04.06.08 15:13 Uhr
 4.354
 

Freizeitparadies "Tropical Island" nach wie vor im Minus

Das künstliche Südsee-Paradies Tropical Island in Brandenburg kann auch in diesem Jahr keine Gewinne verbuchen. Der Jahresabschluss 2007 wies ein Defizit von 12 Millionen Euro aus.Seit dem Start der Anlage vor vier Jahren haben sich die Verluste auf 50 Millionen Euro aufsummiert.

Trotz der negativen Gesamtbilanz, konnte das Unternehmen seinen Jahresumsatz deutlich steigern und erreichte die 21 Millionen-Marke. Jährlich besuchen etwa 700.000 Menschen den Freizeitpark, immer noch zu wenig um in die Gewinnzone zu kommen.

Künftig sollen noch Hotels und Ferienwohnungen in die Anlage integriert werden. Damit erhofft man sich endlich den versprochenen Erfolg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mamuko
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Minus, Island, Freizeit
Quelle: www.rbb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2008 14:34 Uhr von mamuko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da muss aber jemand einen langen Atem haben, um solche Verluste wegstecken zu können.
Das Vorgängerprojekt der Anlage, ein Zeppelin-Montagewerk hat ja auch dicke Backen gemacht.
Kommentar ansehen
04.06.2008 15:32 Uhr von politikerhasser
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
69,50 Euro für den Eintritt von zwei Erwachsenen und einem Kind zuzüglich Sondergebühren für "Landschaftswechsel", Wasserrutsche etc. sind ja auch kein Pappenstiel.

Rechnet man noch die Fahrtkosten und ein paar Extras (Eis, Kaffee, Pommes) hinzu ist man schnell je nach Entfernung bei 150 - 200 Euro pro Ausflug ins "Paradies". - Welche Normalfamile hat die denn noch übrig?

Da das Unternehmen für dieses sich nicht rechnende aber reichlich Fördergelder abgegriffen hat, sind hier wieder einmal Millionen Steuergelder in den (Märkischen) Sand gesetzt worden.
Kommentar ansehen
04.06.2008 15:34 Uhr von shortcomment
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habe: den Misserfolg des CargoLifter verfolgen können. In Rekordzeit hat man die Schnapsidee Tropical Island erbaut. Dass man mit dieser Attraktion keine Gewinne einfährt ist für jeden Bürger der in Brandenburg wohnt nachvollziehbar. Eine Familie mit 2 Kindern müsste schon mal mit ca. 80 Euro Eintritt rechnen, hinzu kommen Essen und Getränke. Ebenfals weitere Angebote die im Preis inbegriffen sein müssten. Somit kann sich eine Familie solch einen Spontanausflug nicht leisten. Außerdem liegt die Einrichtung im Wald. Es fährt zwar ein Bus aber naja.
Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, einmal Tropical Islands und nie wieder. Da würde ich lieber jede Woche nach Erding fahren.
Kommentar ansehen
04.06.2008 15:46 Uhr von GTE
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@shortcomment: das kann ich nur bestätigen, mich sehen die auch nie wieder, viel zu teuer und am A. der Welt. Mein Navi ist auch fast durchgetillt ;-) Eine der 3 Wasserrutschen spritzt einem während des Rutschvorganges das Wasser ins Gesicht, ohne Taucherbrille bleibt einem da die Luft weg.
Kommentar ansehen
04.06.2008 15:53 Uhr von dragon08
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ich glaube , man wäre besser gefahren die Halle abzureißen.
Was da an Geld reingepumpt wird .

Und wer soll da wirklich hinfahren ? Bei den Arbeitslosenzahlen + Geringen Löhnen ?


.
Kommentar ansehen
04.06.2008 15:54 Uhr von menschenhasser
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
mit: zwei kindern kann mann das preislich wirklich keinem zumuten vorallem wenn man erwartet das in einem spaßbad der spaß mit inbegriffen ist aber leider mußten wir feststellen das jeder scheiß extra kostet. für nen ausgedehntes wochenende im tropical island kann ich fast auch nen wochenende an der wunderschönen ostsee verbringen.
Kommentar ansehen
04.06.2008 16:22 Uhr von NetCrack
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das kann sich nicht lohnen denn alleine die größte freistehende Halle der Welt zu beheizen muss ein Vermögen kosten.
Kommentar ansehen
04.06.2008 17:11 Uhr von netZwerg81
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich fands toll, aber ich glaube auch, dass es nicht mehr allzu lange existieren wird. Leider.

Meine Eindrücke:
1.) Es ist kein billiger Spaß. Wenn ich die Kosten jedoch mit irgendwelchen Thermen oder Freizeitparks vergleiche (weil es eine Mischung aus beidem ist), finde ich es nicht so astronomisch wie meine Vorschreiber.
2.) Gerade der Sauna und Thermenbereich gefiel mir wunderbar. Alles absolut sauber und gepflegt, kein "moderiger" Geruch in den Dampfbädern (was häufig vorkommt) und alles sehr schön in verschiedenen Baustilen gebaut. Bisher konnte kaum eine Therme hiermit mithalten, und ich habe schon einige besucht.
3.) Insgesamt finde ich das Bauwerk einfach beeindruckend. Diese riesige Halle, und was sie da alles reingebaut haben. Gut, dafür kann ich mich vielleicht mehr begeistern als andere. Aber ich finde es einfach sehr sehr interessant durch eine Urwald-Lagune in Brandenburg zu schwimmen ;)
4.) Auch kulinarisch gab es eine große Auswahl. Von Fastfood zu Mongolischem Grill ist vieles vorhanden.
5.) Es war sehr wenig Betrieb. Vielleicht war gerade deshalb die Saunalandschaft so toll: man hatte einfach seine Ruhe und war manchmal sogar allein in einem riesen Dampfbad. Das hat schon was. Auch im restlichen Bereich der Anlage hatte man ausreichend Platz und musste sich nicht um Liegen schlagen. Leider waren gerade durch den wenigen Betrieb einige "Freßtempel" schon recht früh geschlossen. An manchen Ecken kam man sich richtig allein vor.

