von exekutive
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
und selbst wenn: der iran tatsächlich atomwaffen hätte, warum in aller welt sollte ausgerechnet er sie auch benutzen?

weil der iran von natur aus ein staat der achse des bösen ist?

lil
Kommentar ansehen
04.06.2008 17:07 Uhr von RupertBieber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Grat: danke für den link ;-)
hm...wirklich seltsames Verhalten...

ich hab jetzt gerade Gedanken, die ich wohl lieber für mich behalte....

;-x
Kommentar ansehen
04.06.2008 17:07 Uhr von DerBibliothekar
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Mhmmm: Warum machen die den Angriffskrieg net selbst? Haben doch so schöne Geschenke bekommen....
Kommentar ansehen
04.06.2008 17:46 Uhr von Loxy
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
...und weiter gehts! Na dann mal viel Spaß beim einmarschieren in ein Land mit dem größten Anteil an jungem männlichen Kanonenfutter überhaupt...

Die tollen Ami Technokraten vergessen bei Ihrer militärischen Hochrüstung wohl, dass Sie weit weniger Blutzoll zahlen können als die Iraner... ich denke mal im Iran wird bei einem Angriffskrieg FAST JEDER bereit sein sein Leben für die Verteidigung zu opfern.

Es geht hier denke ich mal auch nicht um die Interessen des israelischen/ amerikanischen/ etc. Volkes, sondern um mächtige Interessen einzelner...

... immerhin muss ja irgendwer am Krieg verdienen, sonst gäbe es keine mehr ^^ Mal sehen evtl. bekomme ich den Reboot von Erde 1.0 zu Trümmerfeld 2.0 noch mit... dann habe ich mir Jahre umsonst Gedanken um eine gesündere Lebensweise gemacht :)
Kommentar ansehen
04.06.2008 18:05 Uhr von Disclosure
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte es zwar für möglich gehalten das Bush das Ganze noch vor den Wahlen abzieht, aber irgendwie schien mir das dann sogar für USrael zu kurzfristig.
Wenn man sich aber mal die Nachrichten der letzten Wochen anschaut, merkt man dass der Propaganda apparat schonwieder auf Hochtouren läuft.
SELBST WENN der Iran Atomwaffen anstreben würde, würden sie diese lediglich als Abschreckung verwenden.
Ein Erstschlag würde doch ihren Untergang einläuten und soviel Naivität kann man dem "bösen iranischen Diktator" sicherlich nicht nachsagen.
Wie gut diese Atomare-Abschreckung gegen eine Invasion hilft sieht der nahe Osten ja am Beispiel Nordkorea.
Kommentar ansehen
04.06.2008 18:12 Uhr von 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nur die halbe Wahrheit: --> Israel fordert von Busch...
Wie können die was von Busch fordern?
Worauf begründet sich die Forderung?

Ich denke uns wird nur die halbe Wahrheit aufgetischt.
Womöglich hat B... die ganze Sache angezettelt und benutzt Olmert da er ja auch vom Iran und seine Atomwaffen Angst hat.

Womöglich werden wir hinterher nicht genau wissen wer den Weltkrieg angezettelt hat.

Wenn ich Olmert wäre, würde ich meinen Aussenminister überprüfen, ob ihm am Frieden was liegt oder nicht.
Kommentar ansehen
04.06.2008 18:14 Uhr von arbeitslos_12345
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@fairaberhart: hmm, bloß ohne israel hätte es trotzdem den 11. september, trotzdem die islamistischen regimes und trotzdem die unzähligen selbstmordattentäter und kinder als soldaten, die davon träumen sich irgendwann mal für ihren allah zu sprengen und unschuldige menschen mit in den tod zu reißen, gegeben!
Kommentar ansehen
04.06.2008 18:15 Uhr von K-rad
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Wie jämmerlich Wenn man mal sieht wie Amerika sich jedes Land in dem Bodenschätze wie Öl vorhanden sind unter den Nagel reisst , dann wäre es dumm keine Atomwaffen zu haben. Gibt es denn noch irgendein Land auf dieser Erde mit reichlich Ölvorkommen das von den Amerikanern verschont wurde ? . Falls ja , dann sind das sicher lediglich jene die Atomwaffen haben und diese im Kriegsfall gegen Amerika einsetzen würden. Das ist wohl der einzige Weg sich gegen den modernen Raubritter zu schützen. Ob der Iran nun an der Bombe baut oder die Notwendigkeit erkannt hat Atomkraftwerke zu bauen , da das ÖL nicht ewig fliessen wird , ist wohl deren Sache. Bevor Amerika anderen Ländern vorschreibt was sie zu machen haben , sollten sie erstmal vor ihrer eigenen Türe kehren.
Kommentar ansehen
04.06.2008 18:37 Uhr von RupertBieber
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR *Ich denke uns wird nur die halbe Wahrheit aufgetischt*...

wow...wieder einer ders gemerkt hat...

ich würde sogar behaupten, dass wir angelogen werden...
und zwar nach Strich und Faden...

