04.06.08 12:04 Uhr
 193
 

Keine Verschärfung des Mediengesetzes in Russland

Die von Russlands Ex-Präsident Putin vorgeschlagene Verschärfung des Mediengesetzes kommt nicht. Der neue russische Präsident Dimitri Medwedjew lehnte den Gesetzesentwurf ab.

Er begründete seine Ablehnung damit, dass das neue Gesetz ein normales Funktionieren von Massenmedien behindern würde.

Medwedjew ersetzte auch die Führung der russischen Armee durch Nikolai Makarow, welcher der weit verbreiteten Korruption in der Armee ein Ende setzten soll.


WebReporter: DS-P
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Medium, Verschärfung
Quelle: www.tageschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2008 12:12 Uhr von Fischerlucky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ja ne is klar: was wohl sein "Chef" Putin dazu sagt...
Kommentar ansehen
04.06.2008 12:23 Uhr von meisterkalle
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
na dann: laufen die Film / Musik und Spysoftware ja fröhlich weiter. Den einen freut es den andern Ärgert es maßlos. Und die besten Virenscanner kommen aus Russland. So blüht das Geschäft mit Viren Spyware etc. und liefert gleich die Software die den Müll wieder beseitigt gegen ordentliche Kosten nach.
Kommentar ansehen
04.06.2008 12:43 Uhr von DS-P
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Vorteil ist sicher, dass die Unterdrückung von regierungskritischen Journalisten nicht Ausgeweitet wird.
Vielleicht nimmt sie ja sogar unter dem neuen Präsidenten ein Ende...
Kommentar ansehen
04.06.2008 13:51 Uhr von vmaxxer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
erfreulich: Wenn er sich so weiterentwickelt wirds interessant.
Gut finde ich seine Entscheidung allemal. Auch das mit dem Makarow.
Frei nach dem Motto: "Ein Hund dient nur einem Herrn"
Ergo müssen die alten "Hunde" weg.
Kommentar ansehen
04.06.2008 15:26 Uhr von Disclosure
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Daumen hoch für Medwedjew.
Kommentar ansehen
04.06.2008 16:06 Uhr von miguelrego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
guter Indikator: dein Einfluss der Kapitalisten in einem Land erkennt man an der Strenge mit der Urheberrechtsverletzungen geahndet werden... hehehe
Kommentar ansehen
09.06.2008 16:10 Uhr von nituP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ne die US zeitungen liest man: immer noch auf dem klo, us zeitungen sind wiederstandfaehiges klopapier!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?