Fazit:
Ich denke, wenn man mit der Einstellung dorthin geht, dass dies kein Schwimmbad, sondern wirklich etwas "Besonderes" ist, fällt es einem vielleicht leichter das Geld auszugeben. Gut, ich habe keine Kinder und war nur mit Freundin dort, was sicherlich wieder etwas anderes ist. Dennoch empfand ich den Aufenthalt als sehr gelungen und ich habe das Geld meines Erachtens gut angelegt. Das ist ja nichts, was man sich jede Woche anschaut.

Insofern täte es mir Leid, wenn der Laden bald dicht machen müsste. Aber auch auf mich hat es den Eindruck gemacht, dass kein Weg dran vorbei führt. Es war einfach viel zu leer um rentabel zu sein. Wie zuvor schon jemand geschrieben hat:
Dieses Ding von einem Cargolifter in eine dichter besiedelte Region in Deutschland geschleppt, und das Geschäft brummt meiner Meinung nach. Aber das wird wohl leider nichts.
Kommentar ansehen
04.06.2008 18:03 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind: ja Preise wie hier bei uns im Loro-Park, 32 für Erwachsene und 20 für Kinder, auch das können sich hier viele Einheimische nicht mehr leisten, aber bei uns gehen ja eher die Touris dahin.
Ich habe mal einen Bericht über TI gesehen, aber dennoch käme ich nie auf die Idee, in so eine "Plastikwelt" zu gehen.
Am A*** der Welt und rundum nix, da können ja nicht mal eben ein paar Leute, die nicht in der Nähe wohnen, einen Ausflug hinmachen, zumal ja auch durch die Spritpreise die Anreise auch noch mal richtig viel kostet.

Ich sehe in dem Konzept keine Zukunft, verschleuderte Subventionen, mehr nicht.
Kommentar ansehen
04.06.2008 19:48 Uhr von mpex3
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Wer fährt schon gern nach Brandenburg kwt :)
Kommentar ansehen
04.06.2008 20:04 Uhr von ischmirfad
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@mpex3: Eben: keine Sau!
Kommentar ansehen
04.06.2008 21:40 Uhr von neoyum
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
tja von nix kommt nix. ich hab im letzten winter und in dem davor [wo TI ja eigentlich hauptsaison haben ´sollte´] KEINE werbung hier in berlin gesehen...eigentlich ein unding.

ich würds mir gern einmal geben aber wie gesagt, ich kann für 15€/Tag an die ostsee fahren - inkl. futter/alk/an-und abreise!
da überlegt mans sich doch gleich zweimal!
Kommentar ansehen
04.06.2008 23:36 Uhr von Bibi66
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hey KingofTF: Momentle mal!!!
Residentes zahlen Erwachsene 19, Kinder 12,50

Nur Touris zahlen 31, Kinder 20!!!

Und die Bewohner von dem Viertel, in dem der Loro Parque liegt, die kommen an bestimmten Tagen sogar umsonst rein!!

Wenn Du in TF wohnst bzw. dort gemeldet bist, besorg Dir mal Deine N.I.E.
(geht bspw. bei der Policia Nacional in Puerto innerhalb von 3 oder 4 Tagen) und Dein Empadronamiento bei Deinem zuständigen Ayuntamiento.....

Btw., kommst dann auch billiger in andere Parks bzw. kriegst billigere innerkanarische Flüge bzw. Fähren...
Kommentar ansehen
05.06.2008 09:19 Uhr von shortcomment
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@neoyum: Die Werbeagentur des Tropical Islands möchte nicht im großen Stil werben, da kein Mediabudget da ist. Ich seh die Werbung nur in einem Wochenblatt, das liest natürlich kein Mensch. Da wird auch nur geguckt wer gestorben ist und danach landet es in der blauen Tonne.
Kommentar ansehen
06.06.2008 19:24 Uhr von bjoernc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Konzept OK aber total falsche Gegend. War Anfang 2007 im TI für 2 Tage. Ich muss sagen das Eintrittsgeld ist es allemal wert.Auch zu den Preisen in den Restaurants kann man nix sagen das zahlt man anderswo auch.

Ich habe damals in einem Nachbarort residiert und bin von dort in das TI gefahren. Dort ist einfach nix los. Wenn so ein Teil im direkten Einzugsgebiet von Berlin, münchen oder Hamburg liegen würde wäre es sicher ne Goldgrube.

Das einzige was mir missfallen ist ist die Tatsache das man für alles extra zahlen soll (Rutschen, Minigolf etc.).

Das Teil kan aber immer noch zur Goldgrube werden wenn man so etwas aufbaut wie Center Parcs und die Wege dorthin vernüftig sind.
Kommentar ansehen
07.06.2008 21:13 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird vermutlich so: wie bei Disney-Land in Paris enden. Da sind die Kurse ja auch ins uferlose gefallen und werden sich auch nicht mehr erholen.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?