Lügen sind das Fundament der Macht
und wer Macht erhalten will muss lügen und beeinflussen
weil *Macht* etwas sehr instabiles ist
und genau gesehen eigentlich gar nicht wirklich existiert..
ausser in Köpfen, denen man das eingelöffelt hat...
Macht und Einfluss existiert hauptsächlich durch Beeinflussung
du brauchst nur jeden Tag dieselbe Schlagzeile zu lesen und plötzlich glaubst dus, weisst aber nicht mehr warum....

;D
Kommentar ansehen
04.06.2008 18:38 Uhr von Disclosure
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer weiss was die ganzen Staatsoberhäupter zum Geburtstag von Israel hinter verschlossener Tür diskutiert haben.

Wollte Bush sich nicht bei seinem Besuch für einen Palästinenser-Staat einsetzten?
Habe ich nichts mehr von gehört... geschweige denn irgendwelche anderen Ergebnisse.

Joschka scheint da schon mehr rausgelesen zu haben: http://www.presstv.com/...
Kommentar ansehen
04.06.2008 18:51 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll der Murks denn die ILs waren letztlich der Sargnagel für Bush. Ich denke nach wie vor, hier handelt es sich um israelinterne Machtkämpfe. Die ILs sollten doch nun wirklich wissen, dass Bush OUT ist in den USA. Und, wie Obama sich dann künftig entscheiden wird, lassen wir einmal dahingestellt, denn da sind die Messen absolut noch nicht gesungen. Insbesondere schon deswegen nicht, da es in den USA handfeste Auseinandersetzungen zwischen den Afro-Amerikanern und den konservativen Juden gibt.

Bush kann nicht, da ihm die notwendigen troops fehlen. Mit ein paar Bomben mal kurz über Iran zu eiern, damit ist es nicht getan und wird sich auch nicht so ohne weiteres möglich sein. Von daher bleibt den ILs nur "Selbsthilfe", womit sich dann das Land selber ausradiert.
Kommentar ansehen
04.06.2008 18:58 Uhr von realdexter
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das es da bald rumst: kann sich ja eh jeder denken. Januar 2009 ist glaube ich Ende der Amtszeit vom Bush...
Kommentar ansehen
04.06.2008 19:28 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Real: haste Bock auf ne Wette, dass nicht? ;-)
Kommentar ansehen
04.06.2008 19:30 Uhr von o-neill
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@DerBibliothekar: "Warum machen die den Angriffskrieg net selbst? Haben doch so schöne Geschenke bekommen...."

Ja aber dann wär ja Israel der Aggressor. Wenn dagegen die USA anfangen, könnten man ja dann israelische Unterstützung zusichern, ohne den Angriff begonnen zu haben.

Ach die solln sich doch da unten mit konventionellen Waffen gegenseitig den Schädel einschlagen, dann wäe Ruhe.
Kommentar ansehen
04.06.2008 20:00 Uhr von all-in
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@topnewsman: Mal schaun, was die Bundeszentrale für politische Bildung über deine Aussagen sagt, die wie folgt lauten:

israel ist heute genau so schlimm wie das nazi deutschland früher!

israel ist kriegslustig, unterdrückt palistinänser und sieht sich (juden) als dominate rasse!

jeder mensch, der sich so verhält, zieht haß auf sich. egal welche religion er nachgeht!

Zu den ersten beiden das BpB:

"So wird der Staat der Juden als angeblich alleiniger Verantwortlicher für den Nahost-Konflikt verantwortlich gemacht, wobei häufig diffamierende historische Gleichsetzungen selbst mit dem deutschen Nationalsozialismus erfolgen. Aufgrund der in beiden Formen auszumachenden rigorosen Feindschaft gegenüber den Juden und dem Staat Israel steht hinter solchen Auffassungen von Antizionismus mitunter auch ein latenter Antisemitismus."

http://www.bpb.de/...

Zu deiner dritten Aussage:

"Oft wird behauptet, das Verhalten „der Israelis“ rufe einen neuen Antisemitismus hervor. Es ist jedoch nicht das Geschehen im Nahen Osten, das den Antisemitismus verursacht, sondern es ist der Antisemitismus, der dem Nahostkonflikt eine bestimmte Interpretation auferlegt."

http://www.tguv.de/...

(TGUV = Thüringer Gewerkschaften und gewerkschaftsnahe Vereine)
Kommentar ansehen
04.06.2008 20:04 Uhr von nostrad_amus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Olmert kehre vor der eigenen Haustür, bevor man andere anpinkelt.
Da wird sich in Sachen reingehangen....und braucht man sich nicht wundern, wenn man darüber so denkt, wie man denkt.